• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Erfolgreiche Rekordjagd in eigener Halle

05.03.2009

[VORSPANN] Die Athleten des Cloppenburger Schwimmvereins haben jetzt beim 27. Sprintvergleichswettkampf im Freizeitbad Cloppenburg mächtig abgeräumt. Sie gewannen 37 Gold-, 20 Silber- und 14 Bronzemedaillen. Die Veranstalter verzeichneten rund 1500 Einzelmeldungen und 50 Staffeln.

Höhepunkt des Tages war die 8x50-Meter-Lagenstaffel. Die Cloppenburger Philipp Bergmann, Kerstin Baumann, Andrea Kostrowski, Anna-Sophie Witt, Mareike Jansgers, Fritz Knebel, Frank Stuckenberg und Christian Göthert belegten in 4:01,35 Minuten Platz eins gefolgt von Quakenbrück (4:35,04 Minuten) und Papenburg (4:46,38 Minuten). Cloppenburgs Trainerinnen Sonja Büssing, Anne Kalvelage, Amelie Tschritter, Johanna Berges, Duygu Duman, Anke Bremer sowie Stephanie Thölken und Kristin Bremer belegten in 5:29,29 Minuten Platz acht.

Die Rennen der 4x50-Meter-Freistilstaffeln waren ebenfalls spannend. Die CSV-Mädels schlugen in 2:01,27 Minuten als Erste an – gefolgt vom BV Essen (2:06,31 Minuten). Bei den Männern siegte Quakenbrück in 1:38,92 Minuten. Zweiter wurde der CSV (1:43,79 Minuten).

Derweil sorgten Christian Göthert und Frank Stuckenberg für weitere Höhepunkte. Stuckenberg schwamm Vereinsrekord über 100 Meter Schmetterling in 0:59,60 Minuten. Dann verbesserte Göthert Stuckenbergs Vereinsrekord über 50 Meter Freistil um eine Hundertstel auf 25,22 Sekunden. Stuckenberg antwortete mit Vereinsrekorden über 50 Meter Schmetterling (26,17 Sekunden) und 100 Meter Freistil (55,23 Sekunden).

Erfolgreichster CSV-Schwimmer war Frank Stuckenberg mit vier Goldmedaillen (100m Lagen in 1:03,54 min, 50m Rücken in 0:28,92 min, 50m Schmetterling und 100m Schmetterling). Beste Cloppenburger Schwimmerin war Mareike Jansgers mit fünf Siegen (100m Lagen in 1:16,88 min, 50m Rücken in 0:34,10 min, 100m Rücken in 1:12,50 min, 50m Freistil in 0:29,25 min und 100m Freistil in 1:04,26 min).

Im Nachwuchsbereich waren Anna Westphal mit zwei zweiten Plätzen (50m Brust in 1:02,66 min und 50m Freistil in 0:59,84 min) und Linus Siemer mit einem Sieg (100m Rücken in 1:37,53 min) und drei zweiten Plätzen erfolgreich. Bei den „Oldies“ holten Julia Kleinhenz (100m Rücken in 1:33, 67 min und 100m Brust in 1:43,56 min), Lorenz Hartmut (100m Lagen/1:18,43 min und 100m Freistil/1:08,86 min) und Ralf Ostermann (100m Lagen/ 1:11,80 min und 50m Schmetterling/0:30,49 min) Gold.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.