• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Evenkamp schenkt Dreier her

16.10.2006

KREIS CLOPPENBURG Altenoythe II fährt im Kellerduell gegen Neuscharrel einen wichtigen 3:2-Heimsieg ein. Peheim und Galgenmoor trennen sich 1:1-Unentschieden.

Von Dominik Klausing KREIS CLOPPENBURG - Die Kreisligafußballer des SV Evenkamp kommen einfach nicht auf die Beine. Die Elf von Coach Dirk Eick hat beim Auswärtsspiel in Sedelsberg einen Drei-Tore-Vorsprung noch aus der Hand gegeben und krebst weiter im Tabellenkeller rum. Wesentlich besser sieht es da beim SV Strücklingen aus. Die Mannschaft von Trainer Markus Stern hat dank eines 3:3-Unentschiedens gegen Thüle die Tabellenführung verteidigt.

SV AltenoytheBV Neuscharrel 3:2 (3:1). Die Hausherren erwischten einen Start nach Maß: Sascha Müller (3.), Sven Wagenknecht (12.) und Matthias Bauken (13.) brachten die Hohefelder klar in Front. In der Folge verflachte die Partie zusehends. Erst mit dem Anschlusstreffer durch Daniel Stammermann, dem ein Lattenkracher direkt vor die Füße fiel (38.), folgte dann der nächste Höhepunkt. In der Schlussphase der insgesamt schwachen Partie spielten die Gäste noch einmal stark auf, kamen wiederum durch Stammermann (85.) aber nur noch zum 3:2-Endstand. Für den negativen Höhepunkt sorgten Matthias Bauken (SVA II) und Daniel Loots (BVN) in der Nachspielzeit, als beide wegen einer Tätlichkeit des Feldes verwiesen wurden.

Tore: 1:0 Müller (3.), 2:0 Wagenknecht (12.), 3:0 Bauken (13.), 3:1, 4:1 Stammermann (38., 85.).

SR: Hoffmann (Scharrel); SRA: Kramer, Gurcokow.

SV CappelnSV Höltinghausen 0:4 (0:1). Lediglich eine halbe Stunde hielten die Hausherren gut mit. Nachdem aber Cappelns Keeper Thomann, der sein Comeback nach fünfjähriger Pause feierte, verletzt raus musste und durch Feldspieler Patrik Deeken zwischen den Pfosten vertreten wurde (20.), nahm das Gästespiel Fahrt auf. Dirk Lanfermann sorgte folgerichtig für den Führungstreffer der Höltinghauser (32.). Nach dem schnellen Ausbau der Führung kurz nach der Pause durch Phillip Wendeln gaben sich die Cappelner auf. Die Gäste dominierten gegen die später auch noch in Unterzahl agierenden Hausherren – Stefan Thunert sah die Ampelkarte nach wiederholtem Foulspiel (75.) – nach Belieben und erhöhten dank Stefan Klaus (65.) und Dirk Lanfermann (77.) auf 4:0.

Tore: 0:1 Lanfermann (32.), 0:2 Wendeln (51.), 0:3 Klaus (65.), 0:4 Lanfermann (77.).

SR: Wernke (Peheim); SRA: Bregen, Dröge.

SV PeheimBW Galgenmoor 1:1 (0:1). Die gut aus den Startlöchern gekommenen Hausherren ließen beste Chancen aus. Besser machte es Galgenmoors Spielertrainer Gerrit Bornemann, der einen kapitalen Abwehrfehler der Heimelf eiskalt ausnutzte (22.) und damit den Spielverlauf auf den Kopf stellte. In einer relativ offen geführten zweiten Halbzeit, in der die Blau-Weißen stets durch Konter gefährlich blieben, erspielte sich Peheim ein leichtes Chancenplus. Letztlich reichte es für die Hausherren dann noch zum 1:1-Ausgleich, den Lars Fetzer nach einer sehenswerten Kombination besorgte (57.), obwohl wegen der Vielzahl an Chancen auch noch ein Peheimer Sieg möglich gewesen wäre.

Tore: 0:1 Bornemann (22.), 1:1 Fetzer (57.).

SR: Lietz (Ramsloh); SRA: Störmer, Janssen.

SV BethenSF Sevelten 0:1 (0:0). Die Gäste fanden besser in die Begegnung, ließen im Abschluss aber die letzte Konsequenz vermissen. Auch im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild. Die Gäste erspielten sich die besseren Möglichkeiten, fanden aber oftmals in Bethens Keeper Udo Scheene ihren Meister. Die Hausherren setzten im eigenen Stadion einige Nadelstiche per Konter. Als sich beide Teams schon fast mit dem Remis arrangiert hatten, markierte Marcus Langletz doch noch den verdienten Sevelter Siegtreffer (88.).

Tor: 0:1 Marcus Langletz (88.).

SR: Mohlmann (Holdorf); SRA: Schlarmann, Preuth.

SV Strücklingen – SV Thüle 3:3 (2:2). In einer „hochklassigen“ Partie verpennten die Hausherren vollkommen den Start. Thüles Klaus Elberfeld sorgte nach einem hervorragenden Solo für die kalte Dusche (1.). Der Tabellenführer erholte sich allerdings schnell und bestimmte das Spiel. Der Ausgleich und die anschließende Führung durch Matthias (30.) und Thomas Schulte (35.) waren die logische Konsequenz. Lange durfte sich der SVS aber nicht freuen, weil Elberfeld einen Abwehrschnitzer nur eine Minute später eiskalt zum Ausgleich verwertete (36.). Auch die erneute Führung durch Matthias Schulte brachte der Ligaprimus nicht über die Zeit. Thüles Spielertrainer Marcus Piehl glich mit einem aus SVS-Sicht „fragwürdigen“ Strafstoß erneut aus (85.) und sorgte somit für die leistungsgerechte Punkteteilung.

Tore: 0:1 Elberfeld (1.), 1:1 Matthias Schulte (30.), 2:1 Thomas Schulte (35.), 2:2 Elberfeld (36.), 3:2 Matthias Schulte (60.), 3:3 Piehl (80., Foulelfmeter).

SR: Tewes (Harkebrügge); SRA: Brunner, Afken.

FC Sedelsberg – SV Evenkamp 3:3 (0:1). Die Gäste bestimmten in den ersten 70 Minuten die Partie und führten völlig verdient mit 3:0. Nils Többen (26.), Stefan Kötter (60.) und Jens Willen (62.) sorgten für klare Verhältnisse. In der Schlussphase verloren die Gäste allerdings vollkommen den Faden und mussten ohne jegliche defensive Ordnung sogar noch den Ausgleich hinnehmen. Peter Vohlken sowie Doppeltorschütze Christian Wolf erzielten die Sedelsberger Tore. „Wenn die Partie noch zehn Minuten länger gedauert hätte, wäre noch mehr möglich gewesen“, resümierte FCS-Coach Bernhard Nienaber nach Spielende.

Tore: 0:1 Többen (26.), 0:2 Kötter (60.), 0:3 Willen (62.), 1:3 Wolf (66.), 2:3 Vohlken (87.), 3:3 Wolf (90.).

SR: Stoyke (Elisabethfehn); SRA: Abeln, Macke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.