• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Lkw brennt – A 29 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Dreieck Ahlhorner Heide
Lkw brennt – A 29 voll gesperrt

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Evenkamp sorgt für Vorentscheidung im Titelrennen

23.04.2007

LANDKREIS LANDKREIS/DKL/GRA - Debakel für den SV Strücklingen: Der Fußball-Kreisligist hat am Sonnabend eine 2:7-Heimniederlage gegen den VfL Löningen II kassiert. Auch der SV Evenkamp hat für eine Überraschung gesorgt. Das Schlusslicht gewann beim Titelanwärter SV Peheim mit 2:0.

SV Strücklingen – VfL Löningen 2:7 (1:2). Bis zur Pause verlief die Partie eigentlich relativ normal: Holger Lampe brachte Löningen früh in Führung (7.), aber Strücklingens Spieler bemühten sich, hatten indes Pech im Abschluss. Kurz vor der Pause die nächste kalte Dusche: Christian Niehe erhöhte per Kopf auf 2:0 für die Gäste (42). Strücklingen reagierte aber prompt: Thomas Schulte verkürzte mit dem Pausenpfiff (45.). Allerdings blieben die Gastgeber mit ihren Gedanken zu lange in der Kabine. Christoph Schütz schoss binnen drei Minuten die Tore Nummer drei und vier für den VfL (47., 50.). Strücklingen ergab sich nun in sein Schicksal: Christian Niehe traf ohne viel Mühe noch dreimal (60., 75., 88.). Daniel Ollings Treffer zum zwischenzeitlichen 2:5 (62., Foulelfmeter) verschönerte das Debakel nur ein bisschen.

Tore: 0:1 Lampe (7.), 0:2 Niehe (42.), 1:2 Schulte (45.), 1:3, 1:4 Schütz (47., 50.), 1:5 Niehe (60.), 2:5 Olling (62.), 2:6, 2:7 Niehe (75., 88.).

SR: Treß (Harkebrügge); SRA: Brunner, Afken.

FC SedelsbergSV Thüle 2:4 (2:2). Die Gäste hielten gut mit, machten sich zunächst aber selbst das Leben schwer. Die beiden Gegentore zum zwischenzeitlichen 0:2-Rückstand durch Günter Frerichs (15.) und Sven Dultmeyer (17.) schenkte sich die Thüler Defensive quasi selbst ein. Dennoch steckten die Gäste nicht den Kopf in den Sand und glichen noch vor der Pause aus: Olaf Bock (19.) und Sven Frühauf (29.) trafen ins Schwarze. Im zweiten Durchgang entfachten die Talsperrenkicker weiter viel Druck. Die Hausherren hingegen verloren den Faden und ließen ihren Gegenspielern zu viel Raum. Die Tore von Olaf Bock zum 4:2-Endstand für den SVT fielen folgerichtig. Den unrühmlichen Schlusspunkt setzte Sven Frühauf, der noch die Gelb-Rote Karte wegen Foulspiels sah (90.).

Tore: 1:0 Frerichs (15.), 2:0 Dultmeyer (17.), 2:1 Bock (19.), 2:2 Frühauf (29.), 2:3, 2:4 Bock (52., 74.). SR: Meinerling (Barßel); SRA: Nordmann, Felgenhauer.

SV Altenoythe II – SF Sevelten 3:3 (2:0). Die Hohefelder überrollten die Gäste im ersten Durchgang förmlich. Mit dem starken Regisseur Stefan Lang, dem Trainer der Bezirksliga-Elf, kontrollierten sie die Partie. Im zweiten Durchgang machte sich dann aber ein Kräfteverschleiß beim SVA bemerkbar. Die Sportfreunde drehten mit drei Toren aus drei Chancen die Partie (50., 66., 73.). Die Hausherren kamen lediglich noch zum Ausgleich durch einen sehenswerten Freistoßtreffer von Andreas Wieborg. Auch die Ampelkarte gegen Seveltens Papst (80.) änderte nichts mehr.

