• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hallenfußball I: SV Bevern holt sich den Cup

08.01.2018

Emstek Volle Halle, spannende Spiele, die in der Endphase des Hallenfußball-Turniers meist per Neunmeterschießen entschieden wurden (siehe Ergebniskasten auf dieser Seite) – das 25. Turnier in Emstek um den Wessendorf-Cup bot beste Unterhaltung.

Schon in den Gruppenspielen gab es spanende Duelle und Überraschungen. So enttäuschte die U-21-Vertretung Werder Bremens, holte nur einen Punkt und durfte danach, während die Zwischenrunde lief, um das Sportgelände noch eine kleines Lauftraining absolvieren. Vielleicht waren der Werder-Nachwuchs auch müde von einem Turnier Tag zuvor in Osnabrück, am Vormittag vor dem Turnier in Emstek hatten sie noch in der Halle trainiert.

Weniger überraschend kam der Gruppensieg des Landesligisten SV Bevern, der alle drei Spiele gewann und sich vor dem SV Molbergen und dem Bezirksligisten TuS Emstekerfeld durchsetze.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sehr eng ging es in Gruppe II zu, wo sich der spielstarke S Thüle schwer tat, dennoch Gruppensieger wurde, während Titelverteidiger SV Höltinghausen mit einem 2:0 im abschließenden Spiel gegen Thüle Platz zwei vor dem punktgleichen Gastgeber SV Emstek das Halbfinale buchte. Kurios, dass der BV Cloppenburg mit 7:7-Toren Gruppenletzter wurde.

Die Halbfinalspiele waren hart umkämpft, denn die Favoriten taten sich schwer. Der SV Bevern gewann mit 2:1 gegen den SV Höltinghausen, allerdings fiel das 2:0 durch Jannis Wichmann kurz vor Schluss, der 1:2-Anschluss durch Linus Backhaus 28 Sekunden vor dem Abpfiff kam zu spät.

Ein wenig verkalkuliert zu haben, schien sich der SV Thüle, der wie vor einem Jahr mit Leo Baal einen Feldspieler als Torwart einsetzte, der dann auch mit Verlauf des Turniers mehrfach im Blickpunkt stand. Im Halbfinale reichte der 2:0-Blitzstart durch Niklas Südbeck und Dennis Meyer nach drei Minuten nicht, denn Matthias Abornik konterte mit Doppelschlag eiskalt (4., 6.). Fast wäre ihm die dicke Überraschung per Hattrick gelungen, aber die Querlatte verhinderte das 3.2 (9.) und sorgte fürs Neunmeterschießen. Hier zeigte Baal, dass er als Torjäger die generischen Schützen gut „ausgucken“ kann. Marvin Abornik und Henrik Debbeler scheiterten an ihm, so dass Claas Göken und Stefan Vogel Thüle ins Finale schossen.

Nachdem sich Titelverteidiger SV Höltinghausen nach einem Blitztor von Louis Koopmann zum 1:0 (1.) über Molbergen Platz drei sicherte, wurde das Finale echt zu einem Highlight.

Denn die beiden spielstärksten Teams des Turnier schenkten sich nichts, belauerten sich, um den Doppelschläge zu setzen. René Ostendorfs 1:0 (5.) glich Michal Abramczyk postwendend für Bevern aus. Claas Gökens 2:1 für Thüle (8.) hämmerte Christian Düker kurz danach ein unhaltbares 2:2 entgegen. Nachdem Murat Bengü Thüle zum dritten Mal in Führung gebracht hatte (9.), setzte Bevern bei Überzahl zum Scheibenschießen an. Zweimal rettete Baal, Wichmanns Hammer zum 3:3 bedeutete einmal mehr Neunmeterschießen.

Hier hatte Baal dann keine Finger mehr entscheidend im Spiel: Düker und Wichmann trafen, Claas Göken ließ nur der Torpfosten erzittern Und als Vogel an Till Puncak scheiterte, war der Landesligist am Ziel, stellte mit Sascha Thale auch den besten Torjäger, während vom SV Molbergen German Brozmann als bester Torhüter vom Hauptsponsor Franz Wessendorf ausgezeichnet wurde.

SV Bevern: Till Puncak; Michael Abramczyk, Tobias große Macke, Jannis Wichmann, Sebastian Sander, Christian Düker, Manuel Janzen, Sascha Thale, David Diers.

SV Thüle: Leo Baal; Dennis Meyer, Johannes Göken, Niklas Südbeck, Claas Göken, Robert Göken, Stefan Vogel, Murat Bengü, René Ostendorf.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.