• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Generalversammlung: TuS Emstekerfeld will Kunstrasenplatz

25.02.2020

Emstekerfeld Der Antrag auf Förderung eines Kunstrasens und die Ausrichtung des Jugendfußballs waren die bestimmenden Themen bei der Generalversammlung des TuS Emstekerfeld. Zahlreiche Mitglieder waren gekommen, um über die Zukunft des Vereins zu sprechen.

Wie Vorsitzender Tobias Spils erklärte, habe sich der Vorstand in den vergangenen Monaten über verschiedene Möglichkeiten eines Kunstrasens informiert. Unter anderem war eine TuS-Delegation gemeinsam mit dem Kreissportbund in Hoffenheim, um sich neue Techniken und Beläge zeigen zu lassen. „Die aktuelle Variante ist ohne Granulat“, so der Vorsitzende.

Es gehe nun darum, die guten Bedingungen mit Fördersummen von 95 Prozent auszuloten. Der Kreis beteiligt sich mit 40 Prozent, die Stadt mit 55 Prozent an den Kosten von rund 750 000 Euro. „Die Summe kann auch noch variieren. Es kommt auf die Vorbedingungen auf dem Gelände an“, erklärte Spils. Zunächst einmal müsste ein Bodengutachten erstellt werden.

Spils sah den Kunstrasen als Chance für die weitere Entwicklung des Ortsteiles an. Man müsse allerdings gut überlegen, wie man den Eigenanteil von bis zu 40 000 Euro aufbringen könne. Unter anderem habe sich der Förderverein schon bereit erklärt, einen Teil beizusteuern. Nach einer regen Diskussion soll der Vorstand das Thema nun weiter intensiv verfolgen.

Zur Situation im Nachwuchs berichtete Jugendobmann Oliver Hermes. Seit einigen Jahren werde über verschiedene Modelle die Zusammenarbeit von Vereinen diskutiert. „Mit der Gründung einer Jugendspielgemeinschaft vor eineinhalb Jahren sind wir einen wichtigen und richtigen Schritt gegangen“, so Hermes. Ob und unter welchen Bedingungen weitere Kooperationen möglich sind, soll geprüft werden. Größte Herausforderung bleibe allerdings die Suche nach ehrenamtlichen Trainern.

Beim TuS wurde der Wirtschaftsrat mit Heiner Kuper, Dr. Franz Stuke, Lothar Koopmann, Markus Ratermann und Manfred Brockhaus einstimmig bestätigt. Neben den Wahlen standen die weiteren Berichte von Herrenobmann Torsten Kliefoth und Kassenwart Niklas Spils auf dem Programm.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.