NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Tennis: Essener TV gewinnt Meistertitel

11.07.2012

KREIS CLOPPENBURG In der Tennis-Verbandsklasse der Damen ist die Entscheidung gefallen. Der Essener TV ist nicht mehr zu stoppen.

Tennis, Damen Verbandsklasse, TSV Wallenhorst - Essener TV 3:3. Der Essener TV bleibt an der Tabellenspitze und hat den Meistertitel sicher. Der TC VfL Osnabrück II könnte zwar an diesem Wochenende bei einem Sieg im Nachholspiel in Neuenhaus mit 10:2 gleichziehen, aber nur auf 25:11 Matchpunkte gegenüber 26:10 der Essenerinnen kommen.

Dabei sah es zunächst gar nicht gut aus. Nicole Kannen musste sich mit 6:7, 6:4 und 8:10 geschlagen geben. Auch Franziska Nacke (3:6, 4:6) und Kerstin Nietfeld (3:6, 3:6) fanden nicht zu ihrem Spiel. Nur Nicole Ostendorf konnte mit 6:3 und 6:2 gewinnen. Aber die Doppel Kannen/Stefanie Nietfeld (6:4, 6:2) und Ostendorf/Anna Middendorf (6:3, 6:2) sorgten noch für den 3:3-Ausgleich, der die Meisterschaft sicherte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Damen 40 Verbandsliga, Norder TC Blau-Gelb - VfL Löningen 4:2. Eine klare Niederlage gab es für den VfL. In den Einzeln überzeugte nur Christina Wieborg, die ihr Match mit 6:2 und 6:3 klar für sich entschied. Svenja Leonhard (2:6, 3:6) und Renate Steenken (1:6, 3:6) unterlagen deutlich. Christiane Rolfes verlor nach gutem Start und einer 6:3-Führung noch mit 3:6 und 2:10. Im Doppel kämpften Leonhardt/Rolfes um jeden Ball und setzten sich 7:5 und 7:6 durch. Wieborg/Steenken gaben ebenfalls alles, doch nach 4:6 und 6:7 wurde das Remis verpasst.

Bezirksliga, TuS Freiweg Petersfehn - BV Kneheim 3:3. Punkteteilung im letzten Spiel der Saison: Angesichts einer ausgeglichenen Satzbilanz war das Ergebnis gerecht. Marlies Wienken vermochte gegen ihre ebenbürtige Gegnerin nicht in den entscheidenden Momenten zu punkten und unterlag trotz guter Leistung 4:6 und 6:7. Lisa Wolke hielt bis zum 4:6 sehr gut dagegen, verzweifelte aber in Satz zwei an den effektiven Stoppbällen ihrer Kontrahentin und verlor 1:6. Als eifrige Punktesammlerin betätigte sich wieder einmal Doris Kalyta-Koop. In einem glänzend geführten Match siegte sie überzeugend 6:0 und 6:2. Im letzten Einzel präsentierte sich erstmals Karin Howald. Sie zeigte in einer umkämpften Partie die notwendige Ausdauer und siegte 6:2, 6:3.

Die Abschlussdoppel gingen über drei Sätze. Während dabei das Duo Wienken/Wolke bei seinem Match das Unentschieden sicherte (6:4, 6:7 und 6:2), hatten Kalyta-Koop und die aufgerückte Maria Emke ein wenig Pech und unterlagen 6:4, 2:6 und 6:7. Damit landet der BV Kneheim mit 5:5 Punkten im Tabellenmittelfeld der noch nicht ganz beendeten Saison.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.