• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Feuerteufel von Cloppenburg gefasst?
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Festnahmen Nach Brandstiftungen
Feuerteufel von Cloppenburg gefasst?

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Essener erobern in Emstek Landesliga-Platz

08.05.2017

Essen /Emstek Das Essener „E“ stand am Sonntag für Energie, Euphorie und natürlich den ersten Rang: Die Fußballer des BVE haben beim SV Emstek mit einer Energieleistung das Spiel gedreht und anschließend euphorisch ihren ersten Platz gefeiert. Der ist dem Team des Trainers Wolfgang Steinbach nach dem 3:1-Erfolg nämlich nicht mehr zu nehmen. Der BV Essen ist Meister und Landesliga-Aufsteiger der Bezirksliga-Saison 2016/17.

„Wenn man von 27 Spielen nur zwei verliert, hat man das wohl verdient“, sagte Steinbach nach dem Spiel, in dem sein Team gegen einen starken SV Emstek lange 0:1 zurückgelegen hatte. „Ja, ich würde sogar sagen, der Titel ist hochverdient“, sagte der Erfolgscoach, bevor er eine Bierdusche über sich ergehen lassen musste.

Dabei hatten die Essener eine gute Stunde zuvor noch eine kalte Dusche abbekommen: Nachdem sie die erste Halbzeit in Emstek bestimmt und sich zahlreiche Chancen herausgearbeitet hatten, mussten sie Sekunden vor dem Pausenpfiff das 0:1 hinnehmen. Eine scharf hereingetretene Ecke des Emsteker Kapitäns Lukas Pleye schien schon geklärt zu sein, aber Niklas Südbeck setzte energisch nach und sich gegen drei Essener durch, um schließlich aus kurzer Distanz einzuschießen. Zwar kam der Führungstreffer überraschend, aber die Emsteker hatten bis dahin ein starkes Spiel gezeigt und immer mal wieder für Gefahr vor dem Tor des Favoriten gesorgt.

Dass der Titelanwärter diesen „Unfall“ schnell korrigieren wollte, war nicht zu übersehen. Lange vor den Emstekern kamen die Essener aus der Kabine zurück. Allerdings blieb der SVE ein unangenehmer Gegner, der durchaus hätte nachlegen können.

Spielbestimmend war weiterhin der BVE, aber der Ball wollte einfach nicht ins Gastgeber-Gehäuse. Doch nachdem Steinbach Steven Bentka eingewechselt hatte, sollte der Ausgleich nicht mehr lange auf sich warten lassen. In der 63. Minute flankte der einsatzfreudige Bentka, der immer wieder die linke Außenlinie entlangflitzte, und Top-Torjäger Dio Ipsilos vollendete zum 1:1. Ipsilos war es auch, der in der 75. Minute das erlösende 2:1 erzielte, indem er einen Eckball ins Gastgeber-Gehäuse weiterleitete.

Anschließend versuchten die tapferen Emsteker, die drei Spieltage vor Schluss mit neun Punkten Rückstand auf den SV Höltinghausen und dem klar schlechteren Torverhältnis so gut wie abgestiegen sind, noch einmal einiges. Das führte aber nur dazu, dass Mazlum Orke einen Konter zum 3:1-Endstand abschließen konnte (90+3).

Tore: 1:0 Südbeck (45.), 1:1, 1:2 Ipsilos (63., 75.), 1:3 Orke (90.+3).

SV Emstek: Klausing - Büssing, Justin Koch, Johannes Pleye (46. Berndmeyer), Moritz Bornhorst, Niemann, Henrik Lampe (76. Wagner), Michel Bornhorst (84. Nordmann) Mathis Lampe, Lukas Pleye, Südbeck.

BV Essen: Ahrens - Gerullis, Lekaj, Vaughan, Steinkraus, Olbrys, Rendic, Tiemann (79. Orke), Smakolli (59. Bentka), Eckelmeier (87. Alberding), Ipsilos.

Sr.: Gebken (Oldenburg).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.