NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

DORFPOKALTURNIER: „Französisches Team“ trifft am besten

19.07.2005

BöSEL BÖSEL - „Equipe Tricolore“ zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten und seit Freitagabend zum Vierten . . . Zum vierten Mal hintereinander hat diese Mannschaft das Dorfpokalturnier gewonnen. Zu diesem Turnier lädt der SV Bösel traditionell am Vorabend des Böseler Schützenfestes ein.

In diesem Jahr konnte sogar ein kleines Jubiläum gefeiert werden, denn diesmal rollte der Ball auf solch einem Turnier zum 20. Mal. 14 Hobby-, Theken- und Vereinsmannschaften waren in das Elsen-Stadion gekommen, um den traditionellen Wanderpokal auszuspielen. Und diesmal musste ein neuer Wanderpokal her, denn durch den dreimaligen Gewinn von „Tricolore“ ist er in den Besitz des Teams übergegangen.

Gespielt wurde in vier Gruppen, jeder gegen jeden. Die jeweils Gruppenersten und -zweiten hatten sich dann für die Zwischenrunde qualifiziert, die wiederum in Gruppenspielen ausgetragen wurde. Dabei gab es die folgenden Ergebnisse:

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gruppe I, Equipe Tricolore gegen Firma Kreyenschmidt 3:2, Soccer Team gegen Equipe Tricolore 1:3; Firma Kreyenschmidt gegen Soccer Team 1:1: In der Gruppe II spielten Firma Ferneding gegen Chicken Wings 1:2, II. Kompanie gegen Chicken Wings 0:2 und Firma Ferneding gegen II. Kompanie 1:0. Danach standen sich im kleinen Finale die beiden Gruppenzweiten Firma Ferneding und Firma Kreyenschmidt gegenüber. Dieses Spiel wurde als Elfmeterschießen ausgetragen. Mit einem 3:1 Sieg holte sich die Firma Ferneding den dritten Platz.

Spannend ging es dann im Finale zu. Auch wenn nach der regulären Spielzeit kein Tor fiel, gab es viele Torszenen zu sehen. Beim Elfmeterschießen hatte dann das „Equipe Tricolore“ das bessere Zielwasser und gewann mit 2:1 das Elfmeterschießen gegen die Chicken Wings. In diesem Team spielten übrigens die Gebrüder Baal mit, die demnächst in der A-Jugend des SV Werder Bremen mitwirken.

Die Siegerehrung nahmen Vorsitzender Gerd Stratmann und die beiden Organisatoren, Egon Kassens und Andreas Hatke, vor. Auch für die Schiedsrichter Werner Alberding, Günter Schulte, Heinz Hülskamp und Rainer Oltmann gab es eine Belohnung.

Bei einem Torwandschießen konnte der kleine Felix Hülskamp alle Erwachsenen hinter sich lassen. Er gewann ein Stechen gegen Norbert Fennen und bekam als Preis einen großen Präsentkorb.

Über die gute Resonanz konnte sich der Vorstand freuen. Viele Zuschauer waren gekommen, sie sahen nicht nur die Spiele, sie feierten noch lange mit den Spielern nach der Siegerehrung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.