• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Laster kippt auf die Seite – A29 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Unfall Beim Ahlhorner Dreieck
Laster kippt auf die Seite – A29 voll gesperrt

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Frank Stuckenberg Doppel-Bezirksmeister

15.07.2005

OLDENBURG /CLOPPENBURG OLDENBURG/CLOPPENBURG - Gleich zwei Titel hat der Cloppenburger Schwimmer Frank Stuckenberg jetzt bei den Bezirksmeisterschaften in Oldenburg eingefahren. In seinem Jahrgang 1990 war der CSVer jeweils in neuer persönlicher Bestleistung Schnellster über 100m Schmetterling (1:07,15 min) und 200m Schmetterling (2:42,68).

Philipp Bergmann (Jg. 89) gewann – ebenfalls in neuer persönlicher Bestzeit – über 200m Rücken in 2:30,76. Im Finale der acht Vorlaufschnellsten holte er über 100m Rücken einen hervorragenden sechsten Platz (1:08,09). Die zweite Endlaufteilnehmerin Kerstin Baumann (Jg. 90) hatte dagegen Pech. Wegen eines defekten Startsignals im Finale über 100m Brust wurde sie beim Start irritiert und kam deshalb zu spät vom Startblock. Trotzdem erreichte sie noch Platz sechs (1:25,07).

Auf den undankbaren vierten Platz schwamm die 4x100m Lagenstaffel der Frauen. Stephanie Thölken, Kerstin Baumann, die von der SG Weser-Ems zum CSV gewechselte Uta Münch (Friesoythe) und Kristin Bremer benötigten 5:14,07 und blieben damit sechs Sekunden über der beim 19. Lastruper Vergleichswettkampf (siehe unten) geschwommenen Zeit. Diese hätte zum dritten Platz gereicht. Unglücklich lief es auch bei den Männern über 4x100m Lagen. Philipp Bergmann, Fritz Knebel, Frank Stuckenberg und Alexander Schwienhorst benötigten 4:44,63. Auch sie blieben vier Sekunden über der Zeit von Lastrup und verpassten damit ebenfalls den Sprung aufs Treppchen.

Trotz des schlechten Wetters waren 41 Vereine in das Freibad am Flötenteich gekommen. Aus dem Kreis Cloppenburg waren der BV Essen, Hellas Apen/Barßel, Lastruper SV und der Cloppenburger SV vertreten. Insgesamt wurden an zwei Tagen 1836 Meldungen absolviert.

• Der aus vier Staffeln bestehende Staffelmehrkampfpokal (4x100m Freistil, 4x100m Lagen, 4x100m Rücken und 4x100m Brust) ging beim 19. Lastruper Vergleichswettkampf sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen an den Delmenhorster SV 09. Der Cloppenburger SV belegte bei den Frauen den zweiten Platz und bei den Männern – trotz Disqualifikation über 4x100m Brust – ebenfalls den zwei.

Die einzelnen Staffelergebnisse der CSV-Frauen: Kerstin Baumann, Uta Münch, Eileen Siemer und Kristin Bremer belegten über 4x100m Freistil den zweiten Platz in 4:35,25. In derselben Besetzung gewannen sie über 4x100m Lagen Rang eins in 5:07,91. Zweiter wurden Siemer, Münch, Stephanie Thölken und Alexandra Lüppen über 4x100m Rücken in 5:33,09. Über 4x100m Brust erreichten Amelie Tschritter, Lüppen, Bremer und Kerstin Baumann den zweiten Rang in 6:01,82.

Die CSV-Männer holten mit Philipp Bergmann, Frank Stuckenberg, Ralf Stuckenberg und Fritz Knebel über 4x100m Freistil den zweiten Platz in 4:12,70. Dieselbe Besetzung erreichte über 4x100m Rücken Rang zwei in 5:10,35. Zum dritten Mal Zweiter wurden Bergmann, Stuckenberg, Knebel und Alexander Schwienhorst über 4x100m Lagen in 4:40,12.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.