• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: Emsteker besiegen schwache Cloppenburger Reserve

04.03.2013

Emstek /Barßel Die Bezirksliga-Fußballer des SV Emstek sind mit einem Sieg aus der Winterpause gekommen. Im Derby gegen die Cloppenburger Reserve gab es einen 3:0-Heimsieg. Dem STV Barßel gelang trotz phasenweise zweifacher Unterzahl ein wertvoller 2:1-Auswärtstriumph in Neuenkirchen.

SV Emstek - BV Cloppenburg II 3:0 (1:0). Die Emsteker wussten in der Anfangsphase durchaus zu überzeugen und erspielten sich zahlreiche Möglichkeiten. In der dritten Minute blieb Sebastian Sander mit seinem Freistoß an der Mauer hängen. „Wenn der Ball durchkommt, ist er drin“, sagte Emsteks Co-Trainer Uwe Künnen. In der siebten Minute war Gästekeeper Siegfried John zur Stelle. Nach einer Viertelstunde war auch der starke Schlussmann geschlagen. Nach einem Kopfball von Dennis Vaske rettete aber der Pfosten für die unsortierten Kreisstädter.

Der verdiente Emsteker Führungstreffer fiel in der 22. Minute. Nach einem Pass von Bastian Schnaase schloss Sebastian Sander aus 14 Metern trocken ins Eck ab. Emstek, das unter anderen auf Mittelfeldmotor Sascha Middendorf verzichten musste, spielte danach überhastet und leistete sich zu viele Ballverluste. Beide Teams hatten aber auch mit den schlechten Platzverhältnissen zu kämpfen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die schwachen Gäste kamen in der 50. Minute zu ihrer ersten Gelegenheit. SVE-Keeper Björn Klausing kratzte das Leder aber noch überragend aus dem Winkel. „Wenn es ganz blöd läuft, steht es dann 1:1, und keiner weiß warum“, sagte Künnen. Danach hatte der Gastgeber das Spiel aber wieder im Griff. Die Meyer-Elf erspielte sich diverse Chancen und hätte etwas für ihr Torverhältnis tun können. BVC-Keeper Siegfried John hielt sein Team aber mit zahlreichen Paraden im Spiel. „John war bester Mann auf dem Platz. Wenn er nicht im Tor gestanden hätte, wäre der Sieg deutlicher ausgefallen“, sagte Künnen.

Erst in der 79. Minute fiel das überfällige 2:0. Sebastian Sander machte nach Vorlage von Christoph Fennen seinen Doppelpack perfekt. Den Schlusspunkt setzte Björn Feldhaus mit einem Knaller aus 35 Metern (85.).

Tore: 1:0, 2:0 Sander (22., 78.), 3:0 Feldhaus (86.).

SV Emstek: Klausing - Feldhaus, Pleye, Niemann, Kunisch, Nöh, Ruholt, Schnaase (83. H.-S. Lampe), Fennen, Vaske, Sander (80. J. Lampe).

BV Cloppenburg II: John - Timme (33. Steinberger), Büscherhoff, Juvetschke, Thole, Zimmermann, Neumann, Jost, Löpke, Przytocki (46. Hermann), Schudlich (79. Runge).

Schiedsrichter: Otten (Wardenburg).

TuS Neuenkirchen - STV Barßel 1:2 (0:1). Trainer Andreas Siepe ist stolz auf sein Team. „Ich habe schon im Vorfeld gespürt, dass die Mannschaft enger zusammen wächst. Zwar ist spielerisch noch vieles zu verbessern, aber Wille und Moral stimmen“, dachte er vor allem an die Phase nach dem 1:1, als kurz danach zunächst Jan-Hendrik Elsen sich mit der Ampelkarte im Gepäck verabschieden musste (70.), was acht Minuten später Viktor Knopf ebenso widerfuhr.

„Ich war sauer über die Umstände, denn unsere Gastgeber haben permanent versucht, den Schiersichter zu beeinflussen und zu Karten aufgefordert. Die beiden Ampelkarten waren eine fast logische Folge“, so Siepe, der dem jungen Unparteiischen ansonsten aber ein gutes Zeugnis ausstellte.

Barßel ging in der 30. Minute verdient in Führung, als Lars Niehaus sich über die rechte Seite durchspielte und eine Flanke in den Strafraum so präzise spielte, dass Markus Fugel aus vollem Lauf in den Ball lief und mit der Stirn verwandeln konnte.

Als jedoch in der 68. Minute Dirk Neuendorf mit einem unhaltbaren Freistoß aus 22 Metern in den linken Torwinkel vom Keeper aus gesehen traf, sah es nicht gut für Barßel aus. Trotz der Unterzahl wollte der Gast den Sieg und wurde belohnt. Knopf bediente Andre Buss, der per Flachschuss aus 16 Metern traf (75.). Als Knopf danach gehen musste, standen den Gästen harte Minuten bevor. Aber mit Glück und einem Joshua Mellides, der in der Nachspielzeit glänzend reagierte, gewann Barßel.

Tore: 0:1 Fugel (30., 1:1 Neuendorf (68.), 1:2 Buss (75.).

STV Barßel: Mellides - Faust, Elsen, Budde, Becker, Buss, Niehaus, Weber (90.+1 De-Lima), Hedjrovi (46. N. Büscherhoff), Knopf, Fugel (60. M. Büscherhoff).

Schiedsrichter: Kristof Jordan (Osnabrück).

Geld-Rote Karten für Elsen (70.), Knopf (78., beide STV).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.