• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Landesliga: Spitzenreiter BV Essen in Nordhorn gefordert

15.09.2017

Essen /Nordhorn Beim BV Essen läuft es, wie man so schön sagt, wie geschnitten Brot, während der Gastgeber an diesem Sonntag (Anpfiff: 15 Uhr), Vorwärts Nordhorn, seinem Namen zurzeit keine Ehre macht in der Fußball-Landesliga. Ein Punkt aus fünf Spielen, darunter zwei 1:2-Heimniederlagen, sind dennoch für Wolfgang Steinbach, Trainer des Spitzenreiters aus Essen, kein Grund, um Entwarnung zu geben.

„Wir sind Aufsteiger und haben – in der Tat – eine ordentliche Phase. Damit es so bleibt, werden wir alles unternehmen. Aber an die Wand spielen können wir kein Team dieser Liga“, sagt Steinbach, den Meckereien von Außen nerven, wenn es, wie am vergangenen Spieltag, zu Hause gegen Dinklage zur Pause nur eine 1:0-Führung gibt. Er nimmt die Favoritenrolle vor dem Duell in Nordhorn nicht an, denn es gebe in dieser Liga zu viele Überraschungen.

„Wir schlagen Westrhauderfehn 5:0, das danach Friesoythe und dann sogar den Vorjahreszweiten BW Lohne besiegt“, begründete Steinbach seine Einschätzung, dass in dieser Liga alles möglich sei. Wie aber auch ein Neuling BV Essen, der mit fünf Siegen und ohne Gegentor an der Tabellenspitze steht und im Moment der Gejagte ist.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Aufgabe in Nordhorn bewertet der Trainer als schwierig, denn die Gastgeber seien viel stärker, als es Platz 14 aussage. Zuletzt beim VfL Oythe hielt Nordhorn gut mit, handelte sich durch zwei vermeidbare Patzer prompt ein 0:2 ein, gab auch nach dem 0:3 nicht auf und hätte mehr als nur auf 1:3 verkürzen können, wie die „Spione“ des BVE dem Trainer melden konnten.

Für den Gast kommt es einmal mehr darauf an, wie er die Mischung aus kontrolliertem Aufbau und sehr stabiler Abwehr mit seiner Torgefährlichkeit, dank Spielern wie Dio Ipsilos, Toni Rendic oder Michael Schaubert, verknüpfen kann. Ivo Thomas fällt noch länger verletzt aus, Michael Olbrys kehrt von seinem Auslandsaufenthalt zurück, Marc Steinkraus plagen Achillessehnenprobleme, während Markus Rohe nach Pferdekuss gegen Dinklage einsatzfähig ist. So wird sich an der Aufstellung wenig ändern, dürfte Bernd Düker – noch ohne Gegentor – weiter die Nummer eins bleiben. Ein dickes Lob zollte Steinbach seinem Torwart-Trainer Tom Bremersmann, der sowohl Düker als auch Christian Ahrens bestens in Form hält.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.