• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Emstekerfeld erobert Platz eins zurück

17.03.2008

EMSTEKERFELD Die Fußballer des TuS Emstekerfeld haben die Machtverhältnisse in der Bezirksliga wieder zurechtgerückt. Die Mannschaft von Trainer Uli Borchers übernahm dank eines 3:2 (2:1)-Heimerfolges am Sonntag gegen den BV Essen wieder die Tabellenspitze. Die Auswärtspartie des bisherigen Spitzenreiters Blau Weiß Ramsloh in Visbek musste dagegen abgesagt werden. Emstekerfeld führt die Bezirksliga nun mit 43 Punkten an. Auf Rang zwei folgt Ramsloh mit 41 Zählern. SW Osterfeine ist mit 34 Punkten Dritter, punktgleich mit dem Viertplatzierten BV Essen.

Die Partie begann mit Vorteilen für Emstekerfeld: Routinier Christian Meyer brachte die Mannschaft von Coach Uli Borchers, der sein Team wegen eines Todesfalls in der Familie nicht unterstützen konnte, in der 16. Minute in Führung. „Danach waren wir völlig von der Rolle“, sagte Essens Trainer Martin Sommer, der auf Matthias Thien, Andre Moormann und Sebastian Garwels verzichten musste.

Emstekerfelds Fußballobmann Michael Gentzsch freute sich dagegen über ein zunächst gutes Spiel seiner Mannschaft, die einen treffsicheren Stürmer in ihren Reihen hatte: Schon in der 21. Minute markierte Meyer mit einem trockenen Schuss aus 14 Metern das 2:0. Damit war die Partie aber noch nicht entschieden. Kurz vor dem Wechsel wurde es hektisch: In der 42. Minute erzielte Ingo Kettmann mit einem 20-Meter-Schuss Essens Anschlusstreffer. Wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff lieferte sich Essens Torwart Jan Hüring dann ein Wortgefecht mit Schiedsrichter Sven Schlickmann, in dessen Folge Schlickmann Hüring wegen Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte zeigte (44.). Sommer reagierte und wechselte Ersatzkeeper Franz-Josef Hartmann für Jan Thobe ein.

In Überzahl tat sich Emstekerfeld aber schwer: „Wir haben in der zweiten Halbzeit den Faden verloren“, monierte Gentzsch. Essen mobilisierte dagegen sämtliche Reserven. „Nach der Pause haben wir kämpferisch eine überragende Leistung gezeigt“, meinte Essens Trainer Sommer.

Zählbares sprang für seine Mannschaft aber nicht heraus. Im Gegenteil: In der 60. Minute mauserte sich Christian Meyer zum Spieler des Spiels und schoss Emstekerfelds dritten Treffer. Das Tor hätte nach Sommers Meinung nie fallen dürfen: „Das war abseits“, meinte er. Der Treffer zählte trotzdem. Trotz der Führung fehlte Emstekerfeld die Souveränität. „Wir haben den Ball hinten hin und her geschoben, statt druckvoll nach vorne zu spielen“, schimpfte Gentzsch. Kurz vor Schluss verkürzte Ingo Kettmann zwangsläufig auf 2:3 (89.). Zu mehr reichte es für Essen aber nicht.

Tore: 1:0, 2:0 Meyer (16., 21.), 2:1 Kettmann (42.), 3:1 Meyer (60.), 3:2 Kettmann (89.).

Rote Karte: Hüring (44., Essen/Schiedsrichterbeleidigung).

Emstekerfeld: Schümann - Bohmann, Bicer, Sahin, Volker Kliefoth, Torsten Kliefoth, Schlicker, Ablak, Kellermann (70. Murat Darilmaz), Salih Darilmaz (58. Kroner), Meyer (70. Fresenborg).

Essen: Hüring - Steffen Renner, Eckholt, Hörsting, Ablak, Jan Thobe (44. Hartmann), Kettmann, Kochanowski (83. Raker), Fabian Renner, Andreas Thobe, Hamann.

Schiedsrichter: Sven Schlickmann.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.