• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

TENNIS: Ersatzgeschwächte Böseler kassieren bittere Heimpleite

04.11.2009

Auch der VfL Löningen musste am Wochenende eine herbe Niederlage einstecken. Die Hasestädter verloren bei Viktoria Gesmold 1:5.

Von Sigrid Lünnemann

Kreis Cloppenburg – Die in der Verbandsklasse spielenden Tennisspieler des TV Bösel haben am Wochenende in eigener Halle Prügel bezogen. Das Männer-30-Team verlor gegen die Spielvereinigung Haste 0:6. Bezirksligist TV Liener präsentierte sich dagegen in toller Form. Der TVL gewann beim TV Neuenkirchen-Melle mit 6:0.

Männer 30, Verbandsklasse: TV Bösel - Spvg Haste 0:6. Ohne drei Stammspieler hatte Bösel nichts zu bestellen. Zu allem Überfluss musste Daniel Ludwig sein Einzel beim Stand von 1:6 verletzungsbedingt aufgegeben. Oliver Vossmann (4:6, 7:6, 3:6) und Jörg Stolle (5:7, 2:6) wehrten sich zwar nach Kräften, konnten aber ihre Niederlagen nicht verhindern.

Auch Markus Lanfermann (1:6, 0:6) musste nach langer Spielpause eine glatte Niederlage einstecken (1:6, 0:6). In den anschließenden Doppeln hatte das Duo Vossmann/Lanfermann (1:6, 1:6) keine Chance. Auch das Doppel Stolle/Frank Holubek kassierte eine 3:6, 6:7-Pleite.

SV Viktoria Gesmold - VfL Löningen 5:1. Denkbar knapp verlor Holger Ostendorf (6:4, 6:7, 6:7) sein Einzel nach drei hart umkämpften Sätzen. Frank Sperveslage (3:6, 2:6) und Marko Haßdenteufel (3:6, 0:6) waren chancenlos.

Lediglich Guido Thöle (6:2, 6:4) gelang ein ungefährdeter Zwei-Satz-Sieg. Er holte Löningens einzigen Punkt. Die Doppel gingen kampflos an die Gastgeber, da Holger Ostendorf und Frank Sperveslage nicht mehr antraten.

1. Bezirksliga: TC Nikolausdorf-Garrel - DLW Delmenhorst SV 1:5. Karl-Heinz Looschen (0:6, 2:6), Michael Wendeln (1:6, 1:6) und auch Volker Hermann (3:6, 1:6) hatten keine Chance. Lediglich Alexander Fleming punktete in zwei Sätzen.

Auch die Doppel waren eine klare Angelegenheit für die Gäste. Looschen/Fleming (0:6, 1:6) und auch Wendeln/Hermann (1:6, 1:6) verloren in jeweils zwei Durchgängen.

TV Neuenkirchen-Melle - TV Liener 0:6. Dritter Erfolg im dritten Spiel: Lieners Sieg in Bielefeld war ungefährdet. Dirk Schwalenberg (6:7, 6:3, 6:2) gewann sein Einzel nach verlorenem ersten Satz noch recht sicher in drei Sätzen. Jens Meyer (6:2, 7:5), Michael Brinkmann (6:2, 6:0) und Jens Brinkmann (6:2, 6:3) waren ihren Gegnern dagegen deutlich überlegen. Sie gewannen in jeweils zwei Durchgängen.

In den Doppeln siegten Michael Brinkmann/Meyer (6:4, 6:4) ebenfalls problemlos, während Schwalenberg/Jens Brinkmann (2:6, 7:6, 7:6) drei Sätze benötigten. Dank dieses hohen Sieges ist dem TV Liener die Meisterschaft und der damit verbundene direkte Wiederaufstieg kaum noch zu nehmen.

Männer 40, Verbandsliga: TC Dinklage - VfL Löningen. Zwar kämpften Dieter Schmitz (6:3, 1:6, 2:6) und Benny Imsande (1:6, 7:5, 1:6), dennoch verloren sie ihre Einzel. Auch Aloys Többen (2:6, 4:6) und Bernd Hanneken (3:6, 1:6) mussten als Verlierer den Platz verlassen.

Im Doppel hatten Többen/Imsande (2:6, 3:6) ebenfalls das Nachsehen, während Schmitz/Hanneken (6:4, 6:3) Löningens einzigen Punkt holten.

1. Bezirksliga: BW Galgenmoor - TV Hasbergen 5:1. Josef Framme (6:1, 6:0), Ralf-Günter Wölbern (6:4, 6:1), Klemens Timme (6:2, 6:1) und Josef Steinkamp (6:1, 6:2) siegten souverän. Auch das Doppel Framme/Wölbern spielte überzeugend (6:2, 6:2). Nur das Duo Josef Steinkamp/Hendrik Faust (4:6, 2:6) zog den Kürzeren.

Männer 50, Verbandsklasse: Vorwärts Nordhorn - TC Sternbusch 6:0. Die Sternbuscher konnten nicht vollzählig anreisen. Deshalb hatten sie keine Chance. Hans Antons (0:6, 0:6), Karl-Heinz Thölken (2:6, 2:6) und Berthold Abeln (1:6, 5:7) verloren ihre Einzel klar in zwei Sätzen. Zum vierten Einzel trat dann kein Sternbuscher an. Im Doppel hatten Antons/Thölken mit 2:6, 5:7 das Nachsehen. Das zweite Doppel entfiel.

1. Bezirksliga: SV Hollenstede - TV Bösel 2:4. Reinhard Lanfer (6:2, 6:2), Klaus Wohde (6:4, 6:2) und auch Rolf Rehling (6:3, 1:6, 7:6) punkteten. Lediglich Dieter Ordel (4:6, 3:6) musste eine Pleite einstecken. Im Doppel gewann das Duo Reinhard Lanfer/Günther Runden (6:1, 6:1) souverän, während Klaus Wohde und Peter Kuck mit 2:6 und 6:7 das Nachsehen hatten.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.