• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Jan-Ole Gersters „Lara“ eröffnet Filmfest Oldenburg
+++ Eilmeldung +++

Zweiter Film Nach „oh Boy“
Jan-Ole Gersters „Lara“ eröffnet Filmfest Oldenburg

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Emstekerfeld stürmt zur Meisterschaft

13.06.2005

TuS EmstekerfeldSV Scharrel 2:0 (1:0). Um 17.45 Uhr gab Referee Klaus Mischo mit dem Abpfiff das Startsignal für die Aufstiegssause der Emstekerfelder. 500 Anhänger stürmten auf den Rasen und feierten mit den Spielern und Trainer Ulrich Borchers den ersten Aufstieg der Vereinsgeschichte in die Bezirksklasse. Enttäuscht blieb den an der Bande versammelten Spielern des SV Bethen nur die Gratulation für den neuen Meister.

Beide Teams brauchten zum Erreichen ihres Ziels einen Dreier. Mit diesem Druck kamen die frenetisch angefeuerten Gastgeber deutlich besser klar. Von Beginn an berannten sie Scharrels Tor, das zunächst aber wie vernagelt schien. Außerdem wurde das Aluminiumgestänge bei „Pfostenknallern“ von Thorsten Kliefoth und Murat Darilmaz, der gleich zweimal zu genau gezielt hatte, einem echten Belastungstest unterzogen. Drei Minuten vor dem Seitenwechsel brach dann aber Thorsten Kliefoth den Bann und brachte Emstekerfeld endgültig auf Titelkurs.

Auch nach der Pause bestimmte die Heimelf eindeutig das Geschehen. Scharrel kämpfte zwar wacker, hatte aber einfach nicht die Mittel für eine Wende. TuS-Fänger Andreas Luttmer bekam im ganzen Spiel nur zwei Schüsse auf sein Tor. Zehn Minuten vor Schluss machte André Diekmann gegen die inzwischen alles riskierenden Scharreler alles klar. 120 Sekunden vor Schluss sah Scharrels Jan Kiep die rote Karte nach einer angedeuteten Kopfnuss gegen den ihn zuvor attackierenden TuS-Libero Christoph Brandenburg.

Trotz des Abstiegs wird der Noch-Altenoyther Gregor Büscherhoff das Traineramt in Scharrel übernehmen. Das bestätigte Scharrels Präsident Willi Kramer auf NWZ-Anfrage.

Tore: 1:0 Thorsten Kliefoth (42.), 2:0 Diekmann (80.).

SR: Mischo; SRA: Eick, Wesselmann (alle Löningen).

SV ThüleSF Sevelten 5:1 (2:0). Nochmals von ihrer besseren Seite präsentierten sich die Gastgeber um den aussteigenden Spielertrainer Dirk Paulig. Allerdings wartete Sevelten für ein Team, dass vor dem Anpfiff noch nicht gerettet war, mit einer arg laschen Einstellung auf. Thüle hatte damit leichtes Spiel. Frank Thoben (10.) und Klaus Elberfeld (27.) sorgten für eine 2:0-Pausenführung. Passend zum Sevelter Auftritt scheiterte Klaus Langletz in der 35. Minute mit einem Foulelfmeter an Thüles Keeper Jens Watermann.

Auch im zweiten Durchgang dominierte Thüle. Olaf Bock (60.), Alfred Dittrich (67.) und Paulig (80.) nutzten drei der zahlreichen Möglichkeiten zum 5:0. Mark Buhrke markierte kurz nach dem Treffer zum 0:5 Seveltens Ehrentreffer.

Tore: 1:0 Thoben (10.), 2:0 Elberfeld (27.), 3:0 Bock (60.), 4:0 Dittrich (67.), 5:0 Paulig (80.), 5:1 Buhrke (83.).

SR: Hüntling (Ramsloh); SRA: Janzen, Memering.

