• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Feuchtes Olympia-Vergnügen

06.08.2008

SEDELSBERG In China reisen die Athleten noch an, da haben die Sportler in Sedelsberg ihre Olympischen Spiele schon hinter sich. Der FC-Sedelsberg konnte zu seiner „Olympiade“ die Wettkampfmannschaften des Sport- und Turnvereins Sedelsberg (STV), der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB), der Schützen, des Blasorchesters, des Carneval-Club-Sedelsberg (CCS) und die Mütter der G-Jugend, aber auch viele Zuschauer begrüßen.

Theo Heyens, Carsten Brinkmann, Stefan Thien, Jessica Hellmers, Manfred Kamphaus und der Vorstand des FC Sedelsberg hatten sich fünf Wettbewerbe einfallen lassen, die sowohl den Spielern als auch den Zuschauern eine Riesengaudi brachten.

Gestartet wurde mit einem „Blind Kick“ einem Fußballspiel, bei dem den Spielern die Augen verbunden wurden. Blind mussten dann möglichst viele Tore erzielt werden. Erstmals wurde auch ein Rennen mit „Bobby-Cars“ auf dem Rasen des FCS ausgetragen. Wie sich herausstellte, war es für die teils gewichtigen Mitspieler gar nicht so einfach, das Mini-Bobby-Car über die Hindernisstrecke zu bewegen.

Richtig schön nass wurde es bei den beiden letzten Spielen, dem Pappnasenspiel und dem Spiel „Spongebob“. Beim Pappnasenspiel mussten die Spieler einen Becher mit dem Mund tragen und damit Wasser über eine Hindernisstrecke in einen Eimer befördern. Um das Wasser in den Becher zu bekommen, mussten die Spieler mit dem Kopf in einen Bottich eintauchen. Wer jetzt noch nicht nass war, der bekam den Rest beim „Spongebob“. Hier mussten die Spieler eine Sporthose mit aufgenähten Schwämmen anziehen, sich in einen Wasserbottich tauchen, eine Hindernisstrecke überwinden und dann die nassen Schwämme über einem Wasserbecken ausdrücken. Natürlich blieben auch Schiedsrichter und einige Zuschauer nicht ganz trocken.

Mit 22 Punkten gewann das Blasorchester schließlich die erste FCS-Olympiade vor den Müttern der G-Jugend, die mit 21 Punkten den zweiten Platz belegten. Auf den weiteren Plätzen folgten dann die Schützen, die KLJB und der CCS punktgleich mit 17 Punkten und schließlich die Damenpower des STV.

Für den FCS steht bereits jetzt fest, dass diese Olympiade im kommenden Jahr in eine zweite Runde geht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.