• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: Zum Abschied gibt’s noch Standing Ovations

01.07.2019

Essen Sie haben den Fußball-Betrieb im Landkreis Cloppenburg mit am Laufen gehalten und gehen nun: Beim NFV-Kreistag in Essen wurden am Samstag tragende Säulen der Funktionärsebene verabschiedet.

Franz-Josef Herbers (SV Altenoythe) war immer standhaft, und bekam trotzdem, oder gerade deswegen, Standing Ovations. „Ich weiß, dass es bei mir nicht immer einfach war, Spiele zu verlegen oder Spiele abzusagen“, sagte der bisherige Leiter des Kreisspielausschusses zum Abschied mit einem Augenzwinkern. Herbers war aber nicht nur standhaft, wenn er Spiele verlegen sollte, er zeigte auch insgesamt Steherqualitäten: 40 Jahre war er Mitglied des Spielausschusses, davon 30 Jahre als Leiter.

Ebenfalls den Spielausschuss verlässt Josef Baumann (STV Barßel), und zwar nach 34 Jahren. Er geht zusammen mit Herbers und dem Titel „Pionier der Altherrenhallenkreismeisterschaften“. Mit für mehr Gerechtigkeit hat Kurt Bussmann (SV Molbergen) als Mitglied des Kreissportgerichts gesorgt. Auch er wurde am Samstag verabschiedet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zudem sagte Hermann Pohlmann „auf Wiedersehen“. Schließlich wurde er zwar als Leiter des Kreisjugendausschusses, der er seit etwa einem Jahr nicht mehr ist, verabschiedet. Er möchte sich aber weiterhin im Unterausschuss für den Jugendfußball engagieren.

Jürgen Dill (BV Cloppenburg), der am Samstag nicht anwesend sein konnte, werden vor allem die Sportredakteure im Kreis vermissen. Durch seine beharrliche Arbeit als Vorsitzender des Presseauschusses und vor allem als Meldekopf hat er sich fast unersetzlich gemacht. Aber nach 30 Jahren hat er nun, von der nicht immer leichten und durchaus zeitintensiven, Arbeit als Meldekopf genug.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.