• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

WSV hält sich seit 50 Jahren

16.04.2019

Elisabethfehn Die Ortschaft Elisabethfehn ist mit seinen zahlreichen Wasserflächen und dem einzigen noch schiffbaren Elisabethfehnkanal überaus attraktiv für Freunde des Wassersports. Mitglieder und Gäste des Wassersportvereins (WSV) Elisabethfehn haben hier viele Möglichkeiten, aktiv zu sein, Spaß zu haben und sich gemeinsam mit anderen ihrem Hobby zu widmen.

Nun schon seit über 50 Jahren schwimmt der Verein im Aufwind. Der Verein ist in den Jahren seit Gründung 1969 kaum in größere Kollisionen geraten. Noch geriet das Vereinsschiff in Schieflage oder in starke See. Dafür sorgten in den Jahren stets schlagkräftige Vorstandsmitglieder auf der Brücke. Erster Vorsitzender war Günther Eberlei. Über zehn Jahre lenkte er die Geschicke des WSC Elisabethfehn. Jetzt führt Andreas Prahm den Verein. „Die 50-jährige Vereinsgeschichte wollen wir ein wenig feiern. Die Jubiläumsfeier mit dem gemeinsamen Andampfen der Vereine ist von Freitag 17. bis Sonntag 19. Mai auf dem Vereinsgelände an der Klosterstraße 3 in Elisabethfehn“, sagt Prahm.

Am Freitag werden die Boote am Steg erwartet, woran sich am Abend das gemütliche Beisammensein im Festzelt anschließt. Der Samstag 18. Mai sieht zunächst am Vormittag den Frühschoppen vor. Am Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen. Später steigt dann die eigentliche Geburtstagsfeier mit dem Empfang der Vereine und Ehrungen. Ein gemeinsames Abendessen rundet die Feier ab. Am nächsten Tag später machen sich die Gäste mit ihren Booten wieder auf die Heimreise. Der Jubiläumsverein hat jährlich eine Reihe von Aktivitäten. Angefangen vom An- und Abdampfen über Osterfeuer, Kohlfahrt bis hin zu Bootseinweihungen.

Neben der Steganlage, die in der Saison von auswärtigen Bootsfahrern angefahren wird, ist der ganze Stolz des Vereins das eigene Grundstück mit Vereinsheim. Es liegt in wunderbarer idyllischer Lage im Ortsteil Osterhausen, unmittelbar an Sagter Ems, Leda und Dreyschloot. Von hier aus hat man beste Bedingungen um nicht nur andere Gewässer zu erreichen, sondern auch um zur Nordsee zu schippern. Den Gastanlegern bietet sich ein 500 Meter langer Fußmarsch, um zur 800 Jahren alten Johanniter Kapelle zu gelangen. „Wenn Freizeitkapitäne bei uns preisgünstig anlegen wollen, müssen sie nicht Mitglied unseres Verein sein“, sagt Vorsitzender Prahm.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.