• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BVE will Kickers niederkämpfen

12.10.2018

Essen Sie wollen sich mit einer deutlichen Leistungssteigerung an den lange herbeigesehnten Aufstieg in der Tabelle machen: Die Landesliga-Fußballer des BV Essen haben sich in den zurückliegenden Wochen vergeblich bemüht, die Abstiegszone zu verlassen. Zu oft wurden die Punkte mit dem Gegner geteilt. Mehr als die Hälfte ihrer Spiele haben die Essener mit einem Unentschieden beendet. „So treten wir auf der Stelle, wir brauchen Siege“, sagt BVE-Trainer Luc Diamesso vor dem Heimspiel gegen den Tabellendritten Kickers Emden an diesem Sonntag (15 Uhr). „Wir haben aber nur eine Chance, wenn wir uns im Vergleich zum letzten Sonntag deutlich steigern.“

Vor knapp einer Woche waren die Essener zwar zweimal nach einem Rückstand zurückgekommen, insgesamt konnten sie aber nicht überzeugen. „Immerhin, die Mannschaft hat Moral gezeigt“, sieht Diamesso das Positive am 2:2 gegen Aufsteiger TSV Wallenhorst. Nun sei sie es aber den Zuschauern schuldig, ein besseres Spiel zu zeigen.

Schuldig ist er zwar nichts, weil er in den letzten Wochen verletzungsbedingt gefehlt hat, aber Johannes Wielspütz würde am Sonntag sicher gerne sein Können zeigen. Allerdings ist er laut Diamesso nach seiner langen Verletzungspause noch kein Startelfkandidat. Im Gegensatz zu Besir Rogaqi, der noch eine Partie gesperrt ist, und zum verletzten Leon Lekaj kann Wielspütz aber auf eine Einwechslung hoffen.

Bei Kickers hat Diamesso vor allem vor der Offensive um Holger Wulff und Tido Steffens Respekt. Und die dürften nach der 1:2-Niederlage bei BW Lohne hochmotiviert sein, trennen sie doch nun schon stolze zwölf Punkte von Spitzenreiter SV Bevern.

Mut dürfte den Essenern machen, dass dieser Emder Rückstand vor allem mit der auswärts eher mageren Ausbeute der Ostfriesen von fünf Punkten in fünf Spielen zu tun hat. Auf fremdem Platz scheinen die Kickers also anfälliger als zu Hause zu sein.

Optimistisch stimmt auch, dass die Essener Spieler ihre Leistungen laut Diamesso selbstkritisch sehen. Einsicht gilt schließlich als erster Schritt zur Besserung, oder – wie in diesem Fall – zur Verbesserung. Und so ein Sieg gegen einen Titelmitfavoriten könnte ja beim BV Essen den Knoten platzen lassen. Damit die Essener demnächst wieder den Gegnern Knoten in die Beine spielen können. . .

Steffen Szepanski
Lokalsport
Redaktion Münsterland
Tel:
04471 9988 2810

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.