• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirkspokal: Wirbelwind Henrik Engelbart macht’s möglich

07.08.2017

Emstekerfeld /Altenoythe Der TuS Emstekerfeld ist in die dritte Runde des Fußball-Bezirkspokals eingezogen. Der Cloppenburger Stadtteilclub gewann am Sonntag 3:2 (1:1) daheim gegen den SV Altenoythe. Alle Tore für die Emstekerfelder markierte Henrik Engelbart.

Die 150 Zuschauer sahen eine gute Begegnung. Bereits nach drei Minuten hatte Linus-Kasper Funke die Chance zur Emstekerfelder Führung, aber er pfefferte den Ball meilenweit drüber. Generell legten die Emstekerfelder in dieser Begegnung eine schwache Chancenverwertung an den Tag, wie ihr spielender Co-Trainer Volker Kliefoth nach Spielende kritisierte.

In der 25. Minute hieß es 1:0 für den TuS, als Engelbart eine Flanke von Stefan Backhaus einnetzte. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich die Altenoyther bereits in die Partie zurückgekämpft. Ihnen gelang es, ihre Sturmspitzen Thorsten Hagels und Jonas Eilers besser einzusetzen. In der 27. Minute erzielte Eilers nach Flanke von Tholen das 1:1. In der 35. Minute hatte der TuS erneut die Möglichkeit, ein Tor zu erzielen, aber Altenoythes Abwehrspieler Sascha Müller klärte gegen Funke auf der Linie.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der zweiten Halbzeit kam der TuS erneut zu guten Chancen, die Altenoyther hielten jedoch dagegen. Zuerst schoss Jens Niemann den Ball an den Pfosten (53.). Dann umkurvte Backhaus den Altenoyther Torhüter Joscha Wittstruck, ehe er den Ball am leeren Tor vorbeischoss (64.). Nach einem langen Ball von Felix Schumacher vollendete jedoch Engelbart zum 2:1 (73.). Aber dem SVA gelang durch Eilers das 2:2 (81.). Das bessere Ende hatte allerdings der TuS für sich: Engelbart versenkte einen Freistoß zum 3:2-Endstand (88.).

SVA-Spielertrainer Christian Hillje zeigte sich als fairer Verlierer: „Der Sieg vom TuS geht in Ordnung. Sie hatten ein Chancenplus.“ Kliefoth freute sich über den Einzug in die nächste Runde (zu Hause gegen den BV Garrel). „Die Partie war vom Kampf und der Taktik geprägt“, meinte er.

Tore: 1:0 Engelbart (12.), 1:1 Eilers (25.), 2:1 Engelbart (73.), 2:2 Eilers (81.), 3:2 Engelbart (88.).

TuS Emstekerfeld: Debbeler - große Kohorst (46. Alfers), Schumacher, Kellermann, Wedemeyer, Oer, Niemann (67. Dennis Witt), Backhaus, Pleye, Engelbart, Funke (58. Blömer).

SV Altenoythe: Wittstruck - Tholen, Marc Brünemeyer, Stefan Brünemeyer (70. Menke), Damian Cuper, Patryk Cuper, Banemann, Müller (78. Andre Brünemeyer), Hagels (83. Lücking), Eilers, Hillje.

Sr.: Weinkauf (Oldenburg).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.