• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Essener wollen sich Weg ins Weserstadion bahnen

11.05.2017

Essen /Bremen Ganz viel „Hoffen“ am Samstag in Bremen: Während Werders Bundesliga-Fußballer hoffen, mit einem Sieg gegen die TSG Hoffenheim einen wichtigen Schritt in Richtung Europa League zu machen, hoffen die Hoffenheimer noch immer auf die direkte Champions League-Qualifikation. Derweil hoffen 16 E-Junioren-Teams auf einen Auftritt im Weserstadion, unter ihnen der BV Essen. Findet doch vor dem Werder-Spiel in der Bremer Arena das Finale der EWE-Cup-Endrunde statt, für die sich der BVE qualifiziert hat.

Die Essener hatten im September auf der heimischen Sportanlage den zweiten Platz eines der fünf Vorrundenturniere belegt und sich so ein Endrundenticket gesichert. Nun spielen die Essener ab 10 Uhr auf den Plätzen rund ums Weserstadion um den Einzug ins Finale, aber der Weg dorthin ist weit. Schließlich sind noch 16 der ursprünglich 60 Teilnehmer-Teams im Rennen. In vier Gruppen kämpfen sie zunächst um einen Platz im Viertelfinale. Und neben dem Platz geht es auch ab: Es gibt einen Cheerleader-Auftritt und eine Erlebnis-Welt.

Der BV Essen trifft in Gruppe D auf den FC Hude, GVO Oldenburg und die JSG Apensen/Harsefeld. Mit der wird sich Essen zum Auftakt ab 10.14 Uhr messen. Gespielt wird jeweils zwölf Minuten lang. Das Endspiel ist auf zweimal zehn Minuten angesetzt. Der Turniersieger gewinnt neben einem großen Pokal ein Saison-Abschluss-Wochenende, der unterlegene Finalist wird mit Trainingsanzügen ausgestattet. Aber die größte Motivation dürfte für die jungen Kicker die Aussicht sein, ab 14 Uhr im Weserstadion das Finale zu spielen.

Die Siegerehrung der Finalisten plus Ehrenrunde soll laut Veranstalter sogar erst zehn Minuten vor Anpfiff des Werder-Spiels vonstatten gehen. Da ist es kein Wunder von der Weser, sondern völlig natürlich, dass am Samstag gilt: So viel „Hoffen“ war selten . . .

Steffen Szepanski
Lokalsport
Redaktion Münsterland
Tel:
04471 9988 2810

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.