• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Erster spielt im ersten Spiel nach Pause erstklassig

27.02.2017

Garrel /Essen Sie haben in der Winterpause offenbar nichts verlernt: Die Fußballer des BV Essen, die die Tabelle der Bezirksliga anführen, sind mit einem souveränen Sieg aus der punktspielfreien Zeit gekommen. Die Essener setzten sich am Sonntag mit 3:1 (2:0) beim BV Garrel durch. „Der BV Essen war schon besser. Er hatte noch weitere gute Chancen“, sagte Andreas Timmermann, Betreuer des BV Garrel.

Vor allem hatten es die Essener verstanden, die Garreler weit von ihrem Tor entfernt zu halten. Die Gastgeber hielten zwar in der ersten Hälfte gut dagegen, aber Torchancen des BVG waren Mangelware, der Essener Abwehrriegel ließ einfach kaum etwas zu.

Die BVE-Offensive war dagegen kaum zu halten. Allerdings brauchte sie zwei Standards, um in der ersten Halbzeit zu Toren zu kommen: In der vierten Minute verlängerte Dio Ipsilos einen Freistoß mit dem Kopf ins Garreler Gehäuse. In der 23. Minute war es dann Maximilian Eckelmeier, der einen Eckball am langen Pfosten mit dem Kopf ins Tor wuchtete.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

So glaubte in der Pause wohl kaum noch jemand unter den Zuschauern, dass die Garreler das Spiel drehen werden. Zumal die Essener kurz nach Wiederbeginn beinahe auf 3:0 erhöht hätten: Michael Schaubert traf aus einem Gewühl heraus den Pfosten des Gastgeber-Gehäuses. In der 63. Minute tauchte dann Steven Bentka alleine vor BVG-Schlussmann Maik Nordenbrock auf, der das 0:3 verhinderte.

Da die Essener den Sack einfach nicht zumachten, kam dann doch noch einmal kurzzeitig Spannung auf: Raphael Looschen köpfte in der 65. Minute am langen Pfosten eine Freistoßflanke zum 1:2 ein. „Das war so ziemlich unsere einzige Chance“, sagte Timmermann. „Aber auf einmal schien Essen ein wenig zu wackeln.“

Allerdings nicht lange. Nur neun Minuten später sorgte Eckelmeier mit einem 30-Meter-Flachschuss dafür, dass nur noch das Garreler Netz wackelte. „Damit war die Sache entschieden“, räumte Timmermann ein. „Die Essener bringen einfach sehr große individuelle Klasse mit.“

Tore: 0:1 Ipsilos (6.), 0:2 Eckelmeier (23.), 1:2 Raphael Looschen (65.), 1:3 Eckelmeier (74.).

BV Garrel: Nordenbrock - Patrick Looschen, Ferneding (64. Jan-Dirk Meyer), Marcel Meyer (85. Wieborg), Pascal Looschen, Raphael Looschen, Fink, Sat, Swoboda, Hermes, Emken (78. Al-Issawi).

BV Essen: Ahrens - Akbulut, Alberding, Olbrys, Vaughan, Tiemann (63. Gerullis), Steinkraus, Schaubert (83. Palmer) Eckelmeier (77. Djouda), Bentka, Ipsilos.

Sr. Hohnhorst (Vechta).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.