• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fans können bald auf der Tribüne jubeln ZukunftsplanungVorsitzender Bergmann stellt Mitgliedern Bauprojekt vor

03.02.2007

BARßEL BARßEL/CPA - Beim Sport- und Turnverein (STV) Barßel läuft der Ball rund. Nicht nur in sportlicher, sondern auch in finanzieller Hinsicht. „Trotz erheblicher Investitionen konnten wir unsere Verbindlichkeiten im abgelaufenen Vereinsjahr um 2800 Euro abbauen“, nannte Vorsitzender Mario Bergmann den Mitgliedern während der Hauptversammlung im Clubhaus eine positive Zahl.

Aufgrund der guten wirtschaftlichen Lage verzichtete der Vorstand daher auf eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge. Bei den Investitionen listete der STV-Vorsitzende die Erneuerung der Ballfangzaunanlage, die Verlängerung der Bandenwerbung, die Renovierung des Clubhauses und die neue Flutlichtanlage im Jahnstadion auf.

„Diese Investitionen waren nur möglich durch die Mithilfe ehrenamtlicher Helfer und Sponsoren, die uns ideell und finanziell unterstützt haben“, dankte Bergmann. Zuschüsse flossen auch von der Gemeinde Barßel sowie vom Kreissportbund (KSB). Immerhin gab es im vergangenen Jahr 7700 Euro vom KSB für den Bau der Flutlichtanlage und für die Dachsanierung am Clubhaus.

„Für 2007/2008 haben wir ein weiteres Großprojekt geplant. Schon seit Jahren wünschen sich die Zuschauer eine Tribüne. Das wollen wir nun realisieren“, so Bergmann. Dafür rief der Vorstand die Aktion „100 Mitglieder – 100 Steine“ ins Leben. Die ersten Bausteine sind bereits verkauft worden. Um die Sitzplätze braucht sich der Verein keine Sorgen mehr zu machen. Durch Mithilfe von Andreas Freesemann erhielt man vom Partnerverein, dem Bundesligisten Werder Bremen, 500 Sitzschalen. „Die müssen jetzt nur noch in unsere Vereinsfarben umlackiert werden.“ Damit das ganze Projekt nicht gleich zum Scheitern verurteilt sei, müssten jetzt alle Abteilungen sparsam wirtschaften. „Schraubt Eure Ansprüche für dieses Jahr ein wenig zurück. Wir möchten unsere finanzielle Kraft bündeln, um unser Projekt ,Tribünenbau‘ angehen zu können“, so der Chef des rund 600 Mitglieder starken Clubs von der Soeste.

Ein Höhepunkt des vergangenen Vereinsjahres waren die Feierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehen des STV. Nahezu nur Positives gab es in den Jahresberichten von den einzelnen Abteilungsleitern zu hören. Überall hatte es im Vorjahr Erfolge gehagelt. Die Damenmannschaft holte sich die Vizemeisterschaft in der Bezirksoberliga-Nord. Die Karta-Abteilung verzeichnet mit Bernd Kuppisch einen Norddeutschen- und Vizeweltmeister. Der Leiter der Leichtathletik-Abteilung Alfred Maaß präsentierte den Mitgliedern mit Mareike Maaß, Alfred Maaß, Ludger Herzog, Heinz-Hermann Thelken und Marc Steinborn Niedersachsenmeister und Kreismeister in den verschiedenen Disziplinen. Den Kreisrekord verbesserten im Diskuswerfen Mareike Maaß; im Fünfkampf Hauke Maaß; im Kugelstoßen, Diskus-, Speer- und Hammerwerfen Alfred Maaß und Katharina und Anne Herzog sowie Mareike Maaß über 10 Kilometer Laufen (Mannschaftswertung).

Schon seit Jahren gehört die Tischtennis-Abteilung zu den stärksten Abteilungen im Landkreis Cloppenburg. Und mit Stolz berichtete auch Alexander Gorodilow über die Erfolge seiner Boxer. So wurden Hermann Maiserer, Sergej Neumann und Andrej Jacobi Weser-Ems Meister in ihren Klassen. Überragender Faustkämpfer war Max Mitjuschow. Er heimste die Titel eines Weser-Ems, Niedersachsen und Norddeutschen Meisters ein.

In Würdigung seiner langjährigen Verdienste um den Verein wurde Udo Borchers geehrt. Viele Jahre war er im Vorstand tätig und bekleidete auch das Amt des ersten Vorsitzenden. Leider musste Borchers aus gesundheitlichen Gründen seine Posten abgeben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.