• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

TENNIS: Essen lässt Löningen im Kreisderby keine Chance

28.02.2007

KREIS CLOPPENBURG KREIS CLOPPENBURG/MJ/LÜN - Die Tennisspielerinnen des Essener TV haben am Wochenende der personell arg gebeutelten dritten Mannschaft des VfL Löningen die Grenzen aufgezeigt. Sie gewannen das Kreisderby der Verbandsklasse 6:0.

Frauen, Landesliga: VfL Löningen - TC Dinklage 3:3. Der VfL ging von Krankheiten und Verletzungen gebeutelt ins Spiel. Martina Stindt musste kurz vor Spielbeginn passen. Catharina Deyen verletzte sich zudem während ihres Matches am Rücken und war chancenlos gegen ihre sehr stark spielende Gegnerin (1:6, 0:6).

Besser machte es die grippegeschwächte Marina Eick. Sie schlug ihre ebenfalls gesundheitlich angeschlagene Gegnerin 6:1, 6:3. Alex Feldhaus verletzte sich dann im zweiten Durchgang am Oberschenkel. Sie hatte den Sieg quasi schon vor Augen, kämpfte trotz Verletzung weiter und holte bei 0:5 im dritten Satz noch vier Spiele, unterlag aber schlussendlich 6:4, 4:6, 4:6. Zuvor hatte schon Lydia Lübke in zwei Sätzen klar verloren (1:6, 1:6). Also war für den VfL nur noch ein Remis drin.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Völlig unerwartet stellte der TC das erste Doppel mit eins und vier auf – eine fast unlösbare Aufgabe für das VfL-Duo Marina Eick und Magdalena Thole. Doch erstaunlicherweise holten sie sich den ersten Satz mit 7:5. Dann verloren sie den zweiten Durchgang zwar mit 3:6, doch der entscheidende dritte Satz ging wieder an die starken Löningerinnen. Da zuvor Alex Feldhaus und Lydia Lübke für den VfL gepunktet hatten (6:0, 6:1), war das Remis perfekt.

Verbandsklasse: VfL Löningen III - Essener TV 0:6. Die Löninger Mannschaft war an diesem Spieltag gezwungen, auf ihre besten Spielerinnen zu verzichten, während der Essener TV in Topbesetzung antrat. Lediglich Löningens Vera Lübke überzeugte mit einem starken Spiel (4:6, 3:6) gegen Anne Kortenbrock.

Andrea Künnen hatte Essens Topspielerin Nicole Ostendorf (3:6, 2:6) hingegen nur sehr wenig entgegenzusetzen. Christina Neubert war gegen Vanessa Hörsting chancenlos (1:6, 1:6). Das VfL-Doppel Vera Lübke und Kirsten Brak (6:4, 0:6, 6:7) vergab gegen Anne Kortenbrock und Melanie Ostendorf zu viele Chancen und verlor nach einem hart umkämpften dritten Satz.

Bezirksliga: BV Kneheim - Wilhelmshavener THC 0:6. Kneheim hatte gegen den Tabellenersten keine Chance. Nachdem Julia Nienaber im ersten Satz (4:6) ihrer Gegnerin noch Paroli geboten hatte, gab es im zweiten Satz eine Packung (2:6).

Christine Meyer verlor ihr Einzel 3:6 und 2:6. Noch härter traf es Katharina Klugmann und Dorothee Ludlage. Sie erlitten vernichtenden Niederlagen (0:6, 3:6 bzw. 1:6, 0:6). Das Doppel Julia Nienaber und Christine Meyer verlor 3:6 und 0:6, während Katharina Klugmann und Dorothee Ludlage 2:6 und 3:6 unterlagen.

Männer, Verbandsklasse: BW Galgenmoor - TSV Riemsloh 6:0. Florian Wernicke, Roland Vaske, Ingo Antons und Sebastian Strehlen ließen Riemsloh keine Chance. Die Einzel gewannen sie jeweils in zwei Sätzen. Das Doppel Wernicke/Vaske hatte zwar im ersten Satz Mühe (7:5), gewann jedoch den zweiten Satz 6:0. Antons/Strehle sorgten mit einem 6:3, 6:3-Sieg dafür, dass Galgenmoors Weste unbefleckt blieb.

Bezirksliga: TC Nikolausdorf-Garrel - TSG Hatten-Sandkrug6:0. Der Tabellenführer spielte Katz und Maus. Daniel Rolfes benötigte nach einem schwachen zweiten Satz drei Durchgänge (6:3, 4:6, 6:3), um seinen Verein in Führung zu bringen. Holger Vornhagen hatte mit seinem Gegner allerdings weniger Mühe. Ihm gelang ein klarer Zwei-Satz-Sieg (6:1, 6:1). Ähnlich deutlich setzten sich Dennis Willenborg (6:3, 6:0) und Henning Meyer (6:3, 6:3) gegen den Vierten der aktuellen Tabelle durch.

In den anschließenden Doppeln machten die Spieler vom TC den 6:0-Sieg ihrer Mannschaft perfekt. Das Doppel Daniel Rolfes und Dennis Willenborg siegte locker 6:2, 6:1. Holger Vornhagen und Christoph Menke fegten ihre Gegner mit 6:0 und 6:0 vom Platz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.