• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Essen stoppt Strücklinger Serie

11.09.2006

KREIS CLOPPENBURG Altenoythe II steckt nach der 1:5-Pleite gegen Thüle weiter im Tabellenkeller fest. Peheim schlägt Höltinghausen klar mit 3:1.

Von Dominik Klausing KREIS CLOPPENBURG - Die Kreisligafußballer des BV Essen haben die Siegesserie des bisher ohne Punktverlust gebliebenen SV Strücklingen gestoppt. Der BVE gewann hochverdient mit 1:0.

SV Altenoythe II – SV Thüle 1:5 (0:1). Die Gäste bestimmten die Partie vom Start weg und gingen durch einen Doppelpack von Olaf Bock mit 2:0 in Front (20., 52.). Besonders im zweiten Durchgang hatte die Hohefelder Reserve ihre Mühe und wurde förmlich überrollt. Nach dem glücklichen Altenoyther Anschlusstreffer von Thomas Basler (66.) stellte Johannes Folk nur drei Minuten später den alten Abstand wieder her. Zu allem Überfluss kassierte SVA-Keeper Jan Bohlsen zehn Minuten vor Schluss die rote Karte wegen einer Notbremse. Daraufhin brachen bei den Hausherren alle Dämme und Spielertrainer Marcus Piehl (80.) sowie Sven Frühauf (90.) machten den auch in der Höhe verdienten 5:1-Endstand perfekt.

Tore: 0:1, 0:2 Bock (20., 52.), 1:2 Basler (66.), 1:3 Folk (69.), 1:4 Piehl (80.), 1:5 Frühauf (90.).

SR: Memering (Neuscharrel); SRA: Bohlsen jr, Bergmann.

BV Essen – SV Strücklingen 1:0 (0:0). Die Hausherren begannen forsch und spielten sich gleich diverse Hochkaräter heraus. Ingo Kettmann (8.), Frank Bruns (12.) und David Eckelmann ließen diese aber fahrlässig aus. Auch im zweiten Durchgang das gleiche Bild. Die Hausherren rannten an, blieben aber lange erfolglos. Erst Florian Hamann erlöste die Hausherren, indem er den nach einem Foul an Julian Kochanowski fälligen Strafstoß versenkte (74.). Die harmlose Gästeelf von Trainer Markus Stern, der in der 80. Minute wegen Reklamierens von der Seitenlinie verbannt wurde, hatte sogar noch die Möglichkeit auszugleichen: Thomas Schulte verließen aber vom Elfmeterpunkt aus die Nerven (77.).

Tore: 1:0 Hamann (74., FE).

SR: Mischo (Löningen); SRA: Triphaus, Rüve.

SV PeheimSV Höltinghausen 3:1 (1:1). Die Hausherren knüpften an die gute Leistung aus dem Auswärtsspiel in Thüle an. Besonders Peheims Mittelfeldmotor Michael Schrapper war einfach nicht zu stoppen und schlug die Gäste mit seinem Dreierpack fast im Alleingang (16., 49., 58.). Den zwischenzeitlichen Ausgleich für die vor allem in der zweiten Hälfte enttäuschend aufspielenden Höltinghauser erzielte Philipp Wendeln per sehenswertem Freistoßtreffer (24.).

Tore: 1:0 Schrapper (16.), 1:1 Wendeln (24.), 2:1, 3:1 Schrapper (49., 58.).

SR: Berger (Winkum); SRA: Grüß, Eick.

SV BethenVfL Löningen II 1:2 (0:0). Als Thomas Quendt nur drei Minuten nach Wiederbeginn zur Gästeführung traf, zeigten sich die bis dahin spielbestimmenden Bether schockiert. Erst Carsten Sieverdings Ausgleichstreffer stoppte die Verunsicherung und gab der Elf vom Trainergespann Elberfeld/Taphorn neuen Auftrieb. Fünf Minuten vor Schluss versetzte wiederum Thomas Quendt dem Favoriten den K.O.

Tore: 0:1, 1:2 Quendt (48., 85.), 1:1 Sieverding (61.).

SR: Wessels (Dinklage); SRA: Thiele, Dickmann.

BW GalgenmoorBV Neuscharrel 4:2 (1:2). Die Blau-Weißen präsentierten sich über die gesamte Spielzeit überlegen und gingen hochverdient durch Paul Pstragowski in Front (23.). Da die Hausherren jedoch zwei Mal schliefen und die Gäste mit einer einhundertprozentigen Torausbeute glänzten – Jörg von Fellberg (32.) und Michael Block (44.) trafen ins Schwarze –, musste die Elf um Spielertrainer Gerrit Bornemnann trotz klarer Überlegenheit im zweiten Durchgang einem Rückstand hinterherlaufen. Nur zehn Minuten nach dem Pausentee rückte Christoph Kampschulte nach Vorarbeit vom stark auftrumpfenden Pstragowski die Verhältnisse wieder zurecht. Nun ganz stark spielend, machten die Hausherren durch Tore von Christoph Fennen (75.), der vier Minuten später noch einen Elfmeter vergab, und Paul Pstragowski (84.) den hochverdienten 4:2-Heimsieg perfekt. Für das negative Highlight sorgte BVN-Abwehrspieler Eugen Fris, der in der Schlussminute noch die

Ampelkarte sah.

Tore: 1:0, 4:2 Pstragowski (23., 84.), 1:1 von Fellberg (32.), 1:2 Block (44.), 2:2 Kampschulte (55.), 3:2 Fennen (75.).

SR: Möhlmann (Holdorf); SRA: Schlarmann, Schlarmann.

FC SedelsbergSF Sevelten 1:1 (1:0). Nachdem die Hausherren stark begonnen hatten und durch Christian Wolf in Führung gegangen waren (7.), kamen die Sportfreunde besser in die Partie. Bevor das Spiel dann im zweiten Durchgang verflachte, schoss Markus Langletz, der später die gelb-rote Karte wegen Meckerns sah (78.), den Ausgleich.

Tore: 1:0 Wolf (7.), 1:1 Langletz (46.).

SR: Grave (Varrelbusch); SRA: Ellmann, Ellmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.