Tore: 1:0, 2:0 Banemann (31., 33.), 2:1 Straub (50.), 2:2 Donghauser (66.), 2:3 Steding (73.), 3:3 Wieborg (76.).

SR: Stoyke (Elisabethfehn); SRA: Abeln, Macke.

BV EssenBV Neuscharrel 4:1 (3:0). In den ersten zehn Minuten versprühten die Gäste mehr Biss, wurden aber prompt durch Fabian Renners Tor auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt (11.). Danach bestimmte der Ligaprimus die Begegnung und sorgte dank Jan Hüring (18., FE) und Oliver Winkler (38.) bereits zur Pause für klare Verhältnisse. Nach dem Seitenwechsel betrieb der BVN zwar zunächst noch Ergebniskosmetik durch das Tor von Carsten Wilke (63.), musste sich aber der klar besseren Mannschaft geschlagen geben. Essen legte dank Winkler noch einmal nach und machte damit den 4:1-Endstand perfekt.

Tore: 1:0 Renner (11.), 2:0 Hüring (18., Foulelfmeter), 3:0 Winkler (38.), 3:1 Wilke (63.), 4:1 Winkler (82.).

SR: Grave (Varrelbusch); SRA: Ellmann, Werner.

SV BethenBW Galgenmoor 3:1 (0:1). Die Hausherren taten sich sehr schwer und gerieten wie in den vergangenen Wochen häufiger zunächst in Rückstand: Pascal Diers hatte für die Blau-Weißen eingenetzt (21.). Auch gegen zehn Mann – Galgenmoors Peter Assmann hatte die Rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung gesehen (33.) – fanden die Bether zunächst kein Mittel. Selbst ein Elfmeter wurde durch Thomas Andreis fahrlässig vergeben (35.). Kurz nach dem Seitenwechsel glich Horst Elberfeld zwar aus (47.),an der mangelnden Durchsetzungsfähigkeit der Hausherren änderte das aber nichts. Erst gegen Ende der Partie, als sich ein Kräfteverschleiß bei den Gästen einstellte, kamen die Bether zu Gelegenheiten. Dank Hendrik Witte (75.) und Thomas Bornemann (89.) kam es somit noch zum Bether Happy End.

Tore: 0:1 Diers (21.), 1:1 Elberfeld (47.), 2:1 Witte (75.), 3:1 Bornemann (89.).

SR: Ostendorf (Bakum); SRA: Sommer, Diekmann.

SV Peheim – SV Evenkamp 0:2 (0:1). Der Tabellenletzte kämpfte und agierte bissig. Zudem offenbarte Peheim ungeahnte Abwehrschwächen, so dass Carsten Schlichting einen Defensivpatzer zum 1:0 für die Gäste verwertete (30.). Danach mauerte der SVE und überließ den Hausherren das Feld. Diese drückten, kamen aber zu keinen nennenswerten Gelegenheiten. Auch gegen zehn Mann – Daniel Paals sah die Gelb-Rote Karte wegen Meckerns (70.) – wurde es nicht besser, so dass Evenkamp dank Steffen Möller in der 90. Minute alles klar machte.

Tore: 0:1 Schlichting (30.), 0:2 Möller (90.).

SR: Mielbaum (Flechum); SRA: Gödecker, Rümker.

FC LastrupSV Höltinghausen 2:3 (1:2). Die Hausherren kontrollierten die Begegnung, waren aber gegen die grandiose und hundertprozentige Chancenverwertung der Gäste machtlos. Zudem schwächten sich die Hausherren mit der Roten Karte für Steffen Zumdohme wegen Schiedsrichterbeleidigung selbst. Tore: 0:1 Schnieders (20.), 0:2 Sieverding (25.), 1:2 Huster-Klatte (33.), 1:3 Sieverding (60.), 2:3 Wichmann (88.). SR: Hilzendecker (Vechta), SRA: Willenborg, Backhaus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.