• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Remiskönige können noch siegen

15.04.2019

Essen /Wallenhorst Traumtor lässt Essener von frühem Klassenerhalt träumen: Die Landesliga-Fußballer des BVE haben nach einer Unentschieden-Serie endlich wieder gewonnen. Das Team des Trainers Luc Diamesso behielt am Sonntag mit 2:0 (0:0) beim TSV Wallenhorst die Oberhand. „Das war ein ganz wichtiger Sieg“, sagte Diamesso angesichts der Ergebnisse der Konkurrenz. Dem Klassenerhalt sind die Essener unter anderem durch einen Treffer mit Tor-des-Monats-Potenzial nähergekommen.

Auf das erste Tor mussten die Gäste im Landkreis Osnabrück allerdings lange warten, obwohl sie ihre Sache von Beginn an gut machten. „Wir haben uns ab der ersten Minute taktisch super verhalten“, sagte Diamesso. „Wir hatten das Spiel im Griff, Wallenhorst ist nur durch zwei, drei Standards gefährlich geworden.“

Die Essener hatten die besseren Chancen, mussten aber mit einem torlosen Unentschieden in die Kabine gehen. Und die Remiskönige sollten weiter auf den Führungstreffer warten. So war BVE-Toptorjäger Janek de Buhr zwar in der 51. Minute alleine vor Schlussmann Marc Hundelt aufgetaucht, aber er verfehlte das Gastgeber-Gehäuse.

Doch in der 58. Minute passierte es dann doch: Johannes Wielspütz brachte einen Freistoß von rechts vors Tor, mehrere Spieler gingen zum Ball, den Oliver Ihnken mit dem Oberschenkel ins Netz beförderte.

Doch es drohte ja weiterhin ein Remis. Ein Gegentreffer wäre für die Essener in dieser Phase wohl ein Albtraum gewesen, stattdessen sorgten sie mit einem Traumtor für klare Verhältnisse (73.). David Pankratz bewies Auge wie einst Auge. Soll heißen: Ähnlich wie Klaus Augenthaler 1989 für Bayern München im Spiel gegen Eintracht Frankfurt versenkte er den Ball etwa von der Mittellinie aus im gegnerischen Tor. Wie der Weltmeister von 1990, der Uli Stein alt aussehen ließ, sah Pankratz, dass der gegnerische Torwart zu weit vor seinem Gehäuse stand und schoss den Ball über diesen hinweg ins Netz. „Ein Traumtor“, war Diamesso begeistert. Jedoch musste der Torschütze wenig später wegen Oberschenkelproblemen vom Platz (75.).

Tore: 0:1 O. Ihnken (58.), 0:2 Pankratz (73.).

BVE: Bosilca - Pankratz (75. Gotfrit), Akbulut, Niemeyer, Wielspütz - Schaubert, O. Ihnken, Krasniqi, Hardt (82. P. Ihnken) - Sausmikat - de Buhr (89. Rogaqi).

Sr.: Felix Heuer (Delmenhorst).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.