• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Tischtennis: Essen feiert Arbeitssieg nach deftiger Pleite

26.10.2010

LANDKREIS CLOPPENBURG Die in der Bezirksoberliga spielenden Tischtennisspieler des BV Essen haben am Wochenende eine Lehrstunde über sich ergehen lassen müssen. Sie unterlagen Olympia Laxten mit 0:9. Dank des 9:6-Sieges gegen die Sportfreunde Oesede II konnten sie die deftige Pleite zumindest teilweise vergessen machen.

Männer, Regionalliga Nord: TSV Schwarzenbek - BW Langförden 6:9. In Bestbesetzung – also mit Mirko Pawlowski – gelang den Langfördern in Schwarzenbek der erste Saisonsieg. Nach den Doppeln führten die Gäste. Anschließend mussten die Langförder drei Einzel-Niederlagen hinnehmen. Dann platzte der Knoten. Die Blau-Weißen gewannen vier Spiele in Folge. Allerdings gingen alle drei Fünf-Satz-Spiele mehr oder weniger glücklich an die Gastgeber. Den Schlusspunkt setzte das ungeschlagene untere Paarkreuz mit Lars Brinkhaus und Nils Schierbaum. Der Sedelsberger Philipp Flörke holte einen wichtigen Punkt.

BW Langförden - Torpedo Göttingen 9:0. Mit einem Kantersieg gegen Aufsteiger Göttingen gelang den Blau-Weißen der Sprung aus der Abstiegszone. Am kommenden Wochenende spielen sie gegen Bargteheide und Hamburg. Dann können sie sich im Mittelfeld etablieren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Frauen, Landesliga: BW Ramsloh - TTG Nord Holtriem 8:5. In einer spannenden Partie gewannen die Ramsloherinnen zum ersten Mal seit drei Jahren gegen den früheren Zweitligisten. In sensationeller Form präsentierten sich Anne Wilkens und Anastasia Peris. Sie ließen sich durch mehrfache Satz-Rückstände nicht beirren und verbuchten je drei Einzelsiege. Ina Maar setzte mit ihrem ersten Sieg den Schlusspunkt.

BW Ramsloh - SV Wissingen II 7:7. Die Gäste waren trotz der langen Anreise hellwach. Sie gewannen beide Doppel. Nach dem Ausgleich – Anne Wilkens und Ina Maar hatten gepunktet – entwickelte sich eine spannende Partie, die mit einem leistungsgerechten Remis endete. Überragende Einzelspielerin war Ina Maar mit drei Einzelsiegen. Anne Wilkens und Anastasia Peris waren je zweimal erfolgreich.

Bezirksliga: SV Molbergen II - GW Mühlen 8:5. Die Molberger Reserve verbesserte ihre ohnehin schon beeindruckende Bilanz. Sie baute die 2:0-Führung nach den Doppeln nach und nach aus. Mit drei Zählern war die routinierte Maria Fredeweß Matchwinnerin. Marion Busse war zweimal erfolgreich.

SV Peheim - GW Mühlen 8:1. Lockerer Sieg für Tabellenführer Peheim: Nach den spannenden Doppeln (1:1) hatten die Gäste ihr Pulver bereits verschossen. Allerdings hingen viele Peheimer Einzelerfolge am seidenen Faden.

Bezirksklasse: DJK Bösel - SV Harkebrügge 3:8. Die junge Böseler Mannschaft musste Lehrgeld zahlen. Sie verlor die Doppel sang- und klanglos. Nur Marina Meyer verbuchte zwei Einzelsiege. Harkebrügges Nicole Gohra und Teamchefin Daniela Schweres blieben ungeschlagen.

Männer, Bezirksoberliga: BV Essen - Olympia Laxten 0:9. Gegen eine junge Laxtener Mannschaft, die wohl Erster oder Zweiter werden wird, hatte der BVE nicht den Hauch einer Chance. Das Eingangsdoppel Manfred Garwels/Matthias Garwels hatte im fünften Satz beim Stand von 10:8 zumindest zwei Matchbälle. Zudem zeigte Ulli van Deest eine gute Leistung im Spiel gegen Klaus Hartdegen. Er musste sich im fünften Satz mit 10:12 geschlagen geben, nachdem er einen 0:2-Satzrückstand aufgeholt hatte. Alle anderen Paarungen waren eine deutliche Angelegenheit für den Absteiger aus der Landesliga.

BV Essen - SF Oesede II 9:6. Arbeitssieg gegen einen ersatzgeschwächten Gegner: Die Oeseder waren ohne ihr oberes Paarkreuz angereist. Die 2:1-Führung nach den Doppeln bauten Manfred Garwels (2), Martin Hackmann, Ludger Engelmann und Lutz Kurkowka aus (7:3). Dann gewannen die Gäste drei Spiele in Folge. Das untere Paarkreuz Engelmann/Kurkowka machte den Sack zu.

Bezirksliga: BW Langförden III - STV Barßel 9:5. Barßel erwischte einen Fehlstart. Die Gäste mussten einem 0:4-Rückstand hinterherlaufen. Mit je einem Zähler von Nils Werner, Christian Vocks, Manfred Pahlke, Maic Strohschnieder und Sven Janssen kam der STV noch einmal heran. Aber nachdem Sven Janssen gegen Altmeister Heini Heitkamp seine erste Saisonniederlage kassiert hatte, war die Partie gelaufen.

SV Molbergen - TV Hude III 7:9. Nach der bitteren Niederlage gegen Cloppenburg agierte der SV Molbergen erneut unglücklich. Selbst eine 5:0-Führung reichte gegen starke Huder nicht, um zumindest einen Punkt zu holen. In Topform präsentierte sich Mathis Meinders. Josef Bruns und Hubert Budde holte je einen Punkt.

SV Höltinghausen - TSG Hatten-Sandkrug 9:6. Der SV Höltinghausen konnte trotz des krankheitsbedingten Ausfalls Christian Zurhakes einen überraschenden 9:6-Sieg feiern. Garanten des Erfolges waren die überragenden Mathis Zurhake und Jugend-Ersatzspieler Florian Henke, der in seinem ersten Einsatz in der Bezirksliga dank einer tollen Leistung seine beiden Einzel gewinnen konnte. Für die restlichen Punkte sorgten Dat Tran, Martin Meckelnborg und Aloys Pöhler mit je einem Einzelpunkt. Hinzu kamen zwei erfolgreiche Doppel.

1. Bezirksklasse: TTV Garrel-Beverbruch - BV Essen II 9:0. Beim Schlusslicht Essen II ist offensichtlich der Wurm drin. Gegen eine stark aufspielende Garreler Mannschaft gelang dem Team um Andreas Cordes gar nichts. Jan Hoppe und Christian Grünloh mussten sich jeweils in der Verlängerung des fünften Satzes geschlagen geben. Die Garreler verbesserten ihre Bilanz auf 6:0 Punkte und belegen hinter dem VfL Löningen den zweiten Tabellenplatz.

BV Essen II - TV Dinklage II 7:9. Auch gegen Dinklage II lief es für die Essener Reserve nicht rund. Andreas Cordes und Willi Wagner mussten sich – den ersten Punkt vor Augen – im fünften Satz des Schlussdoppels 9:11 geschlagen geben. Kein Essener schaffte es, beide Einzel zu gewinnen. So wird es für die Essener schwer werden, die Rote Laterne abzugeben.

2. Bezirksklasse: DJK Bösel - STV Barßel II 9:6. Die Barßeler Reserve zog sich bei den routinierten Böselern erstaunlich gut aus der Affäre. Bester Spieler war der junge Matthias Morthorst. Die Böseler Georg und Karl Mühlsteff gaben im unteren Paarkreuz keinen Punkt ab.

Mädchen, Bezirksliga: SV Höltinghausen - TuS Gildehaus 9:0. Die Höltinghauserinnen spielten wie aus einem Guss. Sie haben jetzt 8:0 Punkte auf ihrem Konto.

Männer, Kreisliga: SV Molbergen III - VfL Löningen II 9:7. Nach zwei Niederlagen gelang den Molbergern der erste Saisonsieg. Die Partie war bis zum letzten Ballwechsel spannend gewesen. Nach der Molberger 5:1-Führung hatte das große Zittern begonnen, das Stefan Bahlmann und das Schlussdoppel Budde/Grüß-Niehaus beendeten.

TTV Garrel-Beverbruch III - SF Sevelten 2:9. Dank ihrer Erfahrung, die sie in der Bezirksklasse gesammelt haben, fuhren die Sportfreunde einen souveränen Sieg ein. Werner Meyer und Harry Föcke waren je zweimal erfolgreich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.