• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BV Essen durchaus unter Druck

24.08.2018

Essen /Holthausen-Biene Einen Punkt mit dem 1:1 beim heimstarken Team Vorwärts Nordhorn geholt – in Ordnung; 0:2 zu Hause gegen den Favoritenkiller BW Papenburg – weniger gut. Fußball-Landesligist BV Essen ist für einen Mitfavoriten um den Titel nur durchwachsen aus den Startlöchern gekommen.

Aber kein Grund, wie Trainer Luc Diamesso betont, in Panik zu geraten. Er verlangt allerdings für den Auftritt an diesem Sonntag (15 Uhr) beim SV Holthausen-Biene eine erhebliche Steigerung – in allen Bereichen. Das war auch das Fazit der gemeinsamen intensiven Analyse am vergangenen Montag beim Training, wo Diamesso schon reichlich Selbstkritik seiner Spieler aber auch viel Frustration über die vielen ausgelassenen Torchancen spürte.

„Wir dürfen auch nicht vergessen, dass wir viele neue Spieler einbauen müssen. Alle wollen mehr erreichen und wissen, dass es gegen Papenburg in wenigen entscheidenden Phasen an der erforderlichen Konzentration gemangelt hat“, sagt der Coach, der an der taktisch-offensiven mit viel Ballbesitz geprägten Ausrichtung nichts ändern will. Es sei denn, einige personelle Probleme lassen sich bis zu diesem Sonntag nicht lösen.

So ist Toni Rendic, der als Motor im Mittelfeld, abgesichert von Marten Niemeyer, die Spitzen versorgen soll, noch nicht hundertprozentig fit. Ihm fehlen verletzungsbedingt noch einige Einheiten. Dies gilt auch für Joshua Sausmikat, den Schulterprobleme plagen, weshalb er auch erst spät gegen Papenburg als zusätzlicher Angreifer eingesetzt wurde. Auch hier gilt es abzuwarten, ebenso bei Torwart Tiberius Ionel Bosilka oder Besir Rogaqi, den muskuläre Schwierigkeiten plagen. Nicht zum Einsatz kommen wird Neuzugang Johannes Wielspütz, der sich mit Lauftraining langsam an den Kader heranarbeitet.

Angesichts des Stotterstarts wird die Auswärtsaufgabe am Biener Busch nicht einfach für den BV Essen werden.

Davon überzeugte sich Diamesso am vergangenen Freitagabend als Zuschauer des Duells des großen Titelfavoriten BW Lohne gegen die Biener. Nach schlechtem Start (0:2 nach zwölf Minuten) habe sich Holthausen-Biene aufgerappelt, gut gegengehalten und mit Lattentreffern Pech gehabt.

„Unser Gastgeber an diesem Sonntag kombiniert im Mittelfeld sehr gekonnt, technisch solide und ist über die linke Seite im Angriff gefährlich“, sagt Diamesso, der davor warnt, den Gegner ins Spiel kommen zu lassen. Das unterlief zum Saisonauftakt dem TV Dinklage, der nach elf Minuten in Holthausen-Biene 0:2 zurücklag, dank Felix Schmiederer bis zur Pause zwar ausglich, aber danach dann doch noch verdientermaßen 2:4 verlor. Patrick Humbert, David Elftert, David Brink und Mike Hinken trafen, was zusätzlich zeigt, dass momentan der Gegner des BV Essen keinen ausgesprochenen Torjäger besitzt. Was die Aufgabe aber nicht unbedingt erleichtert.

Jürgen Schultjan
Lokalsport
Redaktion Münsterland
Tel:
04471 9988 2806

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.