• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Frauen treffen bereits seit 40 Jahren ins Schwarze

18.05.2017

Scharrel Aus Anlass des 40-jährigen Bestehens der Damenschießgruppe im Schützenverein „Hubertus“ Scharrel hatte diese jetzt zu einem großen Jubiläums-Pokalschießen für Damen-Mannschaften eingeladen. 29 Damen-Mannschaften aus neun befreundeten Vereinen nahmen teil. Gleichzeitig wurde für die 54 Einzelschützinnen ein Schätzspiel angeboten. Es galt, das genaue Gewicht einer großen Siegertrophäe zu erraten.

Zur Siegerehrung im Schießstand in Scharrel hieß Damensportleiterin Anita Tellmann viele Schützen sowie den Vorsitzenden Willi Hinrichs willkommen. Frank Westerhoff, Gerold Bruns und Joachim Oltmanns waren für die Auswertung und Standaufsicht zuständig.

In der offenen Klasse siegte die Mannschaft Barßel 4 mit 145 Ringen vor Barßel 1 mit 144 Ringen. Platz drei belegte Elisabethfehn 2 mit 142 Ringen. Bei den Einzelschützen in dieser Klasse siegte Dagmar Büscherhoff aus Barßel (50 Ringe) vor Anja Gröneweg aus Barßel (49) und Marion Oldenburg aus Barßel (48).

In der Altersklasse gewann BSV Bösel 2 mit 149 Ringen vor Neuscharrel 2 (147) und Altenoythe 2 (146). Bei den Einzelschützen siegte Annette Deeken vom BSV Bösel (50) vor Sabine Hempen vom BSV Bösel (49) und Christa Battram aus Reekenfeld-Kamperfehn (48).

In der Schützenklasse siegte Kampe-Ikenbrügge 2 mit 264 Ringen vor Neuscharrel 2 (260) und Neuscharrel 1 (258). Als beste Einzelschützen wurde Doris Laing, Neuscharrel (93), vor Katrin Meyer aus Kampe-Ikenbrügge (92) und Claudia Thoben-Esens aus Neuscharrel (88) ausgezeichnet.

Beim Pokal-Gewichts-Schätzen hatte Doris Laing das sicherste Auge und lag mit ihrer Gewichtsschätzung von 7040 Gramm um nur 40 Gramm neben dem tatsächlichen Gewicht. Anita Tellmann und Anneliese Leferink überreichten ihr einen Präsentkorb.

Im September 1977 sei die Damenschießgruppe unter Initiative der beiden Vorstandsmitglieder Johannes Sieger und Heinz Meyer gegründet worden, erinnerte Hinrichs. Zuvor hatten die Männer das Schützenwesen als Männerdomäne betrachtet. Erst dadurch, dass bei Schießveranstaltungen nicht genügend Schützen anwesend waren, und dadurch Frauen die Lücken füllten, wurde der Gedanke in den Verein gebracht, Frauen aufzunehmen.

Am 11. September 1977 wurde dann die Damenschießgruppe mit 19 Frauen gegründet. Heute gehören ihr 32 Frauen an, die immer Spaß am Sport haben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.