• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Frauen des VfL Löningen feiern Doppelerfolg

17.11.2015

Löningen /Cloppenburg /Ramsloh Den Volleyballern BW Ramslohs gelang ein glatter Auswärtssieg im Ammerland. Auch die Reserve gewann ihre Partie souverän.

Volleyball, Frauen Verbandsliga 1: VfL Löningen - Oldenburger TB II 3:2/106:101 (19:25, 22:25, 25:16, 25:23, 15:12). VfL Löningen - TG Wiesmoor 3:0/75:52 (25:16, 25:21, 25:15). Am Ende hatte der VfL die Partie gedreht. Löningen hielt gegen die erfahrenen Oldenburgerinnen schon in den ersten beiden Sätzen gut mit, besonders zum Ende des zweiten Satzes wurde es eng. Trotz des 0:2-Satzrückstandes gab Löningen nicht auf und konnte mit druckvollen und gezielten Aufschlägen auf die schwächeren Oldenburger Annahmespielerinnen den Druck erhöhen und Satz drei mit 25:16 gewinnen.

Danach zeigte sich, dass Löningen die bessere Bank besaß, was bei Oldenburg, das zunächst führte, zu einem Leistungseinbruch führte. So ging der VfL mit 20:19 in Führung und gewann nach einigen spannenden Ballwechseln mit 25:23. Im Tiebreak lag Löningen beim Wechsel mit 8:6 vorne. Nach einer Auszeit beim 14:9 kam Oldenburg auf 11:14 heran. Eine Löninger Auszeit stoppte den Lauf der Gäste, und Löningen siegte mit 15:12.

Gegen den weiter sieglosen Tabellenletzten aus Wiesmoor dominierte Löningen Satz eins und siegte mit 25:16 deutlich. Da Wiesmoor häufig den zweiten Satz gewonnen hatte, forderte der Trainer volle Konzentration, doch zunächst führte der Gast. Der VfL wechselte, nahm den Kampf auf und kam über den 15:15-Ausgleich zum 25:21-Erfolg. Die Mannschaft hatte sich gefunden. Dank einer geschlossenen Teamleistung wurde Satz drei mit 25:15 und damit die Partie gewonnen. Die Spielerinnen schafften es, an diesem Spieltag die Traineranweisung schneller als zuvor umzusetzen und sich mit den Erfolgen ins Tabellenmittelfeld abzusetzen.

Tecklenburger Land Volleys - TV Cloppenburg II 2:3/105:107 (23:25, 25:23, 22:25, 25:19, 10:15). Eigentlich wollten die Tecklenburger beide Spiele gewinnen, doch nach der klaren 0:3-Niederlage gegen Spitzenreiter Union Emlichheim IV sollte gegen Cloppenburg ein Sieg her. Aber die TVC-Reserve hielt dagegen. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem Cloppenburg im ersten und dritten Satz knapp die Nase vorne hatte, Tecklenburg mit zwei knappen Satzgewinnen den Tiebreak erzwang. Hier erwies sich Cloppenburg als konditionsstärker und konzentrierter und siegte 15:10. Damit hat der TVC II die direkten Abstiegsplätze verlassen und ist nun Siebter, während Tecklenburg auf den vorletzten Rang abrutschte.

Männer, Bezirksliga 1: VSG Ammerland III - BW Ramsloh 0:3/56:75 (14:25, 23:25, 19:25). Im ersten Satz beherrschte Ramsloh die erfahrenen Ammerländer. Als der Gast im zweiten Satz nicht mehr so druckvoll spielte, konnten die Ü-50-Herren der VSG das Spiel ausgeglichen gestalten, so dass Ramsloh nur knapp mit 25:23 siegte. Im dritten Satz ließ die Kraft bei den Ammerländern etwas nach, und Ramsloh, das zurzeit auf Platz drei rangiert, machte den Sieg komplett.

Bezirksliga 2: TV Cloppenburg - VfL Löningen 3:2/100:105 (26:24, 15:25, 25:18, 19:25, 15:13). TV Cloppenburg - TuS Bersenbrück III 3:0/75:57 (25:15, 25:22, 25:20). Ein Derby auf hohem Niveau boten der Spitzenreiter TV Cloppenburg und der Tabellendritte VfL Löningen. Was störte, waren mehrere strittige Schiedsrichterentscheidungen des überfordert wirkenden Schiedsgerichts.

Wie in der Saisonvorbereitung verlief gleich der erste Satz äußerst knapp. Nach ständig wechselnder Führung setzte der Gastgeber den entscheidenden Punkt zum 26:24. Nach einer Aufschlagserie von Roman Kraus führte der VfL mit 6:1 im zweiten Satz. Mit 25:15 hatte der Gast die aufkommende Unsicherheit beim TVC genutzt.

Mitte des dritten Satzes fanden einige Zuspiele des VfL nicht den Angreifer. Sofort nahm der TVC den Rückschlag auf und punktete stetig zum 25:18. Der VfL stellte um. Neben Torben Cadder rückte Markus Berssen auf die Mitte, während Dietmar Linke auf die Außenposition wechselte, was zum 25:19 und damit 2:2-Satzausgleich führte.

Im Tiebreak brachte Cloppenburgs Aurel Buchmüller vier Aufschläge zum 13:9 durch, da der VfL aus dem Rückschlag kein Kapital schlagen konnte. Zwar fingen sich die Gäste und wehrten drei Matchbälle ab. Doch mit einer erfolgreichen Aktion von Christian Flerlage zum 15:13 hatte der TVC nach 131 Minuten das Derby gewonnen.

Der TVC hatte am Anfang etwas Schwierigkeiten mit den flachen Aufschlägen der Gäste, stellte sich aber mit der Annahme zunehmend besser darauf ein. Nach dem ersten, kräfteraubenden Spiel schlichen sich zwar vermehrt Fehler ein. Aber in den Phasen, als die Partie zu kippen drohte, pushte immer wieder Christian Hempen mit kraftvollen Aktionen sein Team nach vorne. Der vom TVC ausgeübte Druck gab den Gästen auch keine wirkliche Chance auf einen Satzgewinn.

Bezirksklasse Oldenburg: VG Veenhusen-Warsingfehn - BW Ramsloh II 0:3/45:75 (18:25, 20:25, 7:25). Die Ramsloher Reserve hatte gegen die ältere Warsingfehner Hobbytruppe in den ersten beiden Sätzen noch mit Gegenwehr zu kämpfen. Mit 25:18 und 25:20 waren beide Sätze einigermaßen hart umkämpft. Doch dann fehlte dem Tabellensiebten die Kraft zur Wende, und im dritten Satz hatte der Tabellenzweite aus Ramsloh keine Mühe, mit 25:7 locker diese Partie erfolgreich zu beenden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.