• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Elisabethfehn gibt rote Laterne an Sedelsberg weiter

08.11.2010

KREIS CLOPPENBURG Die in der Kreisliga spielenden Fußballer Blau Weiß Ramslohs sind am Sonntag knapp an einem Auswärtssieg vorbeigeschrammt. Die Mannschaft des neuen Trainerduos Thomas Claaßen/Peter Thoben erkämpfte sich beim ambitionierten SV Bevern ein hoch verdientes 2:2 (1:0)-Remis.

Derweil hat der Dauerregen der vergangenen Tage an diesem Wochenende erneut für einige Spielabsagen gesorgt. So fielen die Begegnungen zwischen Cappeln und Thüle, Sternbusch und Lastrup sowie Garrel und Essen allesamt ins Wasser.

SV Bevern – BW Ramsloh 2:2 (1:0). In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie. Henning gr. Macke schoss die Gastgeber in der 27. Minute mit einem Foulelfmeter in Führung. Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel ließ Marco Feldhaus die große Chance zum 2:0 aus.

Nach der Pause traten die Gäste wie verwandelt auf. Sie erspielten sich Chance um Chance. Robert Wojciechowski glich in der 58. Minute aus. 60 Sekunden später erzielte Kai Kramer das 2:1 für die Gäste, die zudem noch zweimal die Latte und zweimal den Pfosten des Beverner Tores trafen. Dass sich die Gastgeber am Ende noch über einen glücklichen Punktgewinn freuen durften, hatten sie Torjäger Marco Feldhaus zu verdanken. Er erzielte in der 78. Minute den Treffer zum 2:2-Endstand.

Tore: 1:0 gr. Macke (27., Foulelfmeter), 1:1 Wojciechowski (58.), 1:2 Kramer (59.), 2:2 Feldhaus (78.).

Schiedsrichter: Scheper (Emstek), Assistenten: Hüsing, Kaarz.

SV BethenSV Strücklingen 4:0 (2:0). Die Hausherren machten ein ganz starkes Spiel. Bereits nach acht Minuten ging Bethen dank Thomas Bornemann in Front. Von den Gästen kam herzlich wenig. Strücklingen blieb in der ersten Halbzeit ohne Torchance. Bethen spielte Powerplay und hätte einige Tore nachlegen können. Es traf aber nur Lukas Niemeyer zum 2:0-Pausenstand (38.).

Im zweiten Durchgang kamen die Gäste besser ins Spiel. Zwingende Chancen erspielten sie sich aber nicht. Bethen nahm sich eine kurze Verschnaufpause. Erst Mitte der zweiten Halbzeit legten die Hausherren wieder zu. Florian Quaing (71.) und Thomas Bornemann (74.) machten innerhalb von drei Minuten alles klar.

Tore: 1:0 Bornemann (8.), 2:0 Niemeyer (38.), 3:0 Quaing (71.), 4:0 Bornemann (74.).

Schiedsrichter: Zimmermann (Wildeshausen); Assistenten: Maskow, Dirksen.

SV HöltinghausenSC Winkum 5:3 (3:2). Die erste halbe Stunde ging ganz klar an den Spitzenreiter. Ralf Böhmer (5.) und Julian Blanke (30.) sorgten für die verdiente Führung. Nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Christoph Hüsing fehlte dem SVH die defensive Stabilität. Innerhalb von drei Minuten glichen Eric Kroner (38.) und Arne Struckmann (41.) die Partie wieder aus. Ralf Böhmer sorgte mit dem Pausenpfiff aber doch noch für die Höltinghauser Pausenführung (45.).

Auch im zweiten Durchgang drückten die Hausherren weiter. Nils Kroner glich jedoch nach einer Stunde mit einem sehenswerten Freistoßtor zum 3:3 aus. Das Spiel stand nun auf Messers Schneide. Christoph Holzenkamp brachte den SVH mit dem 4:3 zurück auf Kurs. Die Gäste gaben sich nicht auf. Aber Ralf Böhmer machte mit seinem dritten Treffer kurz vor Schluss alles klar (90.).

Tore: 1:0 Böhmer (5.), 2:0 Blanke (30.), 2:1 E. Kroner (38.), 2:2 Struckmann (41.), 3:2 Böhmer (45.), 3:3 N. Kroner (60.), 4:3 Holzenkamp (66.), 5:3 Böhmer (90.).

Schiedsrichter: Möller (Kneheim); Assistenten: Niemann, Osterloh.

VfL LöningenHansa Friesoythe II 2:2 (2:2). Nach einer viertelstündigen Abtastphase, in der beide Teams abwartend agierten, hatte Löningen die erste gute Chance. Lars Reinert scheiterte aber am Hansa-Torwart (18.). Dies sollte sich rächen: Lars Niehaus erzielte nach einem langen Zuspiel die Gästeführung. Die Hausherren erhöhten danach den Druck und hatten mit Timo Hespe einen treffsicheren Akteur in ihren Reihen. Der Mittelfeldspieler drehte innerhalb von sieben Minuten das Spiel (30., 37.). Lange währte die Löninger Freude aber nicht. In der 43. Spielminute netzte erneut Lars Niehaus nach einem groben Abwehrfehler zum 2:2-Ausgleich ein.

Auch im zweiten Durchgang begann die Partie verhalten. Dann kam Löningen besser ins Spiel und erhöhte den Druck. Zahlreiche Großchancen waren die Folge. Holger Lampe, Matthias Bögershausen und Reinert vergaben diese aber fahrlässig. Die Gäste, die kaum noch in der Offensive zu finden waren, holten sich einen glücklichen Punkt.

Tore: 0:1 Niehaus (28.), 1:1, 2:1 Hespe (30., 37.), Niehaus (43.).

Schiedsrichter: Schirmer (Bevern); Assistenten: Möller, Thiele.

Viktoria ElisabethfehnFC Sedelsberg 5:1 (4:1). Die Gäste erwischten einen starken Start. Sie machten aber zu wenig aus ihren Möglichkeiten. Die Hausherren gingen durch Waldemar Eirich mit ihrer ersten Möglichkeit in Front (17.). Drei Minuten später erhöhte Alexander Heidt auf 2:0. Die Gäste waren nun völlig von der Rolle und bekamen in der Defensive kein Bein mehr auf den Boden. Alexander Heidt (24.) und Waldemar Eirich (30.) bauten den Vorsprung der Fehntjer aus. Die Viktoria machte ein klasse Spiel und ließ auch defensiv wenig zu. Erst ein Abwehrfehler ermöglichte das 1:4 durch Sascha Dumstorff (40.).

Im zweiten Durchgang waren die Gäste am Drücker. Gefährliche Aktionen vor dem Fehntjer Gehäuse waren aber Mangelware. Nach dem 5:1 durch Alexander Heidt per Foulelfmeter war die Messe endgültig gelesen (72.). Die Viktoria brachte den ersten Saisonsieg sicher nach Hause und gibt die rote Laterne ab.

Tore: 1:0 Eirich (17.), 2:0, 3:0 Heidt (20., 24.), 4:0 Eirich (30.), 4:1 Dumstorff (40.), 5:1 Heidt (72., Foulelfmeter).

Schiedsrichter: van der Schüuer (Leer); Assistenten: Belbe, Weber.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.