• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Tischtennis: Essen vernascht Bezirksliga-Meister Blau Weiß Lohne

07.09.2010

LANDKREIS CLOPPENBURG Saisonstart mit Paukenschlag: Die Bezirksoberliga-Tischtennisspieler des BV Essen sind am Wochenende mit einem klaren Heimsieg in die Spielzeit 2010/2011 gestartet. Sie bezwangen Aufsteiger Blau Lohne mit 9:1.

Männer, Regionalliga Nord: MTV Jever - Blau Weiß Langförden 9:3. Ohne Mirko Pawlowski war im ersten Saisonspiel in Jever nichts zu holen. Die Gäste verloren die beiden Eingangsdoppel unglücklich. Doch immerhin gewannen Lars Brinkhaus und Nils Schierbaum das dritte Doppel.

Philipp Flörke, der ins obere Paarkreuz aufgerückt war, verlor zweimal mehr oder weniger chancenlos. Dagegen waren Thomas Hölzen und Nils Schierbaum im unteren Paarkreuz erfolgreich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Frauen, Landesliga Weser-Ems: TSG Dissen - Blau Weiß Ramsloh 8:4. Wie befürchtet, sind die Ramsloherinnen mit einer Niederlage in die neue Saison gestartet, obwohl das Trio Anne Hüntling, Ina Maar, Anastasia Peris sich in guter Verfassung präsentiert hatte.

Hüntling war zweimal erfolgreich, die neue Kreismeisterin Ina Maar immerhin einmal. Gegen Dissens Spitzenspielerin Mechtild Sprengelmann musste sie sich nach einer 2:0-Satz-Führung knapp geschlagen geben. Auch Anastasia Peris verlor gegen die spielstarke Maren Heitz erst im fünften Satz.

Männer, Bezirksoberliga Herren: BV Essen - TuS Blau-Weiß Lohne 9:1. Überraschend deutlich bezwang der BV Essen den verlustpunktfreien Bezirksliga-Meister aus Lohne. Die einzige Niederlage kassierte das Anfangsdoppel Ludger Engelmann/Lutz Kurkowka. Es musste sich dem Duo Sebastian Friemel/Marco Hinnenkamp 2:3 geschlagen geben.

Anschließend hatte der BVE das Heft des Handelns in der Hand. Lediglich Matthias Garwels hatte im vierten Satz mächtig zu kämpfen, als er nach einer 6:2-Führung plötzlich mit 6:10 ins Hintertreffen geraten war.

Doch er wehrte die vier Matchbälle ab und gewann den Satz noch mit 12:10. Den fünften Satz sicherte er sich mit 11:7.

Jungen, Bezirksliga: SV Höltinghausen - TSV Ganderkesee 1:8. Die Niederlage der Höltinghauser Jungen fiel etwas zu hoch aus. Vor allem Jochen Bolte hatte sehr viel Pech. Nach einer unglücklichen Doppel-Niederlage an der Seite Nico Josts musste er sich zweimal knapp geschlagen geben. Den Höltinghauser Ehrenpunkt holte Nico Jost mit einem hauchdünnen 12:10-Erfolg im fünften Satz.

3. Kreisklasse: TTV Cloppenburg V - SV Viktoria Elisabethfehn II 8:3. Nach einem tollen Auftakt mit zwei Doppelsiegen kassierte die Elisabethfehner Reserve in Cloppenburg erwartungsgemäß eine Niederlage. Einen weiteren Punkt holte Bianca Hoffmann gegen Gerd Drees. Im Schlussdoppel, das erstmals gespielt wurde, revanchierten sich die Cloppenburger für die beiden Pleiten zu Beginn der Partie.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.