SV CappelnSV Gehlenberg 1:1 (0:0). Obwohl es noch um Platz vier ging, war auf beiden Seiten die Luft völlig raus. Die Teams traten zudem stark ersatzgeschwächt an. Cappeln hatte – nach eigener Aussage – trotz einer „grottenschlechten“ Vorstellung noch die besseren Chancen. In Führung gingen aber die Gäste. Hendrik Memering traf nach 52 Minuten. Den gerechten Ausgleich erzielte Markus Bohmann (75.).

Tore: 0:1 Memering (52.), 1:1 Bohmann (75.).

SR: Beuse (Mühlen); SRA: Soyka, Averbeck.

BW RamslohBV Essen 2:2 (2:0). Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten sahen die Zuschauer im Saterland-Stadion. Ramsloh legte los wie die Feuerwehr und hielt das Tempo bis zur Pause hoch. Thomas Claaßen, der volley aus 30 Metern traf (30.), und Maik Kösters per Kopf (43.) sorgten für ein 2:0.

Nach Wiederbeginn ließ Ramsloh die Zügel aber mächtig schleifen. Essen übernahm das Kommando und erhöhte den Druck. Mit zwei Toren in der Schlussphase (73., 83.) retteten die Gäste sich einen verdienten Punkt.

Tore: 1:0 Claaßen (30.), 2:0 Kösters (43.), 2:1 (73.), 2:2 Garwels (83.).

SR: Schulte (Strücklingen); SRA: Blömer, Martens.

SV StrücklingenFC Sedelsberg 1:1 (0:0). Viel war im Saterland-Derby nicht los. Lange Zeit wurde die Kugel nur im Mittelfeld hin und her geschoben. Mit Beginn des zweiten Durchgangs wurde Strücklingen aktiver. Logische Folge war das 1:0 durch Kai Fugel (60.). Nur fünf Minuten später erzielte aber Peter Vohlken mit einer Bogenlampe den überraschenden Ausgleich. Strücklingen drückte jedoch weiter. Raphael Olling hatte Pech mit einem Pfostentreffer (80.) gehabt, ehe fast noch Sedelsberg gewonnen hätte. In letzter Sekunde wurde aber ein Schuss von Christian Wolf auf der Torlinie geklärt.

Tore: 1:0 Fugel (60.), 1:1 Vohlken (65.).

SR: M. Preut; SRA: Preut, Küther (alle Friesoythe).

SV Altenoythe II – FC Lastrup 2:3 (0:1). Beide Teams konnten ihre Motivationsprobleme nicht übertünchen. Durch Tore von Thomas Quent (17.) und Bojan Dodos (75.) führten die zuvor wochenlang auf Talfahrt befindlichen Gäste 2:0. Sekunden vor dem 2:0 hatte Lastrups Hendrik Fröhle wegen Meckerns die Ampelkarte gesehen. Trotz des schnellen Altenoyther Anschlusstreffers durch Alexander Köhler (77.), brachte Lastrup den Sieg sicher ins Ziel.

Tore: 0:1 Quent (17.), 0:2 Dodos (75.), 1:2 Köhler (77.), 1:3 Esapi (83.), 2:3 Oltmann (84.).

SR: Meinerling (Barßel); SRA: Thoben, Hartung.

BV VarrelbuschDJK Elsten 2:4 (1:2). Trotz des feststehenden Abstiegs legte sich Varrelbsusch nochmals mächtig ins Zeug. Am Ende siegten aber die clever konternden und defensivstarken Gäste. Heiko Hochartz (22.) und Sascha Bendleb (46.) konnten zwar Elstens Führungen durch Gerd Thöben (7.) und Willi Nelke (35.) ausgleichen. Nelke machte der Heimelf mit seinen Treffern zwei und drei (69., 80.) den Garaus.

Tore: 0:1 Thöben (7.), 1:1 Hochartz (22.), 1:2 Nelke (35.), 2:2 Bendleb (46.), 2:3, 2:4 Nelke (69., 80.).

SR: Baalmann (Löningen); SRA: Küdde, Küdde.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.