• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Engelbarts Tore treffen SV Harkebrügge ins Mark

25.04.2016

Cloppenburg In der Fußball-Kreisliga sind die Kellerkinder SV Gehlenberg und SC Sternbusch am Wochenende leer ausgegangen. Die Gehlenberger verloren ihr Heimspiel gegen den SV Thüle 0:4 (0:3). Der SCS verlor ebenfalls. Die Sternbuscher kassierten in Ramsloh eine 1:5 (0:4)-Niederlage.

BV Cloppenburg U-23 - SV Cappeln 3:0 (0:0). Vor Beginn dieser Partie ging es so modebewusst zu wie in einer Folge von „Shopping Queen“. Es fehlte nur noch Guido-Maria Kretzschmer am Spielfeldrand. Die Partie begann mit Verspätung, da die Cappelner ihre Trikots wechseln sollten, da sie wohl zu viel Ähnlichkeit mit der Farbe des Gegners hatten. Doch die Gäste behaupteten, dass sie keinen Satz Ausweichtrikots dabei hätten. So trabte Albert Ostendorf, der zusammen mit Marcel Wolff die BVC-Reserve trainiert, los und besorgte die Ausweichtrikots der Cloppenburger, um sie den Cappelnern auszuleihen. Als Ostendorf mit dem Koffer um die Ecke kam, machten die Cappelner allerdings ein langes Gesicht. Sie konnten sich wohl mit der Farbe der Trikots nicht anfreunden. Und als ob Bibi Blocksberg ihre Finger mit im Spiel gehabt hätte, tauchte plötzlich ein Satz Ausweichtrikots des SV Cappeln auf. Fußball gespielt wurde übrigens auch noch: Die Cloppenburger landeten gegen harmlose Gäste einen verdienten Heimsieg.

Tore: 1:0 Schmiederer (65.), 2:0 Abramczyk (81.), 3:0 Schmiederer (89.).

Schiedsrichter: Lennard Gerdes (Varrelbusch).

Sr.-A.: Dröge, Hoppe.

BW Ramsloh - SC Sternbusch 5:1 (4:0). Die Ramsloher hatten frühzeitig alles klargemacht. Tobias Böhmann (21.), Faris Giebert (25.), Daniel Niemann (34., Freistoß) und Marcel Henken (41., Abstauber) sorgten für eine verdiente 4:0-Pausenführung. In der 59. Minute wurde es turbulent: Miran Hamid (SC Sternbusch) und Sören Schiller (BW Ramsloh) kriegten sich in die Haare. Es kam zu einem Gerangel. Das Ende vom Lied: Hamid und Schiller sahen die rote Karte. Fünf Minuten zuvor hatte Michael Prophel für die Gäste verkürzen können. Eine Minute vor Schluss stellte Marcel Zakrzewski jedoch mit seinem Treffer den alten Vier-Tore-Abstand wieder her.

Tore: 1:0 Böhmann (21.), 2:0 Giebert (25.), 3:0 Niemann (34.), 4:0 Henken (41.), 4:1 Prophel (54.), 5:1 Zakrzewski (89.).

Schiedsrichter: Andreas Meyer (Nikolausdorf).

Sr.-A.: El-Arab, Farhat.

VfL Löningen - BV Essen 1:1 (0:0). In der ersten Halbzeit hatten die Löninger mehr vom Spiel. Allerdings konnten sie zunächst kein Tor erzielen. Dies änderte sich nach dem Pausentee. Pascal Möller markierte die Löninger Führung (52.). In der Folgezeit gaben aber fast nur noch die Gäste den Ton an. Die Partie kippte, und Tim Stöhler gelang der verdiente Ausgleich (72.). Fast hätte die BVE-Reserve noch gewonnen. Aber Daniel Palmer konnte einen Konter nicht erfolgreich abschließen (90+4).

Tore: 1:0 Möller (52.), 1:1 Stöhler (72.).

Schiedsrichter: Otto Brenksch (Neuenkirchen).

Sr.-A.: Leiber, Steinkamp.

SV Petersdorf - SF Sevelten 2:3 (0:0). Im ersten Durchgang sahen die Zuschauer eine ausgeglichene, aber zerfahrene Begegnung. Herzerwärmendes gab es jedenfalls nicht zu sehen. Erst im zweiten Durchgang drehten die Kontrahenten auf. Der SV Petersdorf kam dank des Doppelschlages von Thore Schlarmann (48., 52.) stark auf. Aber nach dem Sevelter Anschlusstreffer durch Sebastian Welzer knickten die Petersdorfer ein. Die Sportfreunde waren nun spielbestimmend und kamen durch Sergej Strauch zum Ausgleich (80.). Jetzt wollten die Gäste mehr. Oliver Kämmerer schloss in der Nachspielzeit (90+2) einen Gegenzug zum 3:2-Endstand ab.

Tore: 1:0, 2:0 Schlarmann (48., 52.), 2:1 Welzer (77.), 2:2 Strauch (80.), 2:3 Kämmerer (90+2).

Schiedsrichter: Sebastian Möller (Ermke).

Sr.-A.: Miller, Schuhmacher.  Wie erst jetzt bekannt wurde, hat sich der SV Petersdorf am Freitag von seinem Spielertrainer Ronny Bensch getrennt. Dies bestätigte Bensch am Sonntagabend auf Nachfrage der NWZ . Die Trennung kam für Kenner der Szene doch überraschend, da Bensch mit seiner Truppe dem SVP wieder zu alter Blüte verhalf. Zweieinhalb Jahre war er in Petersdorf als Spielertrainer unterwegs gewesen. In seine Regentschaft fiel der Aufstieg in die Kreisliga und der Gewinn des Kreispokals. Sein Engagement wäre bis zum Sommer gegangen. Dann hätte er aus beruflichen und privaten Gründen aufgehört. „Die Trennung ist aus meiner Sicht unglücklich gelaufen, da ich gerne noch die Saison zu Ende gespielt hätte“, sagte Bensch, der die Zeit in Petersdorf dennoch nicht missen möchte. „Es war eine schöne Zeit mit der Mannschaft und meinem Co-Trainer Frank Bohmann. Es hat einfach alles gepasst“, so Bensch, der früher auch für den SV Altenoythe spielte.

SV Gehlenberg - SV Thüle 0:4 (0:3). Die Thüler waren klar überlegen. Sie machten viel Druck. Folgerichtig kamen sie bereits im ersten Abschnitt zu Torerfolgen. Den Anfang machte Horst Elberfeld (3.). Hani Hassan (27.) und Spas Bayraktarov (34., Foulelfmeter) legten nach. Nach dem Seitenwechsel schaltete Thüle einen Gang zurück. Elberfeld setzte den Schlusspunkt zum 4:0 (57.).

Tore: 0:1 Elberfeld (3.), 0:2 Hassan (27.), 0:3 Bayraktarov (34., Foulelfmeter), 0:4 Elberfeld (57.).

Schiedsrichter: Jendrik Hake (Meppen).

Sr.-A.: Kroschewski, Rüther.

SV Bethen - SV Harkebrügge 2:2 (0:2). Die Gäste legten los wie die Feuerwehr. Nach 35 Minuten führten sie durch die Tore von Honorat Terczynski (17.) und Andreas Eirich (35., Handelfmeter) 2:0. Dank des Vorsprungs wähnten sich die Harkebrügger schon auf der Siegerstraße. Doch sie hatten die Rechnung ohne Bethens Henrik Engelbart gemacht. In der 53. Minute markierte Engelbart den Anschlusstreffer. Bethen drängte auf den Ausgleich, während der SV Harkebrügge mit Kontern gefährlich blieb. Zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit glich Engelbart zum 2:2 aus.

Tore: 0:1 Terczynski (17.), 0:2 Andreas Eirich (35., Handelfmeter), 1:2, 2:2 Engelbart (53., 88.).

Schiedsrichter: Christian Mesenbrink (Wardenburg).

Sr.-A.: Weber, Böden.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.