• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Nach Testspiel für kleine Sterne strahlen alle Beteiligten

02.02.2018

Falkenberg /Cloppenburg Am Ende zählt das Ergebnis – und zwar nicht das sportliche: Das Spendenergebnis ist in diesem Fall viel wichtiger. Die Höhe der Summe wird zwar erst am 14. März bei der Generalversammlung des Bürgervereins, der selbst fleißig gesammelt hat, bekanntgegeben, aber das jede Menge Geld für krebs- und herzkranke Kinder zusammengekommen ist, stand schon am Mittwochabend fest. Schließlich waren etwa 120 Zuschauer zum Freundschaftsspiel für die Initiative Kleiner Stern zwischen der ersten Männermannschaft des TuS Falkenberg (2. Kreisklasse) und den Zweitliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg gekommen. Und viele der Fußball-Interessierten hatten den Eintrittspreis für die gute Sache mal eben von sich aus erhöht. Dafür bekamen sie dann auch sechs Tore zu sehen. Die Falkenberger Gastgeber siegten 5:1 (2:1).

„Das war eine runde, tolle Sache“, sagte Tanja Schulte, die sportliche Leiterin des BVC, über die Veranstaltung. „Es waren viele Zuschauer da, so dass viel Spendengeld zusammengekommen ist, es war alles gut organisiert, wir sind vom TuS ganz toll empfangen worden und dann hatten wir auch noch einen brauchbaren Test“, freut sich die 42-Jährige, deren Team genauso wie die Erste und die Zweite des TuS Geld aus der Mannschaftskasse gespendet hatte. Und auch die TuS-Fans „Ultras“ und Schiedsrichter Dirk Stender (SV Molbergen) zückten die Brieftasche.

Dass ihre Mannschaft im Duell mit einem Männerteam den Kürzeren ziehen würde, war Schulte schon vorher klar gewesen. Aber vor den Augen einer dankbaren Delegation des Kleinen Sterns hatten es die Fußballerinnen dem TuS schwergemacht.

So war der BVC durch Agnieszka Winczo in der zehnten Minute in Führung gegangen. Und zur Pause stand es nur 2:1 für die Falkenberger, für die Michael Wilke-Runnebaum (18. Minute) und Fabian Schröder (33.) getroffen hatten. Erneut Schröder (46.), Jonas Meyer (50.) und Stefan Heidkamp (77.) legten in Hälfte zwei nach. Der BVC, der am Sonntag ab 12 Uhr auf Kunstrasen bei Landesligist SV Brake spielt, hatte auf Sarah Geerken (beruflich verhindert) und Jessica Müller (erkrankt) verzichten müssen.

„Wir konnten gut mithalten“, sagte Schulte. „Aber die Geschwindigkeits-Unterschiede konnten wir nicht komplett mit Taktik und Technik ausgleichen.“ TuS-Trainer Herbert Hackstette war zwar insgesamt zufrieden, meinte aber, dass von seinen Spielern „noch mehr hätte kommen müssen“.

Wichtiger war ja aber, dass viele Zuschauer gekommen waren. Und dies trotz des „Sauwetters“, wie TuS-Herrenobmann Stefan Richter lobend erwähnte. Er wird die Spende am 14. März zusammen mit Thomas von Höven (Vorsitzender Bürgerverein) an Maria Thien vom Kleinen Stern übergeben. Schließlich sollen die Augen der kleinen Sterne vor Freude leuchten.

Gestrahlt haben dürfte allerdings auch einer, der sonst eher im Hintergrund agiert. Schließlich wurde TuS-Platzwart Jürgen Hülskamp von allen Seiten gelobt. „Angesichts des Wetters muss man schon fast von einem Teppich sprechen, auf dem wir gespielt haben“, staunte etwa Tanja Schulte. Kein Wunder, hatte sich Hülskamp doch in den Tagen vor dem Spiel und am Spieltag selbst noch einmal vier Stunden lang bemüht, tolle Bedingungen für die Aktiven zu schaffen. Manchmal wird eben schon vor dem Spiel vom Platzwart gekämpft, damit anschließend auf dem Rasen gekämpft werden kann . . .

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.