• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Tanz und Akrobatik zum Jubiläum

01.10.2019

Essen Mit einem Gala-Abend hat der BV Essen sein 100-jähriges Bestehen unter dem Motto: „Wir – hier – der BVE“ gefeiert. Präsident Paul Kolker konnte in der zum Festsaal umfunktionierten Turnhalle an der Quakenbrücker Straße mehr als 500 Besucher begrüßen. Unter den Ehrengästen waren Bürgermeister Heiner Kreßmann, die stellvertretende Landrätin Marlies Hukelmann, vom Niedersächsischen Fußball-Verband Manfred Südbeck und Bernd Diekmann, der auch schon Trainer der ersten Herrenmannschaft in Essen war, vom Landessportbund Michael Bednarz, die ehemaligen Vorstandsmitglieder und Vorstände und die Abordnungen der befreundeten Vereine. Präsident Kolker nutzte die Gelegenheit, sich bei allen zu bedanken, die mit großem Einsatz an der Entwicklung des Vereins seit seiner Gründung beigetragen haben.

Für die „BVE-Oldies“ aus den 50-iger und 60-iger Jahren bedankte sich Heinz-Dieter „Hinnerk“ Hermeling für die Einladung zur Gala. „Offensichtlich gibt es im „BVE“ - wie in vielen anderen Vereinen – eine Abteilung Tradition, das heißt Brauch und Überlieferung werden intensiv gepflegt. Und das ist gut so. Man hat uns nicht vergessen!. Viele ehemalige BVE-Mitspieler aus den 50/60-iger Jahren sind leider nicht mehr unter uns, aber ich bin mir sicher, sie schauen heute auf uns und freuen sich mit uns. Hierbei denke ich an Hans Neteler, Heinz Stammermann, Egon Bziuk, Günther Beer, Günther Reiners, den damaligen Betreuer Herbert Tiesler, Albert Lüpken, last but not least Heini Meyer, der von 1958 bis 1971 BVE-Präsident war und einen großen Anteil am Erfolg der Meisterschaften 1958 und 1966 hatte. Nicht zu vergessen, den damaligen Trainer Artur Cordes und Coepi Gertzen (Oberstudienrat), sowie Kurt Fischer als Vorstandsmitglied.“

Mit einer von Frauke Spille erstellten Fotodokumentation wurden einige der Höhepunkte der 100-jährigen Vereinsgeschichte gezeigt. Begleitet wurde die Zeitreise vom Blasorchester Essen unter Leitung von Ulrich Niemann auf gewohnt hohem musikalischem Niveau.

Zu den absoluten Höhepunkten des Abends zählte der Auftritt der „Flames“, der Cheerleader der Artland Dragons, mit Coach Theresa Hartenstein, der „Dancing Diamonds“ aus Bunnen unter der Leitung von Eva Nacke und der Gruppe „Showtime“ aus Gehrde, geleitet von Susanne Gerritsen. Tosender Beifall belohnte die Gruppen für atemberaubende Tanz- und Akrobatikeinlagen.

Großen Anteil am Gelingen des Abends hatten auch die Moderatoren Norbert Markus und Dieter Lübken, die mit viel Humor durch das über zweistündige Programm führten. Völlig überraschend überreichte Michael Bednarz im Namen des Niedersächsischen Sportbunds die Ehrenurkunde und -medaille zum 100-jährigen Vereinsbestehen. Die Ehrung leitete zum einem Tanzabend über, bei der das DJ-Team „Sound Monkeys“ bis in die frühen Morgenstunden für Mega-Stimmung sorgte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.