• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 7 Minuten.

Fußball-Nationalmannschaft
Bundestrainer Löw hört nach der EM im Sommer auf

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

FRAUENFUßBALL: Favoritenschreck zielt zu ungenau

09.02.2005

Die Niederlage des Underdogs aus dem Kreis Vechta war unnötig. Die Bakumerinnen hatten ihren Gegner stark unter Druck gesetzt und sich dadurch viele Möglichkeiten erarbeitet. Allerdings wurden die zahlreichen Gelegenheiten – vor allem von Sabrina Madle – nicht genutzt. Buntentor kam dagegen nur selten vor das SC-Gehäuse.

Das Spiel um Platz drei entschieden derweil die gastgebenden Niedersachsenliga-Fußballerinnen des SV Höltinghausen mit 3:1 gegen BW Galgenmoor für sich. Das Team des Trainergespanns Manfred Lawicka und Ludwig Ferneding war durch Tore von Nina Vaske, Annabelle Kröger und Anna Meyer mit 3:0 in Führung gegangen, ehe Jannin Niemann der Ehrentreffer für den verlustpunktfreien Spitzenreiter der Bezirksklasse Nord gelang. Letztere wurde im Übrigen als beste Torschützin des Turniers (zehn Treffer) geehrt, während ihre Clubkollegin Anna Wichmann die Auszeichnung für die beste Torhüterin einstrich.

Im Halbfinale hatten die Bakumerinnen im Vergleich der Nord-Süd-Spitzenreiter knapp mit 2:1 die Oberhand gegen Galgenmoor behalten. Die Blau-Weißen waren durch Niemann in Führung gegangen, ehe Kim Schlösser (ehemals Elsten) und Madle das Spiel noch drehten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch das zweite Semifinale zwischen Höltinghausen und Buntentor war eine knappe Kiste. Das 1:0 für die Gäste durch Ina Flaig hatte Simone Westerhoff zwischenzeitlich ausgeglichen, ehe Schmidt den Finaleinzug für Buntentor perfekt machte.

In der Vorrundengruppe A hatte Bakum den Sieg vor Buntentor geholt. Während das vorzeitige Aus der Höltinghauser Reserve (Kreisklasse) und des Kreisligisten Steinfeld erwartet worden war, überraschte das Ausscheiden des Bezirksligisten GVO Oldenburg doch ein wenig.

In der Gruppe B kam in Gestalt des FC Talge 72 ein weiterer Bezirksligist nur auf Platz vier. Schluss war auch für Kreisliga-Schlusslicht SV Nikolausdorf sowie die klassentiefere DJK Bunnen. Souverän weitergekommen waren dagegen Höltinghausen und Galgenmoor (jeweils zehn Punkte). Sie hatten nur im direkten Vergleich jeweils einen Gegentreffer kassiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.