• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Essen sendet endlich wieder Lebenszeichen

21.02.2012

KREIS CLOPPENBURG Da wäre mehr drin gewesen: Die Nachwuchs-Tischtennisspielerinnen des SV Höltinghausen haben am Wochenende bei Niedersachsenliga-Konkurrent TuS Lachendorf eine 7:4-Führung aus der Hand gegeben. Sie mussten sich am Ende mit einem Punkt begnügen.

Niedersachsenliga Mädchen, TuS Lachendorf - SV Höltinghausen 7:7. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Dabei hätte der SVH diesmal mehr als einen Punkt mitnehmen können. Die Höltinghauserinnen hatten schon 7:4 geführt. Ronja Rieger musste sich dann aber nach zwei Siegen im dritten Einzel mit 10:12 im fünften Satz geschlagen geben. Emma Haske blieb im Doppel und Einzel ungeschlagen.

VfL Westercelle - SV Höltinghausen 8:4. Nach den Doppeln stand es noch 1:1, aber dann geriet der SVH durch sechs Einzelniederlagen auf die Verliererstraße. Die Siege von Ronja Rieger, Marie Lübbehüsen und Emma Haske bedeuteten nur noch Ergebniskosmetik.

Bezirksliga Damen Ost, SV Peheim-Grönheim - TTSC 09 Delmenhorst 8:3. Die Peheimerinnen waren erneut nicht zu bremsen: Meike Wanke (3), Anja Fischer (2) und Monika Einhaus (2) brachten den vierten Rückrundensieg unter Dach und Fach.

VfL Wildeshausen - SV Molbergen II 8:1. Obwohl in Bestbesetzung angetreten, war für den SVM beim Tabellenführer nichts zu holen. Mit dem Doppelsieg von Marion Busse und Nadine Nordlohne hatten die Molberger ihr Pulver bereits verschossen.

Bezirksklasse Damen Cloppenburg/Vechta, BW Langförden II - SV Höltinghausen 8:2. Wieder einmal wurde das Leistungsgefälle innerhalb der Klasse deutlich sichtbar. Der SVH musste sich mit den Erfolgen von Monika Bernado und Ursula Tautz zufriedengeben.

SV Peheim-Grönheim III - SV Gehlenberg-Neuvrees 0:8. Peheim konnte noch nicht einmal einen Satz gewinnen.

DJK Bösel - SV Höltinghausen 3:8. Verstärkt mit der Niedersachsenligaspielerin Ronja Rieger hatte der SVH leichtes Spiel.

SV Molbergen III - DJK Bösel 8:1. Dank ihrer großen Routine verloren die Gastgeberinnen nur ein Doppel – gegen Meyer/Eulering.

TV Dinklage - SV Peheim-Grönheim III 8:0. Zwar gewann Peheim wesentlich mehr Ballwechsel als im Spiel gegen Gehlenberg – ein Ehrenpunkt sprang dabei aber nicht heraus.

Bezirksoberliga Herren Süd, BV Essen - BW Papenburg 9:5. Eindrucksvoll im Abstiegskampf zurückgemeldet: Bereits in den Doppeln (3:0) hatten sie die Weichen auf Sieg gestellt. Die Einzelniederlagen im oberen Paarkreuz steckten die Essener locker weg und bauten die Führung durch Matthias Garwels, Ludger Engelmann und Uli van Deest auf 6:2 aus. Im zweiten Durchgang klappte es auch im oberen Paarkreuz (Manfred Garwels und Martin Hackmann) besser, diesmal ging die Mitte leer aus. Van Deest machte mit seinem zweiten Tagessieg alles klar.

BV Essen - SV Concordia Belm-Powe 6:9. Ein glatter 0:3-Fehlstart verhinderte einen weiteren BVE-Erfolg. Dabei lief es in den Einzeln richtig gut. Manfred Garwels bog einen 0:2-Rückstand, Martin Hackmann ein 1:2 noch um. Und auch Matthias Garwels siegte. Darauf folgten allerdings drei klare Niederlagen von Engelmann, Van Deest und Lutz Kurkowka – und der alte Drei-Punkte-Rückstand war wieder hergestellt. Aber Essen schlug zurück: Das obere Paarkreuz mit Garwels/Hackmann schien diesmal unbezwingbar zu sein, Manfred Garwels gewann trotz 0:2-Rückstands erneut, und Hackmann zeigte eine ganz starke Vorstellung (3:0).

Unglückliche Niederlagen von Matthias Garwels und Engelmann begruben dann aber die Hoffnungen auf einen doppelten Punktgewinn. Van Deest konnte zwar auf 6:8 verkürzen, im letzten Spiel des Tages unterlag Kurkowka dann aber mit 1:3.

Bezirksliga Herren Ost, SV Höltinghausen - TTSC 09 Delmenhorst II 9:3. Der SVH präsentierte sich auch gegen den Tabellennachbarn in Topform. Martin Meckelnborg, Florian Henke und Dat Tran holten doppelte Punkte.

TTV Cloppenburg II - BW Langförden III 3:9. Die Niederlage der vom Abstieg bedrohten Cloppenburger fiel viel zu hoch aus. Viermal verloren TTV-Akteure in fünf Sätzen. Daniel Wilke und Niclas Stumpe konnten je ein Einzel für sich entscheiden.

TTV Garrel-Beverbruch - BW Lohne 9:5. Der TTV hat den Kontakt zum unteren Mittelfeld gehalten. Eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einem überragenden Robert Tapken brachte den wichtigen Sieg. Auch Holger Gardewin blieb ungeschlagen.

1. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta, TTV Garrel-Beverbruch II - VfL Löningen 4:9. Der VfL führte nach den Doppeln 3:0 und verteidigte die Führung anschließend. Bester Einzelspieler war Reinhold Lampe mit zwei Einzelsiegen.

2. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta, SF Sevelten - STV Barßel 4:9. Mit zwei Doppelsiegen und dem Einzelerfolg von Klaus-Dieter Thedieck gegen Manfred Pahlke konnten die Sportfreunde die Partie gegen den Titelanwärter zunächst ausgeglichen gestalten. Dann setzte sich aber doch die Klasse der Nordkreisler durch. Maik Strohschnieder, Thomas Kurre und Alexander Lücking holten doppelte Punkte.

SV Molbergen II - BV Essen II 4:9. Essen hat wieder ein ausgeglichenes Punktekonto, die Molberger müssen mit dem Relegationsplatz Vorlieb nehmen. Jan Hoppe, Andreas Cordes und der junge Steffen Reimann siegten je zweimal.

DJK Bösel - TTV Cloppenburg III 9:0. Auch ohne Matthias Elsen hatten die Böseler die Partie gegen das Schlusslicht jederzeit im Griff.

SV Gehlenberg-Neuvrees - SV Peheim-Grönheim 9:1. Ohne Heiner Einhaus gab es für die Peheimer beim Nachbarn in Gehlenberg nichts zu holen – außer den Ehrenpunkt. Heinz-Hermann Memering gewann ein spannendes Match gegen Dennis Klöver.

Bezirksklasse Jungen Ost, STV Barßel - TTV Cloppenburg 8:4. Trotz der Niederlage gegen den Kreiskonkurrenten setzte sich der Aufwärtstrend der Cloppenburger fort. Niroshan Gajendra, Til David und Jan Wetzstein nahmen dem Favoriten je einen Zähler ab. Überragender Barßeler war Nick Deeken.

BV Essen - TuS Lutten 8:4. Überraschend deutlicher Sieg der Essener: Während der TuS auf seine Nummer zwei verzichten musste, trat Essen ohne seine Nummer eins A. Hoang und Nummer drei D. Wincierz an. Nachdem Essen dank Rump/Fehrlage und Zurborg/Ali zwei Doppelsiege eingefahren hatte, war der Widerstand der Gäste auch schon gebrochen. Jeweils zwei Einzelpunkte von C. Zurborg, H. Rump und N. Fehrlage sorgten für klare Verhältnisse. Der stärkste Spieler stand mit St. Kaperkon allerdings auf der anderen Seite. Der Luttener blieb in drei Einzeln ungeschlagen.

Bezirksliga Schüler Süd, STV Barßel - SV Sparta Werlte 8:6. Mit dem hauchdünnen Sieg konnten die Barßeler Schüler den lästigen Konkurrenten im Titelrennen abschütteln. Jetzt muss der STV nur noch auf Ausrutscher des führenden SV Haselünne warten. Matchwinner war Eric Stolle.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.