• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Favoriten setzen sich im Kreisranglisten-Turnier durch

26.05.2016

Cloppenburg Im Kreisranglistenturnier der Nachwuchs-Tischtennisspieler in Cloppenburg haben sich in fast allen Klassen die Favoriten durchgesetzt. Hochklassige und spannende Spiele gab es vor allem in der Klasse der männlichen Jugend zu sehen. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl musste in zwei Gruppen eine Vorrunde gespielt werden. Am Ende stand mit dem für Molbergen spielenden Essener Nils Fehrlage der große Favorit ganz oben auf dem Treppchen.

Etwas überraschend konnte sein Bruder Julius die spielstarken Barßeler Ngoc-Son Raming sowie Kevin und Tim Rojk in sehenswerten Auftritten in Schach halten. Trotz seines Sieges gegen den zweitplatzierten Leon Ortmann (SV Molbergen) musste er sich mit dem hervorragenden dritten Platz zufriedengeben. Bei der weiblichen Jugend verteidigten die Molbergerinnen Pia Kayser und Nicole Siemens ihren Spitzenplatz vor den Ramsloherinnen Anna Deeken und Maleen Henken.

Auch bei den B-Schülern war das Teilnehmerfeld für eine Gruppe zu groß. Deshalb wurde auch hier eine Endrunde der drei Erstplatzierten gespielt. Der Essener Raul-Viorel Damian gewann das Turnier überraschend knapp vor dem Petersdorfer John Dwerlkotte und Nicolas König vom SV Höltinghausen. Bei den Schülerinnen B hatten Leni Deeken und Xenia Gisbrecht von Blau-Weiß Ramsloh die Nase vorn. Die Molbergerin Leonie Derjue sicherte sich vor Emma Westerkamp aus Höltinghausen den dritten Platz.

Enttäuschend waren die Teilnehmerzahlen am Sonntag bei den Schülerinnen und Schülern A. Ngoc-Son Raming (STV Barßel) und der Cloppenburger Lokalmatador Moritz Koopmeiners lieferten sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, das der Barßeler trotz seiner Niederlage gegen Koopmeiners mit dem besseren Satzverhältnis für sich entscheiden konnte. Dritter wurde der Molberger Hannes Busse vor Jesko Koopmann (SV Höltinghausen).

Im Feld der A-Schüler siegte Justin de Buhr aus Elisabethfehn. Maret Abeln entschied die Schülerinnen-A-Konkurrenz vor der Cloppenburgerin Sarah Gabriel und ihrer Molberger Vereinskameradin Christina Kayser für sich. Die zwei Erstplatzierten der einzelnen Klassen haben sich für die Bezirksvorrangliste am 4./5.Juni in Spelle qualifiziert. Das Turnier wurde vom TTV Cloppenburg hervorragend organisiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.