• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Landesliga: Essen geht in Havelse baden

09.02.2011

KREIS CLOPPENBURG Das war gar nichts: Die Tennisspielerinnen des Essener TV haben am Wochenende eine klare Niederlage kassiert. Sie verloren das Auswärtsspiel beim Landesliga-Rivalen TSV Havelse II mit 0:6. Und auch die ebenfalls in der Landesliga spielende Männer-Mannschaft Blau Weiß Galgenmoors musste in der Fremde eine Niederlage einstecken. Sie unterlag dem TC BW Delmenhorst mit 1:5.

Frauen, Landesliga: TSV Havelse II - Essener TV 6:0. Die Partie war bereits nach den Einzeln entschieden. Nicole Kannen (1:6, 4:6), Nicole Ostendorf (0:6, 3:6) und Anne Kortenbrock (2:6, 1:6) waren chancenlos. Dagegen wäre für Melanie Ostendorf mehr drin gewesen. Sie hatte Satz eins zwar mit 1:6 verloren, doch sich dann gesteigert. Den zweiten Satz gab sie erst im Tiebreak ab.

Auch in den Doppeln ging Essen leer aus. Nicole Kannen und Anne Kortenbrock mussten sich klar mit 3:6 und 3:6 geschlagen geben, während Nicole und Melanie Ostendorf zwar den zweiten Satz für sich entschieden, das Spielfeld aber mit einer 4:6, 6:3, 2:6-Pleite verlassen mussten.

Verbandsliga, VfL Löningen II - TC Dinklage 4:2. Löningens Ulrike Schrandt (6:4, 6:3) und Christina Kohnen (6:4, 6:0) gewannen ihre Einzel klar in zwei Durchgängen. Linda Cordes hatte zwar etwas mehr Mühe, doch sie siegte in drei Sätzen (2:6, 6:0, 6:3). Dagegen musste sich Magdalena Thole einer starken Gegnerin geschlagen geben (3:6, 0:6).

Aber diese Schlappe machte sie im Doppel an der Seite Ulrike Schrandts wieder wett. Die beiden gewannen souverän mit 6:1 und 6:0. Dagegen kassierten Linda Cordes und Christina Kohnen eine 3:6, 1:6-Niederlage.

Verbandsklasse, TC Bad Essen - BV Kneheim 4:2. Schwerer Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt: Gegen den zuvor sieglosen TC Bad Essen kassierten die Kneheimerinnen eine ebenso empfindliche wie überraschende Niederlage.

Julia Nienaber verlor ein umkämpftes Spiel knapp (7:6, 5:7 und 3:6). Christine Meyer brauchte zu lange, um ins Spiel zu finden. Sie verlor ihr Match 3:6, 5:7. Christiane Wolke musste sich im ersten Satz mit 4:6 geschlagen geben, kämpfte sich aber mit einem 6:3-Erfolg ins Match zurück, um den dritten Durchgang noch mit 3:6 zu verlieren.

Nach Dorothee Ludlages souveränem 6:2, 7:6-Erfolg keimte neue Hoffnung auf. Das Doppel Christine Meyer/Christiane Wolke verkürzte dank eines 6:3, 6:3-Sieges sogar auf 2:3. Aber die bittere 6:2, 2:6, 3:6-Niederlage des Duos Julia Nienaber/Dorothee Ludlage besiegelte Kneheims Pleite.

1. Bezirksliga, TV Vechta – Essen TV II 5:1. Vechta war an diesem Spieltag ein übermächtiger Gegner: Lediglich Stefanie Nietfeld gelang es, einen Einzelsieg einzufahren (6:1, 2:6, 7:5). Franziska Nacke verlor klar (1:6, 4:6). Kerstin Nietfeld (3:6, 5:7) und Anna Middendorf (0:6, 7:6, 2:6) hielten zwar mit, mussten sich aber geschlagen geben.

Auch in den Doppeln dominierten die Gastgeberinnen. Das Duo Franziska Nacke/Anna Middendorf war ebenso chancenlos (3:6, 0:6) wie die Kombination Stefanie Nietfeld/Katrin Nacke (5:7, 1:6).

Oldenburger TeV II - TC Nikolausdorf-Garrel 6:0. Sowohl Tatiana Hüttmann (2:6, 2:6) als auch Laura Meiners (2:6, 1:6), Milena Voßmann (0:6, 1:6) und Jana Thien (1:6, 1:6) hatten ihren Gegnerinnen nichts entgegenzusetzen.

Auch in den Doppeln mussten die Nikolausdorferinnen Lehrgeld zahlen. Tatiana Hüttmann/Laura Meiners (2:6, 2:6) sowie Milena Voßmann/Jana Thien sahen keine Sonne (3:6, 1:6).

Männer, Landesliga: TC BW Delmenhorst - BW Galgenmoor 5:1. Pech für Galgenmoors Michael Beckmann: Er musste beim Stand von 1:4 im ersten Satz aufgeben. Sebastian Strehle fehlte das letzte Quäntchen Glück: Er hatte mit 4:6, 6:3 und 5:7 das Nachsehen. Ingo Antons holte Galgenmoors einzigen Punkt. Er gewann ein sehenswertes und umkämpftes Spiel mit 7:6, 2:6 und 6:3. Niklas Ludlage zeigte zumindest im zweiten Satz eine ordentlich Leistung, kassierte aber eine 1:6, 5:7-Pleite.

In den Doppeln ließen die Delmenhorster nichts mehr anbrennen. Ingo Antons und Niklas Ludlage (4:6, 2:6) sowie das Duo Sebastian Strehle/Michael Wesselmann (2:6, 3:6) hatten keine Chance.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.