• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Ehrung für erfolgreiche Sportler

09.01.2019

Essen Der Sportler des Jahres beim BV Essen ist Aleks Krstic aus der Boxabteilung, in die er im Alter von 12 Jahren eintrat. Krstic erhielt diese Auszeichnung bei der „Blau-Weißen Nacht“, dem Sportlerball des BV Essen. Der junge Sportler zeichne sich durch großen Ehrgeiz im Training aus, hieß es in der Laudatio. Das sei von Erfolg gekrönt gewesen, denn er konnte sich für die Weser-Ems-Meisterschaften 2018 qualifizieren. Gut vorbereitet durch die Trainer Marco Stasch und Andreas Kaarz wurde er Weser-Ems-Meister im Junioren Weltergewicht.

Starke Schwimmerin

Die Sportlerin des Jahres heißt Anna Engelberg. Seit neun Jahren sei sie ein fester Bestandteil der Leistungsgruppe der Schwimmabteilung und mit ihrem Ehrgeiz und Engagement sowie einer unermüdlichen Motivation ein sportliches Vorbild, hieß es in der Laudatio. Engelberg habe nicht nur mehrere Kreismeistertitel eingeheimst, sondern sei auch auf überregionalen Meisterschaften sehr erfolgreich – so gehöre sie zu den Top 30 der Mastermeisterschwimmerinnen ihrer Altersklasse in Deutschland.

Erfolgreiches Jahr

Die Mannschaft des Jahres ist die B-Jugend der SG Essen-Bevern-Bunnen. Hinter dem Team liege ein besonders erfolgreiches Jahr. So startete die Mannschaft in der Kreisliga Cloppenburg, qualifizierte sich für die OM-Kreisliga, war Hallenkreismeister in Bösel und schaffte in der Rückrunde den Aufstieg in die Bezirksliga, um nur einige Erfolge zu nennen. Die Mannschaft stehe in dieser Liga auf dem fünften Tabellenplatz, im Bezirkspokal Weser-Ems sei sie unter den letzten acht Mannschaften. Neben den Trainern Michael Schaubert, Nils Kolker, Helmut Hemann und Oliver Winkler gehören Barzani Aso, Dominik Held, Jan Hermeling, Lennart Engelke, Leo Vormoor, Linus Wille, Lorenz Gravenhorst, Lukasz Gruzdiew, Manuel Lech, Mathes Mairose, Moritz Dräger, Moritz Meyer, Simon Irmer, Thore Ahrens, Tim Gehrmann, Timo Schleper, Andre Wilke, Ben Blömer, Jannick Baks, Moritz Vormoor, Pascal Wichmann und Vincenz Busse der Mannschaft an. Diese zeichne sich vor allem durch eine tolle Kameradschaft, großen Willen und außergewöhnliche Moral aus, hieß es in der Laudatio.

Mitglieder geehrt

Außerdem wurden bei der „Blau-Weißen Nacht“ langjähriger Vereinsmitglieder geehrt: Die goldene Ehrennadel erhielt Gustav Gravenhorst, der mehr als 50 Jahre dem Verein angehört. Mit der silbernen Ehrennadel wurden Frauke Spille, Daniel Palmer, Markus Breiler, Alexander Falkenberg, Pascal Raker, Andreas Ahrens und Andreas Schmitz geehrt. BVE-Präsident Paul Kolker bedankte sich mit einem Präsent bei Mathias Witteck, Sylvia Lübken, Petra Markus und Cornelia Kolker für ihre vielfältige Unterstützung im Verein.

Kolker verwies in seiner Rede auch auf das 100-jährige Bestehen des Vereins in 2019: „Der BVE-Ball ist in diesem Jahr ein besonderer Ball. Damit wird auch das Jubiläumsjahr des Vereins eröffnet.“ Es seien bereits eine Vielzahl an Veranstaltungen, wie Jugendturniere, Fußballhöhepunkte, ein Tag der offenen Tür und ein Gala-Abend in Planung. Zudem werde eine Vereinschronik herausgegeben.

300 Gäste feiern

Die Hip-Hop-Gruppe des Vereins eröffnete den Ball vor 300 Gästen mit einer Darbietung im festlich geschmückten Saal. Das Team um DJ Marco sorgte für ausgelassene Stimmung bei den Besuchern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.