• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hitziges Duell im Hasestadion

03.06.2019

Essen Torlos im Hasetal: Die Partie in der Fußball-Kreisliga zwischen dem gastgebenden BV Essen II und dem SV Strücklingen endete vor Kurzem 0:0. Unterdessen feierte der SV Emstek nach dem bitteren Pokalaus in Elsten wieder ein Erfolgserlebnis. Die Emsteker besiegten vor eigener Kulisse den BV Bühren 2:1.

BV Essen II - SV Strücklingen 0:0. Es entwickelte sich eine hitzige Partie, in der der Schiedsrichter Issa Ghazzaoui gleich zwei rote Karten zückte. Zuerst erwischte es den Essener Niklas Gerullis, der sich eine Unsportlichkeit geleistet hatte (45.). In der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit flog ein Gästeakteur vom Feld. Sven Fugel sah den „roten Karton“ wegen Schiedsrichterbeleidigung (90.+2).

Dass die Essener in den neunzig Minuten kein Gegentor bekamen, war ein großer Verdienst ihres jungen Torhüters Malte Germann. Germann war dank seiner starken Leistung der Garant für einen am Ende glücklichen Essener Punktgewinn.

Schiedsrichter: Ghazzaoui (Lohne); Sr.-A.: Burhorst, Freude.

SV Emstek - BV Bühren 2:1 (0:0). Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen. Dabei wäre den Emstekern fast der Führungstreffer geglückt. Aber Carsten Düker setzte einen Freistoß nur an den Pfosten (30.). Auch in der zweiten Halbzeit hielten sich beide Teams in einer intensiven Partie gut in Schach. Allerdings bekamen die Zuschauer diesmal Tore zu sehen. Den Anfang machte Emsteks Johannes Lampe (55.), ehe Oliver Kock der Ausgleich gelang (80.). Jedoch hatten die Emsteker das glücklichere Ende für sich. In der sechsten Minute der Nachspielzeit erzielte Justin Koch den 2:1-Siegtreffer.

Tore: 1:0 Johannes Lampe (55.), 1:1 Kock (80.), 2:1 Justin Koch (90.+6).

Schiedsrichter: Michael Koch (Rethorn); Sr.-A.: Vogel, Finn Rustler.

FC Sedelsberg - SV Gehlenberg 3:1 (2:0). Die Sedelsberger, die bereits seit einiger Zeit als Vizemeister feststanden, ließen sich auf ihrer schmucken Anlage von den Gehlenbergern die Butter nicht vom Brot nehmen. Die Mannschaft von Trainer Ronny Bensch führte bereits zur Halbzeitpause 2:0. Dennis Reiners hatte das Führungstor erzielt (29.), ehe Michael Renken in der 44. Minute auf 2:0 erhöhte.

In der zweiten Halbzeit gelang den Gästen durch Rene Meemken der Anschlusstreffer (53.). Doch davon ließen sich die Sedelsberger nicht aus dem Konzept bringen. In der 76. Minute erzielte Niklas Focken den 3:1-Endstand.

Tore: 1:0 Reiners (29.), 2:0 Michael Renken (44.), 2:1 Meemken (53.), 3:1 Focken (76.).

Schiedsrichter: Jens Schulte (Fresenburg); Sr.-A.: Katrin Schulte, Diekmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.