• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BVE will Reaktion zeigen

23.11.2018

Essen Zu verdauen hatten beide Mannschaften zuletzt einiges, dennoch ist ihr Punktehunger groß. Verständlich, mussten doch sowohl die Landesliga-Fußballer des BV Essen als auch Vorwärts Nordhorns zuletzt Rückschläge hinnehmen, die einem ganz schön auf den Magen schlagen können. Der BVE, der die Nordhorner am Sonntag (14 Uhr) empfängt, hat gleich zwei Derbyniederlagen hintereinander schlucken müssen. Das 2:4 gegen Gemeinderivale SV Bevern und das 1:2 gegen Kreisrivale Hansa Friesoythe waren so gar nicht nach Essener Geschmack. Die Nordhorner hätten derweil wohl am liebsten vor Wut in einen Pfosten gebissen. Im Duell mit dem TV Dinklage (2:3) verspielten sie eine 2:0-Führung, bei BW Lohne sogar einen Drei-Tore-Vorsprung (3:3). „Na dann prost Mahlzeit“, dürfte so mancher Vorwärts-Fan gedacht haben.

Umso wichtiger ist es für beide Teams, am Sonntag ein Erfolgserlebnis zu feiern. „Die Jungs müssen eine Reaktion zeigen“, fordert Luc Diamesso dann auch. Der Trainer des BV Essen meint, dass seinem Team wegen des Gemeindeduells nichts vorzuwerfen sei, aber im Spiel gegen Hansa sei sein Team in Hälfte eins gar nicht richtig auf dem Platz gewesen.

„Diesmal müssen wir wieder kompakter stehen, aggressiver spielen und die Dinger vorne reinmachen“, erwartet Diamesso von seinen Spielern. „So haben wir vor den zwei Niederlagen neun Spiele in Folge nicht verloren, und da müssen wir wieder hinkommen.“

Zudem verlangt der Essener Trainer, dass seine Mannschaft die schwere Aufgabe selbstbewusst angeht. „Man muss merken, dass wir zu Hause spielen. Da sollte man selbstbewusst auftreten.“

Ein besonderes Augenmerk werden die Essener wahrscheinlich auf Tobias Daalmann richten, der gegen Lohne dreimal getroffen hat. Diamesso warnt aber auch vor Christopher Hölscher und David Heils. „Die sollen wieder einsatzfähig sein.“

Einsatzfähig, aber nicht einsatzberechtigt ist auf Essener Seite Firat Akbulut (fünfte gelbe Karte). Derweil waren Oliver Ihnken und David Pankratz unter der Woche erkältet. Ob sie am Sonntag spielen können, ist fraglich. Sicher ist dagegen, dass Nordhorn auswärtsstark ist. Wie Essen hat Vorwärts 18 Punkte auf dem Konto, von denen Nordhorn 13 auf fremden Plätzen erbeutete. Die Essener werden Biss zeigen müssen, damit es nicht wieder eine Niederlage zu verdauen gibt . . .

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.