• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SVB will zwei Siege zur Serie ausbauen

03.01.2020

Emstek Gelingt ihnen in der Dreifeldsporthalle der dritte Triumph in Folge? Die Landesliga-Fußballer des SV Bevern treten an diesem Sonntag als Sieger der Jahre 2019 und 2018 wieder zum Fußball-Turnier um den Wessendorf-Cup in der Halle an der Emsteker Ostlandstraße an. Vor einem Jahr hatte das Team des Trainers Matthias Risse die Veranstaltung des SV Emstek mit einem 6:1-Finalsieg gegen den Gastgeber gewonnen. Der ist natürlich auch wieder dabei, und zwar mit Spielern seines in zwölf Punktspielen ungeschlagenen Kreisliga-Teams und einer Mannschaft mit Ex-Spielern des SVE. Nicht nur die Ex-Emsteker würden nur allzu gerne dafür sorgen, dass die Beverner am Sonntagabend nur noch Ex-Sieger des beliebten SVE-Turniers sind.

Schon das Eröffnungsspiel am Sonntag ab 14 Uhr hat einen besonderen Reiz. Treffen doch mit dem SV Bevern und dem SV Höltinghausen in Gruppe I die Turniersieger der zurückliegenden drei Jahre aufeinander. Der SVH erlebte 2017 einen süßen Triumph beim Gemeinderivalen. Gegner im Endspiel war der SV Petersdorf, der in Gruppe II zu finden ist.

Gruppe I komplettieren Kreisligist SV Cappeln, der im Vorjahr Platz drei belegte, und das Team SV Emstek-Ex, das von Dennis Vaske zusammengestellt wird.

In Gruppe II sind neben 2017-Finalist SV Petersdorf, der in der 1. Kreisklasse 14 von 14 Punktspielen auf dem grünen Rasen gewonnen hat, der Bezirksligist SV Molbergen und die Kreisligisten SV Emstek und BV Bühren zu finden. Die Emsteker würden nur zu gerne wie im Vorjahr ins Finale einziehen, und die Bührener dürften auch hochmotiviert sein. Schieden sie doch 2019 ohne Punkt und Tor in der Gruppenphase aus dem Wettbewerb ihres Gemeinderivalen aus.

Die Molberger waren 2019 knapp in der Gruppenphase gescheitert und 2018 Vierter geworden. Diese Turniere dürfte German Brozmann, der bekanntlich auch in der laufenden Saison im Tor des SVM steht, in besonders guter Erinnerung haben. Wurde er doch beide Male zum besten Torhüter der Veranstaltung gewählt.

Ob sich der SV Bevern wieder zum besten Team des Turniers krönt, bleibt abzuwarten. Schließlich tritt der SVB schon am Freitag zum Turnier des TuS Emstekerfeld als Titelverteidiger an. Keine Frage, da gibt es für die offensivstarken Beverner in einem kurzen Zeitraum doch einiges zu verteidigen . . .

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.