• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BV Essen will vor Gala-Abend auf dem Platz feiern

27.09.2019

Essen Gefeiert wird an diesem Wochenende so oder so, aber ein zusätzlicher Grund wäre ihnen sehr willkommen. Die Landesliga-Fußballer des BV Essen freuen sich schon auf den Gala-Abend am Samstag anlässlich des 100-jährigen Bestehens ihres Vereins. Am Freitagabend steht für sie aber erst noch das Punktspiel beim TV Dinklage an (Anstoß: 20 Uhr). Mit drei Zählern im Gepäck wäre die Stimmung am Samstag sicher noch ein bisschen besser.

Zumal die Essener zwar inzwischen zu Hause immer wieder kräftig punkten, aber auswärts in vier Spielen ohne Zähler geblieben sind. Vor allem der 5:0-Heimsieg gegen Falke Steinfeld am zurückliegenden Sonntag schürt die Hoffnung, dass die bisher auch auswärts keineswegs schlechten Leistungen endlich mal belohnt werden. „Wir haben nun wirklich genug Lehrgeld gezahlt“, sagt BVE-Trainer Mohammad Nasari.

Eine fußballerische Gala vor dem Gala-Abend sollte aber niemand erwarten. „Das wird ein Flutlichtspiel auf einem Nebenplatz gegen eine Mannschaft, die vor allem über den Kampf kommt“, sagt Nasari. „Da gilt es, den Kampf anzunehmen, sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen und durchgehend diszipliniert zu agieren.“

Bei der Mission „Drei Punkte für die 100-Jahr-Feier“ kann Nasari aus dem Vollen schöpfen. Er muss sogar einige Spieler zu Hause lassen. „Es macht keinen Sinn, dass wir da mit 20 Mann hinfahren. Da soll lieber noch der eine oder andere der zweiten Mannschaft helfen“, meint Nasari.

Das 5:0 am Sonntag sei „endlich mal ein leistungsgerechtes Ergebnis“ gewesen, sagt der Coach und hofft, dass seine Spieler nach dem Sieg mit breiterer Brust antreten.

Denn ganz abgesehen von der Gala brauchen die Essener weiter Punkte. Zurzeit belegen sie mit neun Zählern als Zwölfter den ersten Abstiegsrang, Dinklage ist auf Platz acht mit 13 Punkten zu finden. Das zeigt, wie nah die Teams der Landesliga noch beieinander sind, aber die Abstiegszone ist natürlich kein Ort, an dem man sich länger aufhält als unbedingt nötig.

Die Dinklager, die vom ehemaligen BVC-Coach Steffen Bury trainiert werden, haben die Essener schon während der Höltinghauser Sportwoche kennengelernt. Im Kampf um den SVH-Supercup bezwang der BVE die Dinklager mit 1:0. Gerne würden die Essener den TVD erneut austanzen – um dann am Gala-Abend umso ausgelassener zu tanzen . . .

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.