• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

VEREINE: Frank Willenborg steht in 2. Bundesliga an der Linie

12.07.2006

GEHLENBERG /NEUVREES GEHLENBERG/NEUVREES/KP - Über viele positive sportliche Ereignisse konnte der Vorsitzende des SV Gehlenberg/Neuvrees auf der Generalversammlung im Sportlerheim berichten. Doch er zeigte sich auch tief enttäuscht, insbesondere vom fehlenden Teamgeist im Herrenfußballbereich, der zu schlechten Leistungen und schließlich zum Abstieg der ersten und zweiten Herrenmannschaft führte.

Die Rückrunde habe die erste Herren als drittstärkste Mannschaft beendet, der Vorsitzende ist zuversichtlich für die neue Saison. Mit dem Trainerduo Ludger Sanders und Andreas Hüring strebt der Verein einen Mittelplatz in der ersten Kreisklasse an. Stefan Lammers verläßt den Verein aus beruflichen Gründen, Turan Agirmann und Adnan Barisch verlassen ebenfalls das Team. Dennis Reiners und Christoph Rolfes werden aus der zweiten in die erste Mannschaft aufsteigen.

Erfreulicher war das Ergebnis der Mädchenmannschaft, die souverän Staffelsieger wurde und zudem noch fünf neue Schiedsrichterinnen aus ihren Reihen stellt. Mit Julia Esters, Marina Fortwengel, Mareike Koopmann, Rilana Kramer und Michelle Wessels sind jetzt insgesamt zehn Schiedsrichter für den Verein aktiv.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das „Aushängeschild“ sei nach wie vor Frank Willenborg, der in der kommenden Saison als Linienrichter in der zweiten Bundesliga tätig sein wird, berichtete Obmann Günter Pohlabeln.

Mit dem Abschneiden der Jugendmannschaften war er zufrieden und in der nächsten Saison soll es wieder eine A-Jugend geben, somit werden in allen Altersgruppen Mannschaften an den Start gehen. Betreuer für alle Gruppen stehen zur Verfügung. Ebenfalls ist die Neugründung einer Damenmannschaft geplant. Interessierte junge Mädchen mögen sich beim Verein melden.

Zu einem neuen Sportangebot für Kindergartenkinder erteilte Bärbel Schrand nähere Informationen und wies dabei vor allem auf die Wichtigkeit ausreichender Bewegungs- und Koordinationsförderung hin. Die Tischtennisabteilung war mit fünf Teams am Spielbetrieb beteiligt, Obmann Heiner Illenseer konnte gute Ergebnisse vermelden. Als Höhepunkt bezeichnete er die Meisterschaft der zweiten Herrenmannschaft in der ersten Kreisklasse. Bei den Neuwahlen gab es wenig Veränderungen: Heinz Budde, bisheriger Kassenwart, trat nicht wieder an. Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt. Auch Jugend- und Schiedsrichterobmann Günter Pohlabeln und Fußballobmann Wolfgang Thesing wurden einstimmig wiedergewählt. Auf Antrag des Ehrenvorsitzenden Hans Meyer, der die Kassenprüfung vorgenommen hatte, wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.