• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

TENNIS: Essenerinnen kassieren unglückliche Pleite

27.01.2010

KREIS CLOPPENBURG Die in der Landesliga spielenden Tennisspielerinnen des Essener TV haben am Wochenende bei ihrem ersten Auftritt auf Landesebene eine unglückliche 2:4-Niederlage kassierte. Ligarivale VfL Löningen gewann dagegen 6:0 gegen die Reserve des TC RW Barsinghausen.

Frauen, Landesliga: TC RW Barsinghausen II - VfL Löningen 0:6. Catharina Deyen hatte keine Mühe. Sie gewann souverän 6:1, 6:1. Alexandra Feldhaus (0:6, 1:6) ließ ihrer Gegnerin ebenfalls keine Chance (6:0, 6:1). Auch Martina Stindt machte kurzen Prozess (6:0, 6:0). Marina Eicks 6:3, 6:2-Sieg war ebenfalls nie gefährdet.

Das Doppel Catharina Deyen/Martina Stindt hatte zunächst Probleme, steigerte sich aber im zweiten Satz (7:5, 6:2). Marina Eick und Alexandra Feldhaus erteilten ihren Gegnerinnen im zweiten Doppel in nur 30 Minuten die Höchststrafe (6:0, 6:0).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

DT Hameln - Essener TV 4:2. Nicole Kannen (6:1, 4:6, 6:1) und Anne Kortenbrock (6:3, 3:6, 7:6) gewannen jeweils nach umkämpfen Spielen. Melanie (1:6, 3:6) und Nicole (4:6, 1:6) Ostendorf mussten dagegen klare Niederlagen hinnehmen. Die Entscheidung fiel im ersten Doppel: Melanie Ostendorf und Anne Kortenbrock gaben im ersten Satz verletzungsbedingt auf. Zwar kämpften Nicole Ostendorf und Nicole Kannen anschließend verbissen, doch ihnen fehlte zum Schluss die Kraft (6:3, 1:6, 2:6).

Verbandsliga, VfL Löningen II - TV Visbek 5:1. Linda Huser (6:2, 6:0), Magdalena Thole (6:0, 6:3) und Vera Lübke (6:1, 6:1) gewannen ihre Spiele klar. Lediglich Katharina Janssen (6:4, 3:6, 6:2) hatte Mühe. Im Doppel dominierten Linda Huser und Magdalena Thole (6:1, 6:0), während Vera Lübke und Kirsten Brak nicht überzeugen konnten (3:6, 3:6).

1. Bezirksliga: BV Kneheim - TV Varel 5:1. Julia Nienaber ließ ihrer Kontrahentin nicht den Hauch einer Chance (6:0, 6:0). Dorothee Ludlage – erstmalig an Position zwei gemeldet – gewann mit dem gleichen Ergebnis. Dagegen verlor Christine Meyer ein spannendes Match 7:6, 3:6, 6:7. Christiane Wolke hatte im ersten Satz noch einige Probleme, drehte dann aber auf (7:5, 6:0).

In den Doppeln zeigten Julia Nienaber und Christine Meyer ihre Klasse: Sie feierten einen 6:1, 6:1-Sieg. Das zweite Doppel Dorothee Ludlage/Katharina Klugmann landete ebenfalls einen überzeugenden Erfolg (6:3, 6:0).

TV Visbek III - TC Nikolausdorf-Garrel 0:6. Tatiana Hüttmann (6:0, 6:1), Katharina Bley (6:0, 6:2) und auch Marilena Madderken (6:0, 6:0) spielten Katz und Maus mit ihren Gegenspielerinnen. Andrea Marks gewann kampflos, da ihre Gegnerin nicht anwesend war. Auch die Doppel waren eine klare Angelegenheit: Tatiana Hüttmann und Katharina Bley (6:1, 6:0) sowie Marilena Madderken und Andrea Marks (6:2, 6:1) hatten keine Mühe.

BW Galgenmoor - FC Leschede 5:1. Nicole Schlömer und Insa Kühling-Thees hatten leichtes Spiel. Sie gewannen jeweils 6:1, 6:2. Anne Wesselmann (6:1, 7:6) und Kristin Beuse (7:5, 7:6) mussten dagegen alles geben. Das Doppel Nicole Schlömer/Insa Kühling-Thees verlor dann 3:6, 4:6, während Anne Wesselmann und Carla Kühling-Thees mit einem 6:3, 6:4-Sieg den Schlusspunkt setzten.

Hunteburger SV - VfL Löningen III 5:1. Linda (1:6, 2:6) und Jaqueline Cordes (1:6, 4:6) waren chancenlos. Zwar bewies Annemone Jansen Kampfgeist, aber auch sie verlor (3:6, 6:1, 2:6). Lediglich Judith Fortmann überzeugte. Sie holte Löningens Ehrenpunkt. Auch in den Doppeln war Hunteburg besser. Linda und Jacqueline Cordes verloren mit 4:6 und 1:6, Judith Fortmann und Annemone Jansen mit 5:7 und 2:6.

Essener TV II - BW Schinkel/Osnabrück 5:1. Dank der Siege Stefanie Nietfelds (6:2, 2:6, 6:1), Franziska Nackes (6:1, 7:5) und Anna Middendorfs (6:1, 6:3) führte Essen nach den Einzeln 3:1. Stefanie Nietfeld und Franziska Nacke (2:6, 6:1, 6:0) gewannen ihr Doppel dann trotz eines schwachen Starts. Das zweite Doppel mit Kerstin Nietfeld und Anna Middendorf hatte keine Probleme (6:2, 6:1).

Männer, Verbandsliga: TC RW Neuenhaus - BW Galgenmoor 1:5. Ungeschlagene Galgenmoorer träumen vom Aufstieg: Michael Beckmann steigerte sich auf dem ungewohnten Granulat-Platz nach einem durchwachsenen ersten Durchgang und gewann 4:6, 6:3, 6:2. Ingo Antons überzeugte trotz seiner Rückenbeschwerden (7:6, 6:4). Er gab seinen Aufschlag nicht einmal ab. Sebastian Strehle (6:1, 6:0) fegte seinen Kontrahenten, der im zweiten Durchgang aufgab, vom Platz. Niklas Ludlage spielte ebenfalls souverän (6:0, 6:0). Das Doppel Beckmann/Ludlage musste den Punkt abgeben, weil Ludlage sich zu Beginn des ersten Satzes verletzt hatte. Antons/Strehle profitierten dann von der verletzungsbedingten Aufgabe des Neuenhausers Kay Brenner.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.