• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Jahreshauptversammlung: Elfjähriger zieht dickste Fische an Land

22.02.2017

Ramsloh Im Schulungsraum am Hollener See trafen sich die Mitglieder des Fischereivereins Saterland zur Jahreshauptversammlung. In seinem Rückblick auf das vergangene Jahr stellte Vorsitzender Markus Hinrichs fest, dass die Vereinsmitglieder die Angelveranstaltungen des Fischereivereins sehr gut angenommen hatten und auch gute Fangergebnisse erzielten.

Mit großer Mehrheit beschlossen die Vereinsmitglieder, probeweise für ein Jahr den Einsatz ferngesteuerter Boote mit einer Reichweite von circa 100 Metern und einer Größe von nicht mehr als einem halben Meter auf den Gewässern zuzulassen, um es den Anglern zu ermöglichen, Fanggeschirr auch bei stärkerem Bewuchs weiter ins Gewässer zu bringen. Futterbootgegner befürchten um die Gewässer-Ruhezonen.

Lob gab es vom Vereinsvorsitzenden für die Arbeitseinsätze; die Kritik des vergangenen Jahres hatte gefruchtet – im abgelaufenen Jahr kamen mehr Helfer zusammen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Fischereiverband konnte sich bei einem Vor-Ort-Termin von der sehr guten Gewässerqualität seiner Gewässer – insbesondere des Hollener Sees – überzeugen.

Einen ausführlichen Bericht über die Fänge im Jahr 2015 gab Hermann Fugel den Vereinsmitgliedern. So wurden im Hollener See 63 Kilogramm Fisch gefangen, im Teich an den Türmen im Westermoor waren es 83 Kilogramm und im Teich an der Elisabethfehner Straße holten die Angler 3,5 Kilogramm Fisch an Land. Die schwersten gefangenen Fische waren ein 8,75 Kilo schwerer Hecht, ein 1,2 Kilo schwerer Aal sowie ein 3,1 Kilo schwerer Zander.

Als Vereinsmeister Jugend 2016 ehrte Hinrichs Jan Meyer und als Vereinsmeister Senioren 2016 wurde Sportangler Christian Janssen mit einem Pokal ausgezeichnet. Gleich zwei Pokale durfte der elfjährige Felix Kösters aus Ramsloh mit nach Hause nehmen. Er erhielt einen Pokal für den jeweils schwersten gefangenen Aal und Barsch.

Die nächsten Termine des Vereins sind am 25. Februar ein Arbeitseinsatz am Teich in Bokelesch (14 Uhr), am 4. März ein Arbeitseinsatz am Teich Elisabethfehner Straße (9 Uhr) sowie am 26. Februar und 5. März die Kartenausgabe, jeweils von 10.30 bis 11.30 Uhr, im Vereinsheim.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.