• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Essener entführen einen Punkt vom „Kampf-Platz“

30.09.2019

Essen Das war nicht einfach, und deswegen muss man einfach mit der Ausbeute zufrieden sein: Die Landesliga-Fußballer des BV Essen haben am späten Freitagabend einen Punkt, und zwar ihren ersten Auswärtszähler in dieser Saison, aus Dinklage entführt. 1:1 stand es nach 45 und nach 90 Minuten. „Ich bin froh über den Punkt, und dass wir die Ruhe bewahrt haben“, sagte Trainer Mohammad Nasari. „Das hätte uns vor ein paar Wochen keiner zugetraut.“

Zumal Nasari der Nebenplatz in Dinklage nicht wie ein Fußballfeld, sondern wie ein „Kampf-Platz“ vorgekommen war. „Die Zuschauer waren sehr nah dran, und der Druck auf den Schiedsrichter war groß.“

Aber auch die Essener machten Druck. „Wir haben über 70 Minuten mehr Spielanteile gehabt, haben unsere Angriffe aber oft nicht sauber zu Ende gespielt“, sagte Nasari. In der 15 Minute gelang dies dann aber doch mal: Marten Niemeyer bediente Vafing Jabateh, der zur Essener Führung einschoss.

Anschließend haperte es bei vielversprechenden Essener Angriffen oft am letzten Pass. Und das Team Steffen Burys, der zuvor den SV Altenoythe und den BV Cloppenburg trainiert hatte, kam kurz vor der Pause zum Ausgleich.

„Eigentlich waren wir gut auf die gefährlichen Standards vorbereitet“, ärgerte sich Nasari über das 1:1 in Folge eines Eckballs in der 43. Minute. Steffen Espelage köpfte zum Ausgleich für den TV Dinklage ein. In der zweiten Hälfte blieb das Spiel intensiv und spannend. Es endete aber mit einem Wermutstropfen für die Essener. In der 89. Minute grätschte Johannes Wielspütz einen Dinklager Spieler an der Mittellinie von vorne um. Für diese Aktion zeigte ihm der Unparteiische Marc Lübbers glatt Rot.

„Er soll den Dinklager am Knöchel getroffen haben, mit dem Platzverweis müssen wir jetzt leben“, sagte Nasari, der nach dem Spiel vor allem seinen Co-Trainer Timi Kastanis lobte. „Es ist auch sein Verdienst, dass wir immer so gut über unsere Gegner informiert sind. Er schaut sich mit mir die Spiele der anderen Mannschaften an.“ Den nächsten Gegner kennen die Essener aber sowieso richtig gut. Am kommenden Mittwoch wird Gemeinderivale SV Bevern in Essen vorstellig (Anstoß: 20 Uhr).

Tore: 0:1 Jabateh (15.), 1:1 Espelage (43.).

BV Essen: Kay - Schaubert, Buzi, Wielspütz, Maletzko, O. Ihnken (85. Al Awie), Bojang, P. Ihnken (80. Scholz), Rostowski (70. Muresan), Niemeyer, Jabateh.

Schiedsrichter: Marc Lübbers (Wesuwe).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.