• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Emstekerfelder verzichten daheim auf Schongang

31.05.2019

Emstekerfeld /Höltinghausen Fußball-Bezirksligist SV Höltinghausen trifft am letzten Spieltag daheim auf SW Osterfeine (Samstag, 17 Uhr). Zur gleichen Zeit empfängt der TuS Emstekerfeld den Vorletzten BW Langförden.

TuS Emstekerfeld - BW Langförden. Jens Nöh (Oberschenkelzerrung), Marco Claus (Knieverletzung) und Christian Alfers (privat verhindert) stehen den TuS-Trainern Volker Kliefoth und Salih Darilmaz am Samstag nicht zur Verfügung. Inwieweit die Trainer ihr Team umbauen werden, ließ Kliefoth erstmal offen: „Bisher können wir sagen, dass Christian Kellermann in die Startelf zurückkehren wird. Alles weitere wird sich dann zeigen.“ Die Emstekerfelder werden diese Partie nicht im Schongang absolvieren, verspricht Kliefoth. „Wir wollen gewinnen, und die Niederlage vom vergangenen Wochenende in Vechta wettmachen“, teilte Kliefoth mit.

Der TuS Emstekerfeld wird die Saison als Dritter beenden. Der Tabellenvierte Frisia Goldenstedt kann den Cloppenburger Stadtteilclub nicht mehr einholen. Frisia hat zwar nur zwei Zähler Rückstand, aber die Goldenstedter absolvierten bereits am vergangenen Mittwoch gegen SFN Vechta ihr letztes Punktspiel.

SV Höltinghausen - SW Osterfeine. Für den SV Höltinghausen nahm die Saison einen bitteren Verlauf. Unter dem neuen Trainer Mathias Wendeln stark gestartet, holte der SVH aus den ersten beiden Partien sechs Punkte und grüßte von der Tabellenspitze.

Doch im Anschluss geriet der SV Höltinghausen mehrfach ins Schleudern. Es gelang nicht mehr, den Erfolgsfaden dauerhaft in der Hand zu halten. Der Club stürzte aus der Spitzengruppe und fand sich nach einer Weile im Keller wieder. In der Winterpause verließ außerdem Sascha Abraham den Verein. Mit ihm verlor der Club einen wichtigen Spieler mit Zug zum gegnerischen Tor. Aus dem Abstiegssumpf gab es für Höltinghausen kein Entrinnen mehr.

Aus den bisherigen 14 Begegnungen der Rückserie holte der SVH nur sieben Punkte. Zwischenzeitlich gab es einen Wechsel auf der Trainerbank. Für Coach Mathias Wendeln übernahmen Ralf Böhmer und Bernd Wilken. Aber das Duo konnte das Ruder nicht mehr herumreißen. Der SV Höltinghausen spielt in der neuen Saison in der Kreisliga. In einer Pressemitteilung gab der SV Höltinghausen bekannt, dass der Club alle aktiven und passiven Mitglieder der verschiedenen Abteilungen des SVH sowie die Sponsoren zur diesjährigen Saisonabschluss-Feier einlädt. Beginn ist gegen 18.30 Uhr, nach dem Heimspiel der ersten Mannschaft auf dem Gelände vor dem Vereinsheim. Alle Getränke sowie Bratwurst vom Grill werden dort zum Preis von einem Euro angeboten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.