• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

frauenFußball: Ferneding-Elf empfängt spielstarken Tabellenletzten

28.04.2010

CLOPPENBURG Vor einer vermeintlich leichten Aufgabe stehen die Regionalliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg. Der Tabellenerste empfängt an diesem Mittwoch (19.30 Uhr, Stadion an der Friesoyther Straße) den Letzten TSG Burg Gretesch.

BVC-Trainer Ludwig Ferneding warnt seine Mannschaft vor Überheblichkeit. „Die Gretescher haben großes Potenzial. Von den Mannschaften, die unten stehen, sind sie die spielstärkste Elf. Sie spielen einen technisch guten Fußball. Allerdings fehlt ihnen im Angriff die Durchschlagskraft“, sagt Ferneding.

Genau da sieht der BVC-Trainer auch den Schlüssel zum Erfolg. „Wichtig wird es sein, dass uns ein früher Treffer gelingt. Ich glaube nicht, dass Burg Gretesch uns dann ernsthaft unter Druck setzen könnte.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zuletzt zeigten die Cloppenburgerinnen beim 4:1-Sieg gegen die SG Jesteburg/Bendestorf eine überzeugende Leistung in der Liga. „Daher bin ich auch optimistisch, dass wir das Spiel gegen Gretesch positiv gestalten werden.“

Mit einem Sieg würden die Cloppenburgerinnen dem Ziel Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Zweite Liga wieder ein Stück näher kommen. „Wenn wir gewinnen, brauchen wir noch zwei Siege. Wir haben es selbst in der Hand. Wenn wir die nötigen Punkte holen, kann uns die Meisterschaft niemand mehr nehmen. Alle Spielerinnen sind motiviert“, sagt Ferneding.

Ulrike Sommer wird der Mannschaft nicht mehr helfen können. Die Verletzung am Knie stellte sich als Kreuzbandriss heraus. „Für Ulrike ist die Saison vorzeitig beendet“, sagt Ferneding.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.