• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

FC Lastrup erklimmt Tabellenspitze

20.03.2017

Cloppenburg In der Fußball-Kreisliga ist der FC Lastrup neuer Tabellenführer. Die Sommer-Elf gewann bereits am Samstag ihr Auswärtsspiel in Bösel 4:1. Durch diesen Erfolg verdrängte der ehemalige Verbandsligist den spielfreien SV Petersdorf vom Platz an der Sonne. Derweil gab es auch an diesem Wochenende wieder Spielausfälle zu verzeichnen. Davon betroffen waren die Begegnung SV Strücklingen gegen BW Ramsloh und das Gastspiel des SV Cappeln beim SC Sternbusch.

SV Bösel - FC Lastrup 1:4 (0:2). Die Böseler verpennten die ersten zehn Minuten. Dies sollte sich bitter rächen. Felix Jakoby (8.) und Christian Koop (10.) trafen für die Gäste. Danach schafften es die Hausherren, die Partie ausgeglichener zu gestalten. Mit ihrer Zwei-Tore-Führung im Rücken verlegten sich die Lastruper auf Konter. Sie ließen die Böseler kommen, die sich allerdings keine zwingenden Chancen erspielten.

In der 49. Minute schlugen die Lastruper ein drittes Mal zu. Ihr Goalgetter Jakoby hatte einen Strafstoß verwandelt. Nun krempelten die Böseler ihrerseits noch einmal die Ärmel hoch. In der 85. Minute gelang Tobias Böckmann der Anschlusstreffer, sogar ein zweiter Treffer wäre möglich gewesen. In der ersten Minute der Nachspielzeit machte Lastrups Piotr Matyja mit einem Kontertor das vierte Tor der Lastruper.

Tore: 0:1 Jakoby (8.), 0:2 Koop (10.), 0:3 Jakoby (49., Strafstoß), 1:3 Böckmann (85.), 1:4 Matyja (90+1).

Sr.: Akyol (Stenum); Sr.-A.: Celik, Kratz.

FC Sedelsberg - SV Peheim 3:1 (2:1). Die Peheimer legten einen guten Start hin, während die Sedelsberger erst nach einer Viertelstunde besser ins Spiel fanden. Doch in der 21. Minute ließen die Gäste noch einmal aufhorchen. Andreas Cordes markierte die Führung (21., Foulelfmeter). Der FCS erhöhte jetzt den Druck. Ein schneller Doppelschlag durch Dirk Meemken (28.) und Dennis Höhe (29.) brachte die Heimelf auf die Siegerstraße. Eine höhere Führung zur Pause wäre bereits möglich gewesen.

Auch in der zweiten Halbzeit kamen die Sedelsberger zu Torchancen. Aber der starke Peheimer Torhüter Johannes Schrandt hielt stark. Er ließ sich nur noch in der 83. Minute durch Sven Janssen bezwingen.

Tore: 0:1 Cordes (21., Foulelfmeter), 1:1 Meemken (28.), 2:1 Höhne (29.), 3:1 Janssen (83.).

Sr.: Eickelmann (Elisabethfehn); Sr.-A.: Memering, Kruse.

SV Nikolausdorf - SV Bethen 1:3 (1:3). Die bärenstarken Bether sendeten mit diesem Erfolg ein wichtiges Lebenszeichen aus den Tiefen des Tabellenkellers. Die frühen Tore der Gäste durch Philipp Miegel (14.) und Tobias Luker (16.) versetzten die SVN-Akteure erstmal in einen Schockzustand. Erst nach dem Anschlusstreffer durch Christian Timmerevers keimte wieder Hoffnung auf (21.). Jedoch kamen die Bether noch zu einem dritten Treffer durch Torsten Wiemann (33.).

In der zweiten Halbzeit zeigten sich die Nikolausdorfer verbessert. Sie erspielten sich auch einige Chancen, aber etwas Zählbares sprang dabei nicht mehr heraus. Die Gäste landeten einen verdienten Sieg.

Tore: 0:1 Miegel (14.), 0:2 Luker (16.), 1:2 Christian Timmerevers (21.), 1:3 Wiemann (33.).

Sr.: Kaderhandt (Petersdorf); Sr.-A.: Akus, Stuckenberg.

SV Molbergen - SV Harkebrügge 3:1 (0:0). Die Molbergen brauchten gut 20 Minuten, um ins Spiel zu kommen. Der SV Harkebrügge hatte einmal Pech, weil der Ball nur an die Latte ging. In der zweiten Halbzeit hatten die Molberger Rückenwind. Auf dem schwer zu bespielenden Boden waren lange Bälle Trumpf. Rudolf Wilzer erzielte Molbergens Führung (51.), doch 20 Minuten später schaffte Piotr Dziuba den Ausgleich.

In der Schlussphase hielten dann die Waldeck-Buben ihren Torriecher mit Erfolg in den gegnerischen Strafraumwind. Jürgen Stjopkin (89.) und Martin Langlitz (90+2, Foulelfmeter) zurrten mit ihren Toren den 3:1-Sieg des SVM fest.

Tore: 1:0 Wilzer (51.), 1:1 Dziuba (71.), 2:1 Jürgen Stjopkin (89.), 3:1 Langlitz (90+2., Foulelfmeter).

Gelb-Rote Karte: Pawel Grocholski (90+1., SV Harkebrügge, wegen Meckerns).

Sr.: Kollmer (Rütenbrock); Sr.-A.: Kuhrs, Janzen.

BV Essen II - SF Sevelten 0:1 (0:0). In einer höhepunktarmen Partie erspielten sich beide Teams jeweils eine Chance. In der zweiten Halbzeit gab es auf beiden Seiten nur prickelnde Szenen nach Standards. Ein Unentschieden hätte auch dem Spielverlauf entsprochen. Wenn sich die Essener in der 75. Minute nicht einen folgenschweren Ausrutscher geleistet hätten.

Dem Sevelter Akteur Fatih-Devrim Uzunhasanoglu gelang es nämlich, in jener Minute einen Rückpass der Essener auf ihren Torhüter zu erlaufen. Uzunhasanoglu gelang es sogar, den Keeper auszuspielen, um dann sein Team zum Sieg zu schießen.

Tor: 0:1 Uzunhasanoglu (75.).

Sr.: Börgerding (Bakum); Sr.-A.: Winter, Eveslage.